Diskussionsforum
Menü

Offizielle Antwort von AVM


26.03.2012 13:56 - Gestartet von lennartz
Habe gerade von AVM eine offizielle Antwort auf das Problem bekommen:

"... kommt es bei FRITZ!Fon-Geräten vom 25.3. bis 1.4.2012
zu einer temporären Uhrzeit-Fehlanzeige. [...] Ebenfalls betroffen sind die Weckzeit sowie die WLAN-
Nachtschaltung. [...] Ab Sonntag, den 1.4.2012, wird automatisch wieder die korrekte
Uhrzeit angezeigt. Ein manueller Eingriff in die Zeitdarstellung ist
nicht möglich...."
Menü
[1] tommy0910 antwortet auf lennartz
26.03.2012 14:02
Benutzer lennartz schrieb:
Habe gerade von AVM eine offizielle Antwort auf das Problem bekommen:

"... kommt es bei FRITZ!Fon-Geräten vom 25.3. bis 1.4.2012 zu einer temporären Uhrzeit-Fehlanzeige. [...] Ebenfalls
betroffen sind die Weckzeit sowie die WLAN- Nachtschaltung. [...] Ab Sonntag, den 1.4.2012, wird
automatisch wieder die korrekte Uhrzeit angezeigt. Ein manueller Eingriff in die Zeitdarstellung ist
nicht möglich...."

Peinlich, einfach nur peinlich. Die Umstellung ist immer am letzten Sonntag im Maerz. Da fehlt mir jedes Verstaendnis, wenn man so eine Trivialitaet nicht hinbekommt.
Menü
[1.1] klaussc antwortet auf tommy0910
26.03.2012 14:15
...steht mittlerweile auch so bei AVM:

http://service.avm.de/supportformular/de/WSF/FRITZ-Box-7390/1028:Zeitumstellung-auf-Sommerzeit-funktioniert-nicht/cat:82

Gruß
Klaus
Menü
[1.1.1] srupprecht antwortet auf klaussc
26.03.2012 15:30
Hmmm, meine 7390 zeigt die korrekte Zeit an.
Menü
[1.1.1.1] d.c.n antwortet auf srupprecht
26.03.2012 19:13
Benutzer srupprecht schrieb:
Hmmm, meine 7390 zeigt die korrekte Zeit an.

mit welcher FW? Meine is noch im Winter(zeit)schlaf :(

Wirklich peinlich...
Menü
[1.1.2] chrispiac antwortet auf klaussc
26.03.2012 15:55
"Ab Sonntag, den 1.4.2012, wird automatisch wieder die korrekte Uhrzeit angezeigt. Ein manueller Eingriff in die Zeitanzeige ist nicht möglich. Für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung."

Na, dann wird es wohl Zeit "am manuellen Eingriff in die Zeitanzeige zu arbeiten". Ich kann mit dem Fritz!Fon an meiner FritzBox 7390 zwar ein Gast-WLAN einschalten, aber nicht selber die Uhrzeit einstellen? Da wurde - bis zu diesem Fehler - wohl ein wesentliches Feature übersehen. Damit möchte ich dem Verursacher dieses Zeitfehlers danken, endlich kann ich mich der offiziellen Zeit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) mit Niederlassungen in Braunschweig und Berlin entziehen. Da die entsprechende Aufsichtsbehörde das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unter FDP Kontrolle steht (Philipp Rösler) könnte man auch sagen: Die FDP hat nicht nur das Saarland verloren, sondern auch die Kontrolle über die Zeit in Deutschland und sie sind nicht mal fähig, das innerhalb von Berlin zu regeln, oder wo war der Firmensitz von AVM?

Meine "Zeit" wird von der FritzBox geliefert. Endlich mal eine plausible Entschuldigung bis April überall eine Stunde zu spät zu kommen...
Menü
[1.1.2.1] niknuk antwortet auf chrispiac
28.03.2012 10:38
Benutzer chrispiac schrieb:

Na, dann wird es wohl Zeit "am manuellen Eingriff in die Zeitanzeige zu arbeiten". Ich kann mit dem Fritz!Fon an meiner FritzBox 7390 zwar ein Gast-WLAN einschalten, aber nicht selber die Uhrzeit einstellen?

Doch, die Uhrzeit kann man durchaus selbst einstellen, zumindest bei Fritzbox-Modellen mit Telefonanlagen-Funktion. Man muss dazu nur an einem an der Fritzbox angeschlossenen Telefon '#83*hhmmttmmjjjj*' wählen (hh=Stunde, mm=Minute, tt=Tag, mm=Monat, jjjj=Jahr). Alle Eingaben sind 2-stellig vorzunehmen, beim Jahr 4-stellig. Damit kann man die interne Uhr auf jede gewünschte Zeit und jedes gewünschte Datum einstellen. Sicherheitshalber sollte man die Einstellung danach noch durch Wahl von '#91**' speichern.

