Diskussionsforum
Menü

Günstigste Deutschland ALLNETFLAT


20.04.2012 15:57 - Gestartet von 7VAMPIR
Günstigste Deutschland ALLNETFLAT

Beanstanden kann man mA nach nur die Behauptung
einer Allnetflat in Verbindung mit WELT.

In Bezug auf WELT ist es eben keine Allnetflat.

In Bezug auf Deutschland was offenbar gemeint
und dann übertrieben wurde, ist es meines Wissens
tatsächlich die günstigste Allnetflat.

Falls jemand eine günstigere weiss, bitte posten.
Die buche ich dann.

CU 7VAMPIR
Menü
[1] namorico antwortet auf 7VAMPIR
20.04.2012 16:01

einmal geändert am 20.04.2012 16:01
Das drillish-Angebot ist "günstiger", weil da im Preis auch 100 frei-SMS enthalten sind.
Menü
[1.1] 7VAMPIR antwortet auf namorico
20.04.2012 16:08
Benutzer namorico schrieb:
Das drillish-Angebot ist "günstiger", weil da im Preis auch 100 frei-SMS enthalten sind.

Die stehen allerdings auf meiner persönlichen
Warnliste wegen früherer "Auffälligkeiten".
Googelt vorm Kauf!

CU 7VAMPIR
Menü
[1.1.1] namorico antwortet auf 7VAMPIR
20.04.2012 16:12
Ich habe 2 Jahre lang das Angebot von maxxim und hellomobil benutzt und hatte gar keine Probleme. Die Hotline war immer freundlich und kompetent. Ich muss nichts googeln.
Menü
[1.2] elpasa antwortet auf namorico
21.04.2012 07:09
Benutzer namorico schrieb:
Das drillish-Angebot ist "günstiger", weil da im Preis auch 100 frei-SMS enthalten sind.

...und man ein gutes D-Netz auswählen kann ;-) (wenn dann auch nur noch 200mb datenvolumen inkl. ist... aber irgendeinen tod muss man halt sterben..
Menü
[2] getodavid antwortet auf 7VAMPIR
20.04.2012 16:37
Benutzer 7VAMPIR schrieb:
Günstigste Deutschland ALLNETFLAT

Beanstanden kann man mA nach nur die Behauptung einer Allnetflat in Verbindung mit WELT.

In Bezug auf WELT ist es eben keine Allnetflat.

In Bezug auf Deutschland was offenbar gemeint und dann übertrieben wurde, ist es meines Wissens tatsächlich die günstigste Allnetflat.

Die Formulierung war "Weltgünstigste Allnet-Flat" - nicht günstigste Allnet-Flat in die Welt. Die Formulierung legt eindeutig nah, es gäbe nirgendwo auf der Welt einen Mobilfunkanbieter oder Provider, der eine günstigere Allnet-Flat (In welche Netze auch immer) anbieten würde. Manchmal ist schon wichtig, wo der Bezugspunkt in einer Formulierung eigentlich liegt.
Menü
[2.1] 7VAMPIR antwortet auf getodavid
20.04.2012 17:26
Eben, eine WELTbezogene ALLNETFLAT müsste alle
Netze weltweit beinhalten.
Schon das tut diese nicht.

CU 7VAMPIR
Menü
[2.1.1] Mobilfunk-Experte antwortet auf 7VAMPIR
20.04.2012 18:24
Benutzer 7VAMPIR schrieb:

Eben, eine WELTbezogene ALLNETFLAT müsste alle Netze weltweit beinhalten.

Sie wurde aber nicht als "weltbezogene" sondern als "weltgünstigste" Allnet-Flat beworben. Das hätte "nur" bedeutet, dass es weltweit keine günstigere Allnet-Flat gäbe.

Dagegen muss man "Allnet-Flat" hier nicht als Flatrate in alle Netze auf der ganzen Welt verstehen, sondern so wie "Allnet-Flat" üblicherweise gemeint ist - nämlich als Flatrate zu allen normalen Anschlüssen in allen wesentlichen Telefonnetzen des jeweiligen regionalen Marktes.
Menü
[2.1.1.1] spaghettimonster antwortet auf Mobilfunk-Experte
20.04.2012 18:44
Benutzer Mobilfunk-Experte schrieb:
Sie wurde aber nicht als "weltbezogene" sondern als "weltgünstigste" Allnet-Flat beworben. Das hätte "nur" bedeutet, dass es weltweit keine günstigere Allnet-Flat gäbe.

Ganz bestimmt kostet auf den Philippinen oder in Bangladesch eine Allnet-Flat mindestens 20 Euro.
Menü
[2.1.1.2] 7VAMPIR antwortet auf Mobilfunk-Experte
20.04.2012 18:56
Da die Verbindung zur "WELT" hergestellt wird,
jedoch kein Bezugsrahmen zu Deutschland, könnte
man sowohl weltweit verfügbare oder EU Netze als
inclusive ansehen

Eigentlich ist das nur Haarspalterei.
Schluss damit.

CU 7VAMPIR
Menü
[2.1.1.2.1] timeändmore antwortet auf 7VAMPIR
20.04.2012 23:45
Benutzer 7VAMPIR schrieb:
Da die Verbindung zur "WELT" hergestellt wird, jedoch kein Bezugsrahmen zu Deutschland, könnte man sowohl weltweit verfügbare oder EU Netze als inclusive ansehen

Eigentlich ist das nur Haarspalterei.
Schluss damit.

CU 7VAMPIR

Ich muss schon sehr lachen über diese Sache. Wer hat denn dieses Wort wirklich buchstäblich ernst genommen? Das ist halt so ein Werbespruch.... ja und? Da denkt doch niemand, dass es woanders auf der WELT das nicht doch günstiger geben kann. Verstehe diese Aufregung nicht.
Menü
[2.1.1.2.1.1] koelli antwortet auf timeändmore
21.04.2012 08:02
Benutzer timeändmore schrieb:
Wer hat denn dieses Wort wirklich buchstäblich ernst genommen? Das ist halt so ein Werbespruch.... ja und?

