Thread
Menü

Fusion


11.06.2012 15:11 - Gestartet von CIA_MAN
Cool wärs schon... -> bestes Netz :D
Menü
[1] getodavid antwortet auf CIA_MAN
11.06.2012 15:22

einmal geändert am 11.06.2012 15:28
Benutzer CIA_MAN schrieb:
Cool wärs schon... -> bestes Netz :D

?

Ich glaube du gehst in der irrigen Annahme aus, dass bei einer Fusion (So diese überhaupt die Zustimmung der Aufsichtsbehörden erfolgen würde) die beiden Netze zusammengelegt würden und jeder E+ bzw o2-Kunde jeweils das andere Netz komplett mitnutzen könne.

Diese Annahme ist völlig an der Realität vorbei. Noch in jedem Land der Welt in dem zwei Netzbetreiber fusioniert sind ist folgendes bei einer Netzzusammenlegung geschehen: Der Großteil der Mobilfunkmasten wird schlicht und ergreifend abgeschaltet und abgebaut - die Kosten einen Standort quasi doppelt zu versorgen kann sich kein Betreiber leisten, man fusioniert schließlich um Kosten zu sparen. Lediglich da wo bislang der eine gut und der andere nicht oder nicht vorhanden war bleibt die Struktur bestehen. Ausserdem gibt man - schon aus rechtlichen Gründen - überschüssige zugeteilte Frequenzen wieder ab.
Menü
[1.1] mattes007 antwortet auf getodavid
11.06.2012 15:53
Benutzer getodavid schrieb:
Ich glaube du gehst in der irrigen Annahme aus, dass bei einer Fusion (So diese überhaupt die Zustimmung der Aufsichtsbehörden erfolgen würde) die beiden Netze zusammengelegt würden und jeder E+ bzw o2-Kunde jeweils das andere Netz komplett mitnutzen könne.

Das wäre natürlich ideal...man schließt Kundenzahlmäßig auf die beiden großen Anbieter auf und hätte auch noch ein besseres Netz (als vorher jeder einzelne...nicht als die D-Netze).

Vor allem hatte ich vor einer Woche hier noch gepostet, dass genau dies jetzt passieren wird, was teltarif hier ankündigt :).

Nehmen wir an es passiert das was Du vermutest. Welche Frequenzen würde man denn abgeben? Richtig, haufenweise E-Frequenzen. O2 und E-Plus haben aber beide auch D-Frequenzen. Wieso also diese nicht beide nutzen und der Regulierung sagen, dass jetzt die Verhältnisse hergestellt wären und man auf einen Ausgleich verzichten würde. D1,D2 und E+/O2 würden gleichbehandelt.

Beide Anbieter würden Ihre Geschäfte zusammenlegen und haufenweise Filialen schließen.

Da e-Plus schon als Marke kaum wahrgenommen wird, könnte der gemeinsame Name O2 werden. Alles andere würde sich auch "blöd" anhören "Base O2" oder "O2 Base".

Branchenkenner scheinen diesen Schritt auch vorausgeahnt zu haben.
T-Mobile setzt neuen Chef auf Congstar Stuhl. Es folgt ein neues Portfolio. Congstar übernimmt Ja!Mobil und PennyMobil und damit ein direktes Tarif-Konkurrenz-Paket gegen Alditalk.
Man könnte sogar noch so weit gehen, dass man sich (absichtlich) mit Drillisch in die Wolle bekommt...aber so weit will ich nicht denken.

Das Problem sehe ich nur in der Firmenpolitik. Momentan sind O2 und E-Plus "Billigheimer". Man spart natürlich ne Menge ein, muss aber dennoch weiter investieren, um zu den beiden Marktführern aufzuschließen. Dies kann man aber nicht mit 20Euro All-Net-Flats.

Ich sage weiterhin, dass bis Frühjahr 2013 ein Zusammenschluss in welcher Art auch immer erfolgt sein wird. Dies würde der "spanischen" Wirtschaft auch gut tun ;).
Menü
[1.1.1] getodavid antwortet auf mattes007
11.06.2012 16:07
Benutzer mattes007 schrieb:
Das wäre natürlich ideal...man schließt Kundenzahlmäßig auf die beiden großen Anbieter auf und hätte auch noch ein besseres Netz (als vorher jeder einzelne...nicht als die D-Netze).

Richtig. Deswegen wäre eine solche Fusion vor allem gut für die beiden beteiligten Unternehmen. Für die Kunden würde sie vor allem aber eines bedeuten: Schluss mit Preiskampf und Tarifsenkungen. Für den deutschen Markt und die Kunden gäbe es so gut wie keine Vorteile. Insgeheim dürften Vodafone und T-Mobile sogar auf eine solche Fusion hoffen, denn der Preiskampf der auch den beiden an den Bilanzen nagt wurde in den letzten Jahren vor allem durch den Kampf der beiden Billigheimer miteinander angeführt. Und damit wäre dann endlich Schluss.
Menü
[1.1.1.1] bundy.2002 antwortet auf getodavid
11.06.2012 19:22
Hallo,
dann würde ja an dem Standort wo jetzt vollempfang mit O2 herscht, auch vollempfang mit E plus sein oder ??


