Diskussionsforum
Menü

DSLflat schon seit Monaten berechnet...


06.03.2001 14:01 - Gestartet von Peder_Lustig
Moin Leude!

hab jetzt seit 2 Wochen auch DSL samt DSL-flat *freude*
Die Freude währte aber nicht lange,
da ich feststellen musste, dass der dsl-flat-Grundtarif schon seit Mitte November (Beauftragung) berechnet wurde.
Ich wurde aber wegen meines Anschlusses bis Mitte Februar vertröstet (und dabei liege ich noch gut in der Zeit, ich weiss).
Jetzt läuft ein Kampf gegen die T-Bürokraten wegen immerhin knapp 150 DM DSL-flat-grundgebühr, die ich zurückbuchen liess, weil ich es in der zeit ja auch nicht nutzen konnte.
Ich stehe allerdings auf dem Standpunkt, dass ich für die ständigen Vertröstungen nochmal 150 DM gutgeschrieben bekommen sollte.

Sch.-Telekom. Und ich unterstütze die auch noch.
Sobald es eine Alternative gibt, wird gewechselt!
(Wenn es denn bald eine geben sollte)


´Der Peter.
Menü
[1] hdontour antwortet auf Peder_Lustig
06.03.2001 14:19
Benutzer Peder_Lustig schrieb:

Moin Leude!

hab jetzt seit 2 Wochen auch DSL samt DSL-flat *freude* Die Freude währte aber nicht lange, da ich feststellen musste, dass der dsl-flat-Grundtarif schon seit Mitte November (Beauftragung) berechnet wurde. Ich wurde aber wegen meines Anschlusses bis Mitte Februar vertröstet (und dabei liege ich noch gut in der Zeit, ich weiss).
Jetzt läuft ein Kampf gegen die T-Bürokraten wegen immerhin knapp 150 DM DSL-flat-grundgebühr, die ich zurückbuchen liess, weil ich es in der zeit ja auch nicht nutzen konnte. Ich stehe allerdings auf dem Standpunkt, dass ich für die ständigen Vertröstungen nochmal 150 DM gutgeschrieben bekommen sollte.

Sch.-Telekom. Und ich unterstütze die auch noch. Sobald es eine Alternative gibt, wird gewechselt!
(Wenn es denn bald eine geben sollte)


´Der Peter.

Bei mir genau dasselbe Spiel
Im August 00 beantragt, seit 08.11.2000 wird berechnet und bekommen habe ich es am 01.02.2001.

Habe gegen die Telephonrechnung Einspruch eingelegt.

Nach 2 Wochen habe ich mal höflich telephonisch nachgefragt und bekam nur
eine saublöde Antwort: Eine Bearbeitung in der Rechnungsprüfungsstelle dauert momentan ca. 3 !!!!!!!!! Monate.

Sch.-Telekom. Und ich unterstütze die auch noch. Sobald es eine Alternative gibt, wird gewechselt!
(Wenn es denn bald eine geben sollte)

Kann ich nur zustimmen CU

Menü
[1.1] thunderhawk antwortet auf hdontour
06.03.2001 21:25
wegen der T-Online DSL flat ist denen bei der Telekom das total egal, ob du das nutzen konntest oder nicht....ich hatte fast das selbe problem, welches ich aber noch einigermaßen lösen konnte...

beim DSL Auftrag habe ich angegeben, dass ich die DSL-Flat mitbestellen will...2 monate später bekam ich per post einen genauen freischalttermin zugesagt, der sich für den eigentlichen anschluss aber nochmals um 1 1/2 monate verzögerte...pünktlich jedoch zum eigentlichen termin bekam ich von T-Online post mit den Zugangsdaten von T-Online....dachte erstmal...ach wie schön, dann haben die mir schonmal die daten geschickt und werden das erst mit dem anschluss freischalten...nach 2 wochen rief ich bei T-Online an und die meinten, dass der account schon läuft und ich bezahlen müsste...nach langer diskussion habe ich mich dann entschlossen, so lange bis der eigentliche anschluss in der wohnung nicht verfügbar ist die Flat auf ISDN umzustellen; damit das geld nicht umsonst wär; denn angemeldet war ich schon und nen rückzieher ging nicht ohne widerspruch, was gegen telekom ziemlich teuer enden kann....naja....nachdem ich nach n paar wochen wieder post bekam in der mir der neue DSL Termin offenbart wurde rief ich nochmals bei T-Online an und lies die Flat umstellen....dies geschiehte problemlos und seitdem ist alles in bester ordnung was bei mir das internet und DSL angeht....

ich kann nur jedem empfehlen, der sich noch DSL zulegen will (was aber wenn man es jetzt erst bucht superlange dauern kann) keine flat oder nen anderen t-online tarif mitzubestellen...das gibt meistens nur ärger...an der hotline meinte man als entschuldigung, dass ja die telekom aufgeteilt wäre in verschiedene getrennte abteilungen und das T-Online ihren auftrag fristgerecht durch die freischaltung ausgeführt habe und die mit dem eigentlichen anschluss nichts zu tun haben....


meine meinung darüber ist; dass dies eigentlich beschiss ist...man muss doch wohl, wenn man so eine option hat im bestellformular, an der man noch gleich nen t-online tarif mitbestellen kann davon ausgehen, dass BEIDES gleichzeitig und koordiniert freigeschaltet wird....
Menü
[1.1.1] Peder_Lustig antwortet auf thunderhawk
07.03.2001 00:58
Benutzer thunderhawk schrieb:

wegen der T-Online DSL flat ist denen bei der Telekom das total egal, ob du das nutzen konntest oder nicht....ich hatte fast das selbe problem, welches ich aber noch einigermaßen lösen konnte...

Hi!
Dem möchte ich noch hinzufügen, dass die T-Online-dsl-flat zusammen mit der Bereitstellung der Hardware und dem Anschluss bestellt wurde.
Warum die flat aber schon _vor_ dem eigentlichen Termin (der dann darüber hinaus nicht eingehalten wurde)
berechnet wurde verstehe ich halt nicht.

mfg. Peter.
Menü
[1.2] RE: DSLflat schon seit Monaten berechnet... ) Mahnung
Peder_Lustig antwortet auf hdontour
07.03.2001 00:54
Hi !