Ach und das gibt den Firmen also das Recht, ALLES einfach so behaupten zu dürfen? Eben nicht!
Schlimm genug, dass in der Waschmittelwerbung behauptet wird, ALLE Flecken würden restlos rausgehen.
Menü
[2.1.1.2.1.1.1] und wer mahnt Vodafone ab?
HändyBär antwortet auf koelli
23.04.2012 01:22
Und wer mahnt Vodafone ab, die seit langem ernsthaft ein 3000 SMS-Paket als "Flatrate" verkaufen?
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.1] spaghettimonster antwortet auf HändyBär
23.04.2012 01:46
Benutzer HändyBär schrieb:
Und wer mahnt Vodafone ab, die seit langem ernsthaft ein 3000 SMS-Paket als "Flatrate" verkaufen?

Nur die, die keine Fußnoten lesen können und sich deshalb eine blutige Nase holen würden.
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.1.1] HändyBär antwortet auf spaghettimonster
23.04.2012 22:05
Benutzer spaghettimonster schrieb:
Benutzer HändyBär schrieb:
Und wer mahnt Vodafone ab, die seit langem ernsthaft ein 3000 SMS-Paket als "Flatrate" verkaufen?

Nur die, die keine Fußnoten lesen können und sich deshalb eine blutige Nase holen würden.

Wenn ich einen panierten Putzlappen als Schnitzel (*127) verkaufe, ist das eine arglistige Täuschung, auch wenn unter Punkt 127 im Kleingedruckten steht, dass es ein Putzlappen ist.
Und eine "Flatrate" ist per Definition unbegrenzt. Wenn der Tarif auf 3000 SMS begrenzt ist, ist dies auch als 3000er SMS Paket zu deklarieren und nicht als SMS-Flat.
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.1.1.1] fb antwortet auf HändyBär
24.04.2012 07:36
Benutzer HändyBär schrieb:
Und eine "Flatrate" ist per Definition unbegrenzt. Wenn der Tarif auf 3000 SMS begrenzt ist, ist dies auch als 3000er SMS Paket zu deklarieren und nicht als SMS-Flat.

1&1 verkauft sogar ein 1000er Paket als SMS Flat. Natürlich auch im Vodafone-Netz.
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.1.1.2] mattes007 antwortet auf HändyBär
24.04.2012 10:05
Benutzer HändyBär schrieb:
Und eine "Flatrate" ist per Definition unbegrenzt.

In welchem "Gesetz" ist diese Definition festgehalten/niedergeschrieben?

Ich gebe Dir die Antwort...im Denken der Gesellschaft.

Wenn der Tarif auf 3000 SMS begrenzt ist, ist dies auch als 3000er SMS Paket zu deklarieren und nicht als SMS-Flat.

Flat = Flach
Rate = Tarif
= Pauschaltarif

Wenn Du also für xx Euro 3000 SMS erhälst, ist dies eine Flatrate. Wer die AGB nicht liest, ist selber schuld.
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.1.1.3] koelli antwortet auf HändyBär
24.04.2012 19:20
Benutzer HändyBär schrieb:
Und eine "Flatrate" ist per Definition unbegrenzt.

Flatrate bedeutet einfach nur "fester Preis".

Durch die angebotenen Telefon- und DSL-Flats mag bei uns der Eindruck entstanden sein, "Flatrate" hiesse unbegrenzte Leistung. Das ist aber nicht so, wenn man den Begriff wortwörtlich übersetzt.
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.1.1.3.1] klappehalten antwortet auf koelli
25.04.2012 10:01
Benutzer koelli schrieb:
Flatrate bedeutet einfach nur "fester Preis".

Richtig, ich kann also etwas für einen festen Preis nutzen oder auch pauschal.
Ein SMS-Paket hat aber nix mit einer pauschalen Nutzung zu tun.

Grüße kh
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.1.1.3.1.1] getodavid antwortet auf klappehalten
25.04.2012 10:13

einmal geändert am 25.04.2012 10:15
Richtig, ich kann also etwas für einen festen Preis nutzen oder auch pauschal. Ein SMS-Paket hat aber nix mit einer pauschalen Nutzung zu tun.

Grüße kh

Und wo sagt das Wort Flatrate etwas über pauschale Nutzung aus? Der Begriff definiert klar und eindeutig die Bepreisung, nicht die Nutzung. Wie der Worbestandteil "RATE" in "Flatrate" deutlich erkennbar nahelegt, bezieht sich das "Flat" auf die BERECHNUNG (Rate = Tarif) - nicht auf die Nutzung. Sonst müsste es "Flatutilization" heissen. Lesen, vor allem in einer Fremdsprache, ist nur manchmal einfach offenbar schwer.
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.3.1.1.1] klappehalten antwortet auf getodavid
25.04.2012 10:47
Benutzer getodavid schrieb:
Und wo sagt das Wort Flatrate etwas über pauschale Nutzung aus? Der Begriff definiert klar und eindeutig die Bepreisung, nicht die Nutzung. Wie der Worbestandteil "RATE" in "Flatrate" deutlich erkennbar nahelegt, bezieht sich das "Flat" auf die BERECHNUNG (Rate = Tarif) - nicht auf die Nutzung. Sonst müsste es "Flatutilization" heissen.

Flat Rate wird im Wörterbuch als Pauschale/Pauschaltarif übersetzt. Das muß man nicht weiter übersetzen, denn als Pauschaltarif bezeichnet man die Abrechnung einer Leistung zu einem festen Preis, unabhängig von der tatsächlichen Dauer oder Häufigkeit der Nutzung. http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschaltarif

Lesen, vor allem in einer Fremdsprache, ist nur manchmal einfach offenbar schwer.

Was wieder mal klar bewiesen wurde ;)

Grüße kh



Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.3.1.1.1.1] Was ist eine Flatrate?
Telly antwortet auf klappehalten
25.04.2012 10:50
Was ist eine Flatrate? Eine Religion?

Telly
Menü
[…2.1.1.1.1.1.3.1.1.1.1.1] svenbohn007 antwortet auf Telly
25.04.2012 10:51
Benutzer Telly schrieb:
Was ist eine Flatrate? Eine Religion?