Bundy.2002
Menü
[1.1.1.1.1] timeändmore antwortet auf bundy.2002
11.06.2012 19:31
Benutzer bundy.2002 schrieb:
Hallo, dann würde ja an dem Standort wo jetzt vollempfang mit O2 herscht, auch vollempfang mit E plus sein oder ??


Bundy.2002

Würde hätte könnte müsste... Mein lieber Al, wer soll das denn wissen? Bis jetzt weiß man ja nicht mal, ob die wirklich zusammengehen! Wer soll denn dann jetzt schon was über deren Netzplanung wissen? ;-)
Menü
[1.1.1.1.2] BartS antwortet auf bundy.2002
11.06.2012 20:31
Benutzer bundy.2002 schrieb:
Hallo, dann würde ja an dem Standort wo jetzt vollempfang mit O2 herscht, auch vollempfang mit E plus sein oder ??

Nicht unbedingt. Es gibt dann ja etliche Gebiete, die doppelt versorgt werden, d.h. über kurz oder lang werden einige Mobilfunkmasten abgebaut werden.
Menü
[1.2] CIA_MAN antwortet auf getodavid
11.06.2012 21:20
Ob sich in irgendwelchen abgelegen Dörfern die Netzversorgung ändert ist irrelevant.

So irrelevant finde ich das nicht ^^

zumal E-Plus das bessere Datennetz hat und O2 die bessere Gesamtnetzversorgung...
Menü
[1.2.1] DenSch antwortet auf CIA_MAN
11.06.2012 21:33
Benutzer CIA_MAN schrieb:


zumal E-Plus das bessere Datennetz hat und O2 die bessere Gesamtnetzversorgung...


DAS ist die einzige Aussage in diesem Thread, gegen die ich beachtliche Summen wetten würde....
Menü
[1.2.1.1] CIA_MAN antwortet auf DenSch
11.06.2012 21:45
Benutzer DenSch schrieb:
DAS ist die einzige Aussage in diesem Thread, gegen die ich beachtliche Summen wetten würde....

Bei uns in Unterfranken ist das so... ehrlich...
Menü
[1.2.1.2] CIA_MAN antwortet auf DenSch
11.06.2012 21:56
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer CIA_MAN schrieb:
zumal E-Plus das bessere Datennetz hat und O2 die bessere Gesamtnetzversorgung...
DAS ist die einzige Aussage in diesem Thread, gegen die ich beachtliche Summen wetten würde....

sogar Connect bestädigt das... :)
Menü
[1.2.1.3] HändyBär antwortet auf DenSch
12.06.2012 19:46
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer CIA_MAN schrieb:


zumal E-Plus das bessere Datennetz hat und O2 die bessere Gesamtnetzversorgung...


DAS ist die einzige Aussage in diesem Thread, gegen die ich beachtliche Summen wetten würde....

Da steige ich mit ein :-D
Menü
[1.3] koelli antwortet auf getodavid
11.06.2012 21:52
Benutzer getodavid schrieb:
Noch in jedem Land der Welt in dem zwei Netzbetreiber fusioniert sind ist folgendes bei einer Netzzusammenlegung geschehen: Der Großteil der Mobilfunkmasten wird schlicht und ergreifend abgeschaltet und abgebaut.

Was machen die dann mit den ganzen Basisstationen und Antennen? Wer kauft denn sowas gebraucht?
Menü
[1.3.1] CIA_MAN antwortet auf koelli
11.06.2012 21:55
Benutzer koelli schrieb:
Was machen die dann mit den ganzen Basisstationen und Antennen? Wer kauft denn sowas gebraucht?

3. Welt Länder + Pakistan und Indien :)
Menü
[1.3.2] timeändmore antwortet auf koelli
12.06.2012 00:22
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer getodavid schrieb:
Noch in jedem Land der Welt in dem zwei Netzbetreiber fusioniert sind ist folgendes bei einer Netzzusammenlegung geschehen: Der Großteil der Mobilfunkmasten wird schlicht und ergreifend abgeschaltet und abgebaut.

Was machen die dann mit den ganzen Basisstationen und Antennen? Wer kauft denn sowas gebraucht?

Es geht doch nicht darum mit dem Verkauf Geld zu machen! Alleine das Abschalten und das Nicht-mehr-drum-kümmern-müssen spart doch schon enorme Summen! Der Erlös des Verkaufs ist da nur Nebensache...
Menü
[1.3.2.1] getodavid antwortet auf timeändmore
13.06.2012 08:29
Gehört denen den überhaupt noch die Sendeanlagen?

Haben die nicht schon alles ausgesourced?

Auch der Betrieb outgesourcter Anlagen muss bezahlt werden.
Menü
[1.3.3] dr.juergen antwortet auf koelli
12.06.2012 07:59
Benutzer koelli schrieb:
Was machen die dann mit den ganzen Basisstationen und Antennen? Wer kauft denn sowas gebraucht?