Leider gibt es dabei aber gleich mehrere Haken. Zum einen hat eine manuelle Umstellung auf Sommerzeit zur Folge, dass die Uhr der Fritzbox dann tatsächlich falsch geht. Log-Einträge etc. werden also in Folge mit einem falschen Zeitstempel versehen. Bei einer automatischen Zeiteinstellung bekommt die Fritzbox dagegen die richtige Zeit (UTC). Nur die Zeitzone stimmt aufgrund des Bugs nicht, deswegen wird die Zeit falsch angezeigt. Dieses Problem verschwindet aber am 1.4. von alleine.

Und zum zweiten muss vor einer manuellen Uhrzeiteinstellung zusätzlich auch die Verbindung zum Zeitserver unterbrochen werden, sonst wird die manuelle Einstellung durch die automatische Zeitsynchronisation nach kurzer Zeit wieder überschrieben. Das Problem dabei: man kann nicht 100%ig verhindern, dass die Fritzbox Kontakt zu einem Zeitserver aufnimmt. Fritzboxen können sich die Zeit nämlich auf 3 verschiedene Arten holen: 1. über ISDN (also über das Telefonnetz), 2. über DSL (also vom Internetprovider) beim Aufbau einer PPPoE-Verbindung und 3. übers Internet von einem NTP-Zeitserver. Und nur die letzte Methode lässt sich beeinflussen. Dazu muss man in der Konfigurationsoberfläche unter "Heimnetz -> Netzwerk -> Netzwerkeinstellungen" bei "Zeitserver" einen ungültigen Servernamen eintragen. Das einfache Entfernen des Hakens bei "Zeitsynchronisation (NTP) aktiv" soll dagegen nicht das gewünschte Ergebnis haben, denn dann verstärkt die Fritzbox ihre Versuche, die Zeit ersatzweise über ISDN oder DSL/PPPoE zu holen. Zumindest letzteres kann man aber wie erwähnt nicht sicher verhindern. Nach jedem Neuaufbau der DSL-Verbindung synchronisiert sich die Uhr der Fritzbox via PPPoE, dafür sind die NTP-Einstellungen irrelevant. Wenn die DSL-Verbindung allerdings bis zum 1.4. nicht getrennt wird, sollte die Uhr bis dahin die manuelle Zeiteinstellung beibehalten. Man sollte aber nicht vergessen, die Fritzbox am 1. 4. wieder auf automatische Zeitsynchronisation umzustellen, indem man den ungültigen NTP-Servernamen wieder durch einen gültigen ersetzt.

JFTR: Der Sommerzeit-Bug verschwindet am 1.4.2012 von alleine. Danach tritt er frühestens 2040 wieder auf. Es besteht also kein Grund zur Panik ;-)

Gruß

niknuk
Menü
[1.1.2.1.1] myselfme antwortet auf niknuk
28.03.2012 12:23
Jetzt hab ich mich doch die ganze Zeit so intensiv mit der Frechheit von AVM (Probleme bei der Umstellung auf SZ in Fritz-Boxen) beschäftigt, dass ich ganz vergessen habe meine Dugena Wanduhr umzustellen.
Kann ich jetzt Dugena verklagen wenn mein Arbeitgeber sauer ist ?
Menü
[1.1.2.1.2] chrispiac antwortet auf niknuk
28.03.2012 13:12
niknuk

Hallo niknuk,

vielen Dank für Deine umfassende Anleitung. Es geht mir bei meiner (etwas übertriebenen Kritik im letzten Posting) gar nicht so sehr um den Fehler (von den ja auch andere Hersteller/Router betroffen sind), sondern darum, das eben solche kryptischen Befehle zur Zeitänderung eingesetzt werden müssen.

Es ist mir einfach zur Gewohnheit geworden, die schönen netten Zusatzfunktionen von FRITZ!Fon an meiner Fritz!Box 7390 zu nutzen, darunter halt die Möglichkeit bei Besuch einfach per DECT ein Gastnetz ein/aus zu schalten oder Potcasts/Internetradio per DECT zu nutzen, das mir bisher nicht aufgefallen ist, dass ein Menüpunkt zur Datums- und Uhrzeiteinstellung nicht vorhanden ist, dem ich selbst in den billigsten DECT-Telefonen die ich vorher hatte, seit auftauchen von größeren Displays bei diesen Telefonen, immer vorgefunden habe. Ich habe ja öfters schon Postings hier gelesen, das AVM Produkte nicht ganz Rund liefen und habe das meist darauf zurückgeführt, das die Produkte neu im Markt sind und Treiber und ähnliches ggf. noch (der Realität) angepasst werden müssen. Bei AVM werden Produkte ja länger gepflegt und regelmäßig mit Updates versehen, so das die Kritik sich nach wenigen Monaten normalerweise erledigt. Diese Produktpflege ist für mich ein Qualitätsmerkmal wie sie nur wenige gute Unternehmen im Konsumtechnik Bereich noch pflegen und für mich bisher ein wichtiges Argument für die Fritz!Boxen zumindest im Privatbereich. Es ist mir halt zum erstem Mal bei dieser Zeitumstellung bewußt geworden, das es zwar bequem ist supertolle Zusatzfunktionen, die bisher nicht über DECT realisiert wurden mit der Kombination Fritz!Fon/Fritz!Box zu nutzen, aber eine Basisfunktion (Einstellung: Datum, Urzeit) nicht optimal integriert ist.