Telly


Eine PASSION ;)
Menü
[…2.1.1.1.1.1.3.1.1.1.1.2] klappehalten antwortet auf Telly
25.04.2012 11:00
Benutzer Telly schrieb:
Was ist eine Flatrate? Eine Religion?

Telly

Du bist d...

:D
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.3.1.1.1.2] getodavid antwortet auf klappehalten
25.04.2012 11:11
Flat Rate wird im Wörterbuch als Pauschale/Pauschaltarif übersetzt. Das muß man nicht weiter übersetzen, denn als Pauschaltarif bezeichnet man die Abrechnung einer Leistung zu einem festen Preis, unabhängig von der tatsächlichen Dauer oder Häufigkeit der Nutzung.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschaltarif

Na klar. Wenn die Nutzer der Wikipedia etwas definieren, dann ist das so. Der Schwarm schreibt, also ist.

Unfair, dass die Gerichte dieses Landes im Falle von Urteilen bei irreführender Werbung hierzu einfach nicht die Wikipedia als Definitionsmaßstab nehmen wollen.
Menü
[…2.1.1.1.1.1.3.1.1.1.2.1] namorico antwortet auf getodavid
25.04.2012 11:22
http://www.duden.de/suchen/dudenonline/flatrate

"(Geringer) monatlicher Pauschalpreis für die Nutzung von Internet und/oder Telefon"
Menü
[…1.1.1.1.1.3.1.1.1.2.1.1] getodavid antwortet auf namorico
25.04.2012 11:25
Benutzer namorico schrieb:
http://www.duden.de/suchen/dudenonline/flatrate

"(Geringer) monatlicher Pauschalpreis für die Nutzung von Internet und/oder Telefon"

Ja - und die Definition ist wieder eindeutig am Wort. PauschalPREIS. Über die Frage einer unbegrenzten oder begrenzten NUTZUNG für diesen Pauschalpreis schreibt der Duden NICHTS - weder in die eine noch die andere Richtung. Hilft uns also kaum weiter.
Menü
[…1.1.1.1.3.1.1.1.2.1.1.1] tosho antwortet auf getodavid
01.05.2012 00:38
Benutzer getodavid schrieb:
Benutzer namorico schrieb:
http://www.duden.de/suchen/dudenonline/flatrate

"(Geringer) monatlicher Pauschalpreis für die Nutzung von Internet und/oder Telefon"

Ja - und die Definition ist wieder eindeutig am Wort. PauschalPREIS. Über die Frage einer unbegrenzten oder begrenzten NUTZUNG für diesen Pauschalpreis schreibt der Duden NICHTS - weder in die eine noch die andere Richtung. Hilft uns also kaum weiter.

Sagt mal, Kinder. Macht ihr euch jetzt hier einen Spaß, oder seid ihr wirklich so xxx*

(* Nach Belieben einzusetzendes Wort)

NATÜRLICH ist eine Flatrate ein Angebot, bei dem man für einen festen Preis eine unbegrenzte Nutzung hat. Jeder, der mit Telekommunikation zu tun hat oder schon einmal ein "all you can eat" Angebot angenommen hat, versteht das so, und deshalb würde es auch jedes halbwegs weltnahe Gericht so sehen. Da muss man nicht obrigkeitshörig auf einen "flatrate-Paragraphen" warten.

Wenn ein 3000 SMS Paket eine Flaterate ist und ich die 3001te SMS bezahlen muss, dann ist das eben KEIN Pauschaltarif, sondern das nennt man ein Volumenpaket.
Wenn's anders wäre könnte man auch ein 50-SMS-Paket Flatrate nennen. Nur, weil 3000 SMS "viel" sind ist das keine Flatrate.
Auch bei jedem Datentarif ist das so. Irgendwann wird zwar gedrosselt, aber es kostet nie mehr, als eben der feste Betrag.

Was ist daran so schwierig zu verstehen?

Ich habe aber trotzdem keine Lust, Vodafone zu verklagen. Möglich wär's sicher, aber was soll's?
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.2] koelli antwortet auf HändyBär
23.04.2012 14:26
Benutzer HändyBär schrieb:
Und wer mahnt Vodafone ab, die seit langem ernsthaft ein 3000 SMS-Paket als "Flatrate" verkaufen?

Wer tatsählich pro Tag mehr al 100 SMS verschickt, um über 3000 Nachrichten zu kommen, der braucht eher einen Arzt für seine Sehnenscheidenentzündung ;)
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.2.1] HändyBär antwortet auf koelli
23.04.2012 21:28
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer HändyBär schrieb:
Und wer mahnt Vodafone ab, die seit langem ernsthaft ein 3000 SMS-Paket als "Flatrate" verkaufen?

Wer tatsählich pro Tag mehr al 100 SMS verschickt, um über 3000 Nachrichten zu kommen, der braucht eher einen Arzt für seine Sehnenscheidenentzündung ;)

Das kommt wohl aufs Eingabemedium an, wie entspannt das geht. Ich liege monatlich meist bei 6.000 SMS, Höchstwert lag bei über 13.000.
Und wer nun meint, ich bräuchte eher aus anderen Gründen einen Arzt, der zähle mal, wie oft er am PC seine Entertaste drückt - und so nutze ich SMS ;)
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.2.1.1] mattes007 antwortet auf HändyBär
24.04.2012 10:00
Benutzer HändyBär schrieb:
Ich liege monatlich meist bei 6.000 SMS, Höchstwert lag bei über 13.000.
Und wer nun meint, ich bräuchte eher aus anderen Gründen einen Arzt, der zähle mal, wie oft er am PC seine Entertaste drückt - und so nutze ich SMS ;)

Ich glaube Du brauchst keinen Arzt, sondern einen Psychater und eine Freundin/Freund und ein Hobby und eine Arbeit. Darüber hinaus solltest Du mal zur VHS gehen und "Wie kommuniziere ich effizient?" belegen.

