Diskussionsforum
Menü

Da fehlt doch noch etwas...


09.03.2012 13:34 - Gestartet von arndt1972
.. was ist mit der Taktung?!
Es nützt doch nichts, wenn die mir den Minutenpreis nennen, aber zum Beispiel im 30 Minuten-Takt abrechnen.
Gibt es dort keine Regelung?!
Menü
[1] tneuhetzki antwortet auf arndt1972
09.03.2012 13:48
Benutzer arndt1972 schrieb:
.. was ist mit der Taktung?!
Es nützt doch nichts, wenn die mir den Minutenpreis nennen, aber zum Beispiel im 30 Minuten-Takt abrechnen. Gibt es dort keine Regelung?!

Hi,

in dem BNetzA-Schreiben heißt es wörtlich "[...] einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile anzusagen." Ein Takt ist eindeutig ein Preisbestandteil und gehört somit angesagt, denke ich.

Thorsten
Menü
[1.1] arndt1972 antwortet auf tneuhetzki
09.03.2012 13:52
Benutzer tneuhetzki schrieb:
Benutzer arndt1972 schrieb:
.. was ist mit der Taktung?!
Es nützt doch nichts, wenn die mir den Minutenpreis nennen, aber zum Beispiel im 30 Minuten-Takt abrechnen. Gibt es dort keine Regelung?!

Hi,

in dem BNetzA-Schreiben heißt es wörtlich "[...] einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile anzusagen." Ein Takt ist eindeutig ein Preisbestandteil und gehört somit angesagt, denke ich.

Alles klar, danke für die Info.
Solltet Ihr dann im artikel nur in Eurer "Beispielsansage" ergänzen, denn erst als ich es da gelesen habe, kam mir der Gedanke...
Schönes Wochenende wünsche ich!
Menü
[1.2] Telly antwortet auf tneuhetzki
09.03.2012 14:49
Ein Takt ist eindeutig ein Preisbestandteil und gehört somit angesagt, denke ich.

Bitte die Bundesnetzagentur drauf ansprechen. Das muss klar sein und nicht nur von unserem gesunden Menschenverstand abhängen. Wie weit man damit kommt, sieht man ja immer wieder. ^^

Telly
Menü
[1.3] Christian_Wien antwortet auf tneuhetzki
07.05.2012 15:21
Benutzer tneuhetzki schrieb:
Benutzer arndt1972 schrieb:
.. was ist mit der Taktung?!
Es nützt doch nichts, wenn die mir den Minutenpreis nennen, aber zum Beispiel im 30 Minuten-Takt abrechnen. Gibt es dort keine Regelung?!

Hi,

in dem BNetzA-Schreiben heißt es wörtlich "[...] einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile anzusagen." Ein Takt ist eindeutig ein Preisbestandteil und gehört somit angesagt, denke ich.

Thorsten


Daß die Umsatzsteuer bei Verbrauchern ein Preisbestandteil ist und deshalb die Bruttopreise angesagt werden müssen, ist klar.
Der Takt beeinflußt zwar klarerweise massiv die Abrechnung, ist aber an sich wohl kein direkter "Preisanteil" (genauso wie allfällige pauschale Verbindungsaufbaugebühren), sondern vielmehr Abrechnungsgrundlage.
Sinnvoll und wünschenswert wäre natürlich, daß die Preisansage dies auch berücksichtigt, doch wird es wohl wie bisher bei den freiwilligen Ansagen (wo die Ansage von "5 Cent pro Minute" allein keinen Hinweis auf 1/1 oder 60/60 Taktung gab und der Kunde dies eben bei der Auswahl des Verbindungsnetzbetreiber wissen mußte) von der Seriosität des Betreibers abhängen - zumindest, bis es dazu ein Gerichtsurteil oder eine Entscheidung der BNetzA gibt.