Na Slim kauft sie :-) und für den Rest ein Kooperation mit Swissmobile und dann kümmert er sich um eine eigene Lizenz.
Menü
[1.4] mirdochegal antwortet auf getodavid
11.06.2012 22:39
Benutzer getodavid schrieb:
Diese Annahme ist völlig an der Realität vorbei. Noch in jedem Land der Welt in dem zwei Netzbetreiber fusioniert sind ist folgendes bei einer Netzzusammenlegung geschehen: Der Großteil der Mobilfunkmasten wird schlicht und ergreifend abgeschaltet und abgebaut

Befürchtungsweise eine realistische Voraussage auch für hier. So etwas wird nicht für die Kunden gemacht sondern für die Anteilseigner. Der Wettbewerb wird dadurch nicht gestärkt sondern geschwächt.
Menü
[1.5] EECP antwortet auf getodavid
12.06.2012 21:34
Das stimmt so nicht in Großbritannien haben die Tochtergeselschaft von France Telecom mit Orange und Deutsche Telekom mit T-Mobile UK funioniert und bilden Everything Everywhere mit der Besonderheit das beide Anbieter bestehen bleiben und die Kunden das jeweils andere Netz mitnutzen können.
Insofern ist es KEINE Utopie!
Noch in jedem Land der Welt in dem zwei Netzbetreiber fusioniert sind ist folgendes bei einer Netzzusammenlegung geschehen: Der Großteil der Mobilfunkmasten wird schlicht und ergreifend abgeschaltet und abgebaut -
Menü
[1.5.1] batrabbit antwortet auf EECP
12.06.2012 22:27
Benutzer EECP schrieb:
Das stimmt so nicht in Großbritannien haben die Tochtergeselschaft von France Telecom mit Orange und Deutsche Telekom mit T-Mobile UK funioniert und bilden Everything Everywhere mit der Besonderheit das beide Anbieter bestehen bleiben und die Kunden das jeweils andere Netz mitnutzen können.

Beide Marken bestehen weiter, dennoch gehören Everything
Everywhere beide Netze, die zu einem Einzigen zusammenge-
führt werden. Zudem bestehen die Roaming-Vereinbarungen
mit 3 UK weiter.
Menü
[1.5.1.1] EECP antwortet auf batrabbit
13.06.2012 07:28
Benutzer batrabbit schrieb:
Benutzer EECP schrieb:
Das stimmt so nicht in Großbritannien haben die Tochtergeselschaft von France Telecom mit Orange und Deutsche Telekom mit T-Mobile UK funioniert und bilden Everything Everywhere mit der Besonderheit das beide Anbieter bestehen bleiben und die Kunden das jeweils andere Netz mitnutzen können.

Beide Marken bestehen weiter, dennoch gehören Everything Everywhere beide Netze, die zu einem Einzigen zusammenge- führt werden. Zudem bestehen die Roaming-Vereinbarungen mit 3 UK weiter.
Es sind immer noch 2 verschiedene Netze was gemacht wird ist eigentlich ein Hand Over zwischen den beiden Netzen.
http://everythingeverywhere.com/network-guide/
"Smart Signal sharing

Orange and T-Mobile may be separate brands, but Everything Everywhere is doing all we can to ensure that customers can benefit from the combined power of these two networks. Smart Signal Sharing is a perfect example of this. We have made it possible for T-Mobile and Orange customers to share each other’s 2G and 3G networks. For example, if a T-Mobile customer finds they have a weak signal on T-Mobile, their phone will connect to the Orange 3G network automatically. It can even take place mid-call without any interruption. So now customers can go about their daily lives and their smartphones will seamlessly transfer between 2G and 3G signals from either network when their signal goes down to one bar ensuring they always get the best available coverage. Ultimately this means that customers will get faster internet in more places, more of the time."
Menü
[1.5.1.1.1] batrabbit antwortet auf EECP
14.06.2012 01:58
Benutzer EECP schrieb:

Beide Marken bestehen weiter, dennoch gehören Everything Everywhere beide Netze, die zu einem Einzigen zusammenge- führt werden. Zudem bestehen die Roaming-Vereinbarungen mit 3 UK weiter.

Es sind immer noch 2 verschiedene Netze was gemacht wird ist eigentlich ein Hand Over zwischen den beiden Netzen.

Ja, so ist das aktuell, aber so wird das nicht bleiben.

tele.ring-Kunden konnten sich zunächst auch bei T-Mobile A
einbuchen, aber irgendwann gab's halt keine zwei Netze mehr
(mal abgesehen von GSM/UMTS ;-) ).
Menü
[1.5.1.1.1.1] Telly antwortet auf batrabbit
14.06.2012 02:02
tele.ring-Kunden konnten sich zunächst auch bei T-Mobile A einbuchen, aber irgendwann gab's halt keine zwei Netze mehr (mal abgesehen von GSM/UMTS ;-) ).

Die Anzahl der Netze ist dabei weniger interessant als die "alten" Basisstationen. Wenn davon welche wegfallen, gibt es sicher hier und da Funklöcher, die von den "alten" Basisstationen des hinzugekommenen Netzes nicht abgedeckt sind.

Und das gibt dann natürlich Frust und Ärger.

Telly