Menü
[2.1.1.2.1.1.1.3] mattes007 antwortet auf HändyBär
24.04.2012 09:55
Benutzer HändyBär schrieb:
Und wer mahnt Vodafone ab, die seit langem ernsthaft ein 3000 SMS-Paket als "Flatrate" verkaufen?

Flatrate heißt nichts anderes als für einen Festpreis eine bestimmte Leistung nutzen zu dürfen (Pauschaltarif). Eine Tagesflat, heißt Du darfst an diesem Tag für einen Festpreis diese Leistung nutzen.

Wenn Vodafone sagt Du bekommst für 10Euro 3000SMS, dann ist dies auch eine Flatrate / Pauschaltarif.

In der Gesellschaft wird Flatrate jedoch als "unbegrenzt", "unendlich" oder "ohne Limit" verstanden.

Menü
[2.1.1.2.1.1.1.3.1] klappehalten antwortet auf mattes007
24.04.2012 11:12
Benutzer mattes007 schrieb:
>> Flatrate heißt nichts anderes als für einen Festpreis eine
bestimmte Leistung nutzen zu dürfen (Pauschaltarif). Eine Tagesflat, heißt Du darfst an diesem Tag für einen Festpreis diese Leistung nutzen.

Genau, und bei meinem Mobilfunkanbieter kann ich für die Minutenflat für 1 Minute pauschal telefonieren. :D

Aber mal im Ernst, bei VF wird einfach ein SMS-Paket als Flat bezeichnet und nichts anderes.

Grüße kh
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.3.1.1] paeffgen antwortet auf klappehalten
25.04.2012 11:52
Benutzer klappehalten schrieb:
(..) Genau, und bei meinem Mobilfunkanbieter kann ich für die Minutenflat für 1 Minute pauschal telefonieren. :D

Aber mal im Ernst, bei VF wird einfach ein SMS-Paket als Flat bezeichnet und nichts anderes.

Grüße kh

... und wenn ich im Supermarkt einen Joghurt für einen festen Preis kaufe, habe ich dann eine Joghurt-Flatrate oder einfach nur eine bestimmte Menge Joghurt eingekauft?
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.3.1.1.1] klappehalten antwortet auf paeffgen
25.04.2012 12:50
Benutzer paeffgen schrieb:
... und wenn ich im Supermarkt einen Joghurt für einen festen Preis kaufe, habe ich dann eine Joghurt-Flatrate oder einfach nur eine bestimmte Menge Joghurt eingekauft?

Dann hast du genau einen Becher (Packung, Paket) Joghurt gekauft und keine Joghurtflat ;)

Grüße kh
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.3.1.1.1.1] paeffgen antwortet auf klappehalten
25.04.2012 15:08
Benutzer klappehalten schrieb:
Benutzer paeffgen schrieb:
... und wenn ich im Supermarkt einen Joghurt für einen festen Preis kaufe, habe ich dann eine Joghurt-Flatrate oder einfach nur eine bestimmte Menge Joghurt eingekauft?

Dann hast du genau einen Becher (Packung, Paket) Joghurt gekauft und keine Joghurtflat ;)

Eben! Und ein Paket SMS' ist ein Paket SMS' und keine SMS-Flatrate!

Grüße kh

Prost!
Menü
[…1.1.2.1.1.1.3.1.1.1.1.1] klappehalten antwortet auf paeffgen
26.04.2012 07:53
Benutzer paeffgen schrieb:
Eben! Und ein Paket SMS' ist ein Paket SMS' und keine SMS-Flatrate!

Was zu beweisen war :)
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.3.2] rotella antwortet auf mattes007
25.04.2012 13:03
Benutzer mattes007 schrieb:

Wenn Vodafone sagt Du bekommst für 10Euro 3000SMS, dann ist dies auch eine Flatrate / Pauschaltarif.

Nein, dass ist eben genau keine Flatrate, sondern ein Paketpreis. Du kaufst ein Paket mit 3000 SMS für einen bestimmten Preis ein.

Flatrate bedeutet im Unterschied zu einem Paket die unbegrenzte Nutzung innerhalb des gebuchten Zeitraums.
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.4] HändyBär antwortet auf HändyBär
24.04.2012 20:35
Wie lustig! Alles Mobilfunkkollegen hier, die die Werbemasche "Flatrate" mit Fußnoten und AGB rechtfertigen?!

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/flatrate.html

E-Plus wurde z.B. einmal dafür abgemahnt, weil sie damals eines der ersten Handys mit SMS-Verkettung mit dem Zusatz auf dem E-Plus gebrandetem Verkaufskarton "SMS mit bis zu 640 Zeichen" (oder so ähnlich) verkauft haben.
Bevor hier wieder schlaugeschnackt wird: ich weiß nicht mehr, wie viele SMS damals verkettet werden konnten, habe hier mal exemplarisch 4 SMS angenommen)

Vodafone sah hierin ein Täuschung des Kunden, da dies keine Besonderheit des E-Plus Netzes war, sondern die Verkettung von mehreren 160 Zeichen-SMS war, die dann in entsprechender Anzahl in Rechnung gestellt würden.

Mit Verlaub - den Begriff SMS-Flat, der dann aber kein Pauschaltarif ist, sondern eine begrenzte Leistung, empfinde ich in diesem Fall als bewusste Täuschung platziert, zumal

- der Begriff "Flatrate" einen Pauschaltarif beschreibt - siehe Link (nicht nur als Kundenphantasie)
- der Begriff "Festnetz-Flat" oder "Netzinterne-Flat", etc ja auch kein Minutenpaket beinhaltet
- andere Marktbegleiter ja eine "echte" SMS-Flat anbieten.



Menü
[2.1.1.2.1.1.1.4.1] koelli antwortet auf HändyBär
24.04.2012 20:46
Benutzer HändyBär schrieb:
Mit Verlaub - den Begriff SMS-Flat, der dann aber kein Pauschaltarif ist, sondern eine begrenzte Leistung, empfinde ich in diesem Fall als bewusste Täuschung platziert, zumal

- der Begriff "Flatrate" einen Pauschaltarif beschreibt -

Aber eben nur, weil die Kunden es so gewohnt sind.
Das bedeutet ja nicht, dass der Begriff "Flatrate" auch wirklich "unbegrenzte Leistung" heisst!
So schreibt Wikipedia zum Beispiel Folgendes zum Begriff "Flatrate":

"Flatrate (vom Englischen flat rate für „Pauschaltarif“ oder „Pauschale“, auch flat fee für „Pauschalgebühr“ oder „Grundgebühr“)

- der Begriff "Festnetz-Flat" oder "Netzinterne-Flat", etc ja auch kein Minutenpaket beinhaltet
- andere Marktbegleiter ja eine "echte" SMS-Flat anbieten.

Wie gesagt: Nur, weil die Anbieter bisher gewisse unbegrenzte Dienste als "Flatrate" verkauft haben, bedeutet das nicht, dass das Wort "Flatrate" dafür steht!
Es bedeutet einfach nur "feste Gebühr".
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.4.1.1] Telly antwortet auf koelli
24.04.2012 20:53
Ich freue mich, dass hier immer neue Themen diskutiert werden.

Telly
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.4.1.1.1] HändyBär antwortet auf Telly
25.04.2012 13:18
Benutzer Telly schrieb:
Ich freue mich, dass hier immer neue Themen diskutiert werden.

Telly

Ich hätte nen Vorschlag für ein völlig neues Thema: Welches ist das beste Netz :-D
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.4.1.1.1.1] klappehalten antwortet auf HändyBär
25.04.2012 13:42
Benutzer HändyBär schrieb:
Welches ist das beste Netz :-D

Is doch keine Frage ;)

http://de.spongepedia.org/index.php/Quallennetz
Menü
[…1.1.2.1.1.1.4.1.1.1.1.1] HändyBär antwortet auf klappehalten
25.04.2012 18:12
Mjah... nett...

Blödes Klischee, aber das sagt mir mehr zu:

https://lh3.googleusercontent.com/-9xfbLgycdeA/T2NCK41UauI/AAAAAAAAAaI/S8u6UkreFVM/20120316_Playboy_bestes%2BNetz.jpg
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.4.1.2] tosho antwortet auf koelli
01.05.2012 00:48
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer HändyBär schrieb:
Mit Verlaub - den Begriff SMS-Flat, der dann aber kein Pauschaltarif ist, sondern eine begrenzte Leistung, empfinde ich in diesem Fall als bewusste Täuschung platziert, zumal

- der Begriff "Flatrate" einen Pauschaltarif beschreibt -

Aber eben nur, weil die Kunden es so gewohnt sind. Das bedeutet ja nicht, dass der Begriff "Flatrate" auch wirklich "unbegrenzte Leistung" heisst!
So schreibt Wikipedia zum Beispiel Folgendes zum Begriff "Flatrate":

"Flatrate (vom Englischen flat rate für „Pauschaltarif“ oder „Pauschale“, auch flat fee für „Pauschalgebühr“ oder „Grundgebühr“)

- der Begriff "Festnetz-Flat" oder "Netzinterne-Flat", etc ja auch kein Minutenpaket beinhaltet
- andere Marktbegleiter ja eine "echte" SMS-Flat anbieten.

Wie gesagt: Nur, weil die Anbieter bisher gewisse unbegrenzte Dienste als "Flatrate" verkauft haben, bedeutet das nicht, dass das Wort "Flatrate" dafür steht!
Es bedeutet einfach nur "feste Gebühr".

Genau, und Nacht ist in Wirklichkeit auch Tag, weil's ja mimmer noch der gleiche Tag ist. Nur weil alle Welt meint, dass es Nacht heißt, wenn es dunkel ist heißt das ja noch lange nicht, das das auch die wirkliche Definition von Nacht ist. ICH nenne das ab sofort Tag, und meine EDV-Dienstleistungen verkaufe ich auch an sofort als Flatrate. Willst Du mein erster Flatrate-Kunde sein?

Ich mach mir die Welt, wiedewiedeiwie sie mir gefällt. :)
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.4.1.2.1] koelli antwortet auf tosho
01.05.2012 10:11
Benutzer tosho schrieb:
Ich mach mir die Welt, wiedewiedeiwie sie mir gefällt. :)

Damit kommst du aber im Leben nicht weit. Es sei denn, du heißt Pipi Langstrumpf
Menü
[2.1.1.2.1.1.1.4.1.2.1.1] tosho antwortet auf koelli
02.05.2012 00:23
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer tosho schrieb:
Ich mach mir die Welt, wiedewiedeiwie sie mir gefällt. :)

Damit kommst du aber im Leben nicht weit. Es sei denn, du heißt Pipi Langstrumpf

OK, das nächste Mal schreibe ich für dich die Ironie-Flags mit hin.
Menü
[2.1.1.2.1.1.2] mattes007 antwortet auf koelli
24.04.2012 09:47
Benutzer koelli schrieb:
Ach und das gibt den Firmen also das Recht, ALLES einfach so behaupten zu dürfen? Eben nicht!

Wo steht, dass Firmen dies nicht dürfen? Beispiel!

Schlimm genug, dass in der Waschmittelwerbung behauptet wird, ALLE Flecken würden restlos rausgehen.

Ja, die Flecken, welche sie dort selber reingemacht haben und in der Werbung gezeigt wurden. Also nicht gelogen.
Menü
[2.2] spaghettimonster antwortet auf getodavid
20.04.2012 18:23
Benutzer getodavid schrieb:
Die Formulierung legt nah, es gäbe nirgendwo auf der Welt einen Mobilfunkanbieter oder Provider, der eine günstigere Allnet-Flat (In welche Netze auch immer) anbieten würde.

Ja. Ich dachte schon beim ersten Mal: Da hat sich aber jemand ganz schlecht beraten lassen. Es steht zu befürchten, dass sich diese Unprofessionalität nicht auf die Marketingebene beschränkt. Damit erscheint das Angebot nicht nur minderwertig (E-Plus) und für den Durchschnittsuser überteuert (ARPU derzeit ca. 12 Euro bei ca. 125 Minuten), sondern lässt auch Ärger erwarten, siehe auch Klarmobil. Poweruser schmeißen die aus zwingenden betriebswirtschaftlichen Gründen sowieso raus, weil Herr Herrmann zur Überraschung aller nicht der Weihnachtsmann ist und somit keine Geschenke verteilt. Auch nicht bei vereinbarter Vertragslaufzeit, zumal die AGB in Nr. 7.2 g, 8.11 dem Anbieter ein außerordentliches Kündigungsrecht bei "missbräuchlicher Nutzung" einräumen. Somit bleibt dem Kunden die Wahl a) draufzuzahlen und sich als Belohnung auch noch zu ärgern oder b) rausgeschmissen zu werden. Wo da nun der Fortschritt für den Kunden liegt, der nicht auf Selbstbetrug steht, kann ich nicht ganz erkennen.
Menü
[2.2.1] elpasa antwortet auf spaghettimonster
21.04.2012 07:13
Benutzer spaghettimonster schrieb:
ist und somit keine Geschenke verteilt. Auch nicht bei vereinbarter Vertragslaufzeit, zumal die AGB in Nr. 7.2 g, 8.11 dem Anbieter ein außerordentliches Kündigungsrecht bei "missbräuchlicher Nutzung" einräumen. Somit bleibt dem Kunden die Wahl a) draufzuzahlen und sich als Belohnung auch noch zu


wäre mal interessant, ab wann bei denen mißbräuchliche Nutzung beginnt. wenn man davon ausgeht, daß die interconnect gebühren bei circa 4cent liegen, dürfte dieses angebot sich für den anbieter schon ab circa 500 Minuten Fremdnetze nicht mehr lohnen, das heißt 16 Minuten am Tag und das ist durchaus machbar.
Menü
[2.2.1.1] koelli antwortet auf elpasa
21.04.2012 08:03
Benutzer elpasa schrieb:
wenn man davon ausgeht, daß die interconnect gebühren bei circa 4cent liegen, dürfte dieses angebot sich für den anbieter schon ab circa 500 Minuten Fremdnetze nicht mehr lohnen,

Du vergisst aber, dass er durch eingehende Anrufe auf der Mobilfunknummer gutes Geld verdient!
Menü
[2.2.1.1.1] timeändmore antwortet auf koelli
21.04.2012 12:26
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer elpasa schrieb:
wenn man davon ausgeht, daß die interconnect gebühren bei circa 4cent liegen, dürfte dieses angebot sich für den anbieter schon ab circa 500 Minuten Fremdnetze nicht mehr lohnen,

Du vergisst aber, dass er durch eingehende Anrufe auf der Mobilfunknummer gutes Geld verdient!

Ich dachte, die eingehenden IC-Entgelte behält der Netzbetreiber und davon ginge nichts an die Provider? Habe ich da mal was falsch verstanden? Aufklärung wäre nett!
Menü
[2.2.1.2] spaghettimonster antwortet auf elpasa
21.04.2012 15:01
Benutzer elpasa schrieb:
wäre mal interessant, ab wann bei denen mißbräuchliche Nutzung beginnt.

Das werden sie nach Gusto und nach äußerlich nicht sichtbaren Kriterien festlegen und vermutlich die Grenze nicht bekanntgeben, so dass sich niemand sicher fühlen kann. Wie ja auch bei Drillischs Deutschland-SIM. Diese Einschüchterungstaktik hat schon im Dritten Reich funktioniert. Wenn Yourfone beispielsweise noch ein paar Mal kräftig abgemahnt wird und Anwaltskosten abdrücken muss, könnte es schon sein, dass die Finanzdecke bedenklich dünn wird.

wenn man davon ausgeht, daß die interconnect gebühren bei circa 4cent liegen,

Das wird man so nicht berechnen können, weil man nicht weiß, zu welchem Preis E-Plus die Minute an Yourfone herausrückt, inwieweit Yourfone eine Mischkalkulation in Kauf nimmt, welche Marge Yourfone erzielen will (vielleicht auch von E-Plus vorgegeben bekommt), welche Kosten es zu decken gilt usw.
Menü
[2.2.1.2.1] Ich (eplus) war dumm und habe aber meinen Fehler in einen Vorteil umgewandelt..
mersawi antwortet auf spaghettimonster
22.04.2012 17:03

einmal geändert am 22.04.2012 17:05
Was war passiert ?
Mit Base (ohne GG und ohne Laufzeit) setzte man die Mitbewerber unter Druck.
Aber so viel Geld ließ sich dann wohl doch nicht verdienen.
... und das nicht ganz so gute Netz kommt ja auch noch dazu ( wie erst unlängst der neue Chef von yourfone bei Teltarif anmerkte)...
Also was nun ?
Base umkrempeln ohne zu zu geben das man den Markt falsch beurteilte , nein das geht gar nicht.
Aber ne neue Marke und den Preis so tief ansetzen das selbst die Kritik übers Netz verstummen würde...
Das ist eplus gelungen.
Bin mir sicher das all die anderen jetzt schwitzen.
Denn es ist ein Unterschied ob ich im Premiumnetz bis zu 120 Euro zahle oder bei eplus nur knapp 20 Euro.
Dazu kommt das in Bezug auf Sprache eplus nicht schlecht abschneidet...
Wer zu Hause wlan hat und unterwegs mit eplus leben kann der ist hier mega gut bedient.
Ich sach ja zu yourfone und habe heute bestellt...
Mahlzeit
Menü
[2.2.1.2.1.1] koelli antwortet auf mersawi
22.04.2012 18:24
Benutzer mersawi schrieb:
Wer zu Hause wlan hat und unterwegs mit eplus leben kann der ist hier mega gut bedient.

Es ist ja in der Tat so, dass man heute fast überall gratis WLAN hat: Zu Hause, am Arbeitsplatz, bei McDonalds, Starbucks und Burgerking...
Also braucht man mobiles Internet ja eigentlich nur noch in der Strassenbahn und auf dem Weg zum Einkaufen oder so.
Menü
[2.2.1.2.1.1.1] timeändmore antwortet auf koelli
22.04.2012 20:43
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer mersawi schrieb:
Wer zu Hause wlan hat und unterwegs mit eplus leben kann der ist hier mega gut bedient.

Es ist ja in der Tat so, dass man heute fast überall gratis WLAN hat: Zu Hause, am Arbeitsplatz, bei McDonalds, Starbucks und Burgerking...
Also braucht man mobiles Internet ja eigentlich nur noch in der Strassenbahn und auf dem Weg zum Einkaufen oder so.

lol
da ich läden wie starbucks und mcdonalds meide und an meinem arbeitsplatz kein wlan für private zwecke verfügbar ist, ist das schon mal obsolet. und ich glaube, dass ich da nicht der einzige bin, der in seinem leben nicht lückenlos von wlan umgeben ist... insofern ist die verallgemeinerung "man" sicher nicht angebracht.
Menü
[2.2.1.2.1.1.1.1] handytim antwortet auf timeändmore
22.04.2012 22:51
Dazu kommt, dass fremde WLANs ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Menü
[2.2.1.2.1.1.1.2] tosho antwortet auf timeändmore
01.05.2012 00:57
Benutzer timeändmore schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Es ist ja in der Tat so, dass man heute fast überall gratis WLAN hat: Zu Hause, am Arbeitsplatz, bei McDonalds, Starbucks und Burgerking...
Also braucht man mobiles Internet ja eigentlich nur noch in der Strassenbahn und auf dem Weg zum Einkaufen oder so.

lol da ich läden wie starbucks und mcdonalds meide und an meinem arbeitsplatz kein wlan für private zwecke verfügbar ist, ist das schon mal obsolet. und ich glaube, dass ich da nicht der einzige bin, der in seinem leben nicht lückenlos von wlan umgeben ist... insofern ist die verallgemeinerung "man" sicher nicht angebracht.

Ja, lustig, wie klein manche denken.
Wo ich wohne gibt's kein Starbucks, keinen Mc Donalds, kein Burger King, nicht mal ne Straßenbahn, und selbst mit Arbeitsplätzen sieht's eher mau aus.
Wohnen halt nicht alle in Berlin.
Menü
[2.2.1.3] mattes007 antwortet auf elpasa
24.04.2012 10:19
Benutzer elpasa schrieb:
wäre mal interessant, ab wann bei denen mißbräuchliche Nutzung beginnt. wenn man davon ausgeht, daß die interconnect gebühren bei circa 4cent liegen, dürfte dieses angebot sich für den anbieter schon ab circa 500 Minuten Fremdnetze nicht mehr lohnen, das heißt 16 Minuten am Tag und das ist durchaus machbar.

Du vergisst bei Deiner Rechnung etwas. Die IC`s werden sekundengenau abgerechnet, d.h. Du darfst nicht mit 4Cent kalkulieren, sondern deutlich weniger. Des Weiteren werden viele User, die bei den D-Netzen viel zahlen, aber wenig telefonieren, auch nach yourfone.de wechseln. Zudem kosten Anrufe nach E-Plus den Anbieter viel weniger und ins Festnetz ebenso.

Es mag hier User geben, die deutlich mehr als 500Min. telefonieren. Ich glaube aber im Durchschnitt werden viele private Gespräche deutlich darunter fallen.
Menü
[2.2.2] mattes007 antwortet auf spaghettimonster
24.04.2012 10:08
Benutzer spaghettimonster schrieb:
Poweruser schmeißen die aus zwingenden betriebswirtschaftlichen > Gründen sowieso raus, weil Herr Herrmann zur Überraschung aller nicht der Weihnachtsmann ist und somit keine Geschenke verteilt.

1.) Steht in den AGB`s im Gegensatz zu 1&1 keine Minuten Beschränkung.
2.) Auf Anfrage hat yourfone.de versichert, dass Poweruser nicht herausgeschmissen werden.
3.) yourfone.de packt sogar die Komfort-Features obendrauf: Konferenzschaltung möglich...Rufumleitung in alle deutschen Netze kostenlos !
Wo bekommst Du so was? Wenn überhaupt bei T oder Vodafone für den 4fachen Preis.
Menü
[2.2.2.1] Telly antwortet auf mattes007
24.04.2012 14:02
3.) yourfone.de packt sogar die Komfort-Features obendrauf: Konferenzschaltung möglich...Rufumleitung in alle deutschen Netze kostenlos !

Steht das auch so in der Preisliste? Ich kann gerade nicht nachsehen.

Telly
Menü
[2.2.2.1.1] radolfshausen antwortet auf Telly
25.04.2012 00:21
Guckst in den AGB nach, kannst runterladen und in Ruhe durchsehen, steht aber drin! :)
Menü
[2.2.2.1.1.1] Telly antwortet auf radolfshausen
25.04.2012 00:29
Benutzer radolfshausen schrieb:
Guckst in den AGB nach, kannst runterladen und in Ruhe durchsehen, steht aber drin! :)

Unter welchem Begriff oder Punkt findet sich das denn?

Beim Überfliegen und nutzen der Suchfunktion finde ich nur:

8.9 Der Kunde wird vor Inanspruchnahme der Leistung „Anrufumleitung" sicherstellen, dass der Inhaber des Anschlusses, zu dem die Anrufe umgeleitet werden sollen, damit einverstanden ist und bei der Gebrauchsüberlassung auch Dritte auf diese Verpflichtung hinweisen.

Telly
Menü
[2.2.2.1.1.1.1] mattes007 antwortet auf Telly
25.04.2012 08:26
Benutzer Telly schrieb:
Unter welchem Begriff oder Punkt findet sich das denn?