Ich bin dirket dankbar dass dieser Fehler mich gerade jetzt darauf aufmerksam macht, da ich auch eine zweite (englische Version) der Fritz!Box 7390 habe, die ich bei Besuchen in Belgien und den Niederlanden schon genutzt habe (und im Prinzip schon eine ganze Latte Kunden "scharf" auf dieses Gerät sind - wenn es eine flämische und französische Benutzeroberfläche gäbe). Peinlich wäre es nun bei einem geplanten Urlaub in Großbritannien gewesen, wo ich ebenfalls diese Fritz!Box nutzen wollte (englische Oberfläche ist ja vorhanden), wenn ich dann erst kryptisch die richtige Uhrzeit hätte eingeben müssen, wäre ich in diesen (Fach-)Kreisen unten durch gewesen. Diese Peinlichkeit kann ich mir jetzt ersparen und AVM braucht die Produktion nicht hochzufahren um die dann erweiterte Nachfrage decken zu können...
Menü
[1.2] fb antwortet auf tommy0910
28.03.2012 08:39
Benutzer tommy0910 schrieb:

Peinlich, einfach nur peinlich. Die Umstellung ist immer am letzten Sonntag im Maerz. Da fehlt mir jedes Verstaendnis, wenn man so eine Trivialitaet nicht hinbekommt.

Nun mal langsam. Die Verwaltung der lokalen Zeitzone ist ein Service, den das Linux-System anbietet, das auf der Fritzbox eingesetzt wird. Es war für AVM sicherlich nicht vorhersehbar, dass sich so ein Fehler in einer zentralen Betriebssystem-Komponente befindet. Zumal der Fehler äußerst selten ist, er tritt nämlich nur in Schaltjahren auf, wenn der erste Tag des Folgemonats nach der Zeitumstellung ein Sonntag ist.
Menü
[1.2.1] Zaphod Beeblebrox antwortet auf fb
28.03.2012 10:18
Benutzer fb schrieb:

Nun mal langsam. Die Verwaltung der lokalen Zeitzone ist ein Service, den das Linux-System anbietet, das auf der Fritzbox eingesetzt wird.
Nun mal ganz langsam. Bei diesem Fehler handelt es sich um ein Problem mit der BusyBox, nicht dem Linux Kernel.
In der BusyBox ist der Fehler aber auch schon lange bekannt und behoben ...
Menü
[1.2.1.1] fb antwortet auf Zaphod Beeblebrox
28.03.2012 10:48
Benutzer Zaphod Beeblebrox schrieb:
Benutzer fb schrieb:

Nun mal langsam. Die Verwaltung der lokalen Zeitzone ist ein Service, den das Linux-System anbietet, das auf der Fritzbox eingesetzt wird.
Nun mal ganz langsam. Bei diesem Fehler handelt es sich um ein Problem mit der BusyBox, nicht dem Linux Kernel. In der BusyBox ist der Fehler aber auch schon lange bekannt un behoben ...

Also sorry, aber das stimmt nicht. Der Fehler liegt nicht in der Busybox, sondern in der uClibc. Das ist eine Standard-C-Library, die gern auf Embedded-Geräten eingesetzt wird. Dort wurde der Fehler im Sourcecode-Repository am 11. Oktober 2011 behoben, das nächste offizielle Release der uClibc war aber erst am 30. Dezember 2011. Das ist noch nicht einmal 3 Monate her. Vergleich das doch bitte mal mit dem Release-Date der letzten offiziellen Fritz-Firmware. Also meine ist vom 7. Juli 2011.
Menü
[1.2.1.1.1] Zaphod Beeblebrox antwortet auf fb
28.03.2012 11:53
OK, halten wir fest:
mindestens 3 Monate ist der Fehler bekannt, der mit 100% Wahrscheinlich eintritt.
Nachdem die Sache etwas hoeher kocht, erscheint in weniger als 2 Tagen eine berichtigte Firmware.
<http://http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Labor/7390_vorschau_re­lease_candidate/labor_start_7390.php>
Moege sich jeder selbst eine Meinung bilden ...