Ich hab es auch nicht gefunden und daher direkt yourfone.de angeschrieben. Innerhalb von 2Werktagen eine Antwort erhalten, dass dies kostenlos bzw. möglich ist.
Menü
[2.2.2.1.1.1.1.1] yourfone vs. Metro Mobil
mersawi antwortet auf mattes007
25.04.2012 08:36
Guten Morgen .
Gestern Abend nach 2 Flaschen Bier (Marke Lidl) hatte ich eine Erleuchtung.
Und zwar die warum metro mobil doch nicht so günstig im Vergleich zu den All in Flat Tarifen ist...
Schon mal darüber nachgedacht wenn man im Monat auf einmal 2000 mal Pech hat ? Dann sind die 2000 Minuten mit einem Schlag nur noch 33 Minuten wert.
Brauch jemand statt einer Sekunde 2 oder 3 kommt man auf 66 bzw 99 Minuten pro Monat.
Pech wäre wenn immer der AB des angerufenen anspringt.
Bei yourfone und co ist das alles egal.
Auf zur yourfone.
Wer mag meinen metro mobil vertrag haben ? Laufzeit noch ca 13 Monate
Menü
[2.2.2.1.1.1.1.1.1] mersawi antwortet auf mersawi
25.04.2012 10:14
Was ich damit sagen will ist , das 2000 Minuten im extrem Fall viel viel weniger sein können.
Bei einer 60/60 Taktung könnte sich Metro Mobil ne goldene Nase verdienen.
Bei angenommenen 4 Cent IC müßte der Kunde schon mal ca 600 (592) Minuten in fremde Netze telefonieren damit s dem Anbieter weh tut.
Aber nein es werden auch Gespräche zum Festnetz geführt Anrufe kommen an und sms ....
Das lohnt sich durchaus für metro mobil.
Viele telefonieren nicht einfach 2000 Minuten nonstop durch...
Also besser zur yourfone und co
Menü
[2.2.2.1.1.1.1.2] Telly antwortet auf mattes007
25.04.2012 10:03
Benutzer mattes007 schrieb:
Benutzer Telly schrieb:
Unter welchem Begriff oder Punkt findet sich das denn?

Ich hab es auch nicht gefunden und daher direkt yourfone.de angeschrieben. Innerhalb von 2Werktagen eine Antwort erhalten, dass dies kostenlos bzw. möglich ist.

Ich möchte es nur auch selbst lesen können. Wenn es denn wirklich so wäre, frage ich mich, warum sie das nicht auch kommunizieren.

Dafür sind Preislisten da.

Telly
Menü
[2.2.2.1.1.1.1.2.1] svenbohn007 antwortet auf Telly
25.04.2012 10:32
Benutzer Telly schrieb:
Benutzer mattes007 schrieb:
Benutzer Telly schrieb:
Unter welchem Begriff oder Punkt findet sich das denn?

Ich hab es auch nicht gefunden und daher direkt yourfone.de angeschrieben. Innerhalb von 2Werktagen eine Antwort erhalten, dass dies kostenlos bzw. möglich ist.

Ich möchte es nur auch selbst lesen können. Wenn es denn wirklich so wäre, frage ich mich, warum sie das nicht auch kommunizieren.

Dafür sind Preislisten da.

Telly

Sehe ich genauso! Will auch wissen & LESEN können, ob ich KOnferenzverbindungen herstellen kann und diese bereits mit der monatlichen Gebühr abgedeckt sind.
Menü
[2.2.2.1.1.1.1.2.1.1] Telly antwortet auf svenbohn007
26.04.2012 17:05
Sehe ich genauso! Will auch wissen & LESEN können, ob ich KOnferenzverbindungen herstellen kann und diese bereits mit der monatlichen Gebühr abgedeckt sind.

Tja, es waren wohl nur haltlose Behauptungen.

Oder wo stehts in den AGB jetzt?

Telly
Menü
[2.2.2.1.2] Karl_Heinz antwortet auf Telly
04.05.2012 07:56
Benutzer Telly schrieb:
3.) yourfone.de packt sogar die Komfort-Features obendrauf: Konferenzschaltung möglich...Rufumleitung in alle deutschen Netze kostenlos !

Steht das auch so in der Preisliste? Ich kann gerade nicht nachsehen.

Telly

Das Rufumleitungen in der Flat mit drin sind wurde mir per Email von yourfone bestätigt. Allerdings sollte man sich das dann selbst nochmal bestätigen lassen.

Viele Grüße
Menü
[2.2.2.1.2.1] Telly antwortet auf Karl_Heinz
04.05.2012 10:02
Das Rufumleitungen in der Flat mit drin sind wurde mir per Email von yourfone bestätigt. Allerdings sollte man sich das dann selbst nochmal bestätigen lassen.

@yourfone: Das gehört in die Preisliste! E-Mails sind Nebenabreden, die bestimmt in den AGB ausgeschlossen sind. Wir erinnern uns doch alle noch an BASE-Miethandy-Aktion wo man per E-Mail bestätigt bekam, dass man das Handy nach 24 Monaten für 20 Euro käuflich erwerben konnte. Als es soweit war, wollte man nix mehr davon wissen.
Mit Nebenabreden lockt man mich nicht.

Telly
Menü
[2.2.2.1.2.1.1] Beschder antwortet auf Telly
04.05.2012 10:06
in den Presilisten und AGB steht nichts von Weiterleitungen, also kosten sie auch nichts.

:-)

bei BASE ist das auch so...

gruss
beschder
Menü
[2.2.2.1.2.1.1.1] Telly antwortet auf Beschder
04.05.2012 10:26
Benutzer Beschder schrieb:
in den Presilisten und AGB steht nichts von Weiterleitungen, also kosten sie auch nichts.

:-)

Die Artikel, die im Supermarkt nicht ausgezeichnet sind, habe ich mit dieser Begründung leider auch noch nie "einfach so" mitnehmen können. ^^

Telly
Menü
[2.2.2.1.2.1.1.2] Karl_Heinz antwortet auf Beschder
04.05.2012 14:19
Benutzer Beschder schrieb:
in den Presilisten und AGB steht nichts von Weiterleitungen, also kosten sie auch nichts.

:-)

bei BASE ist das auch so...

gruss
beschder


Bei BASE kosten aber Rufumleitungen...soweit ich weiß....zumindest bei den "mein BASE" Tarifen. Dachte auch das Rufumleitungen zumindest in den Freiminuten drin sind.
Viele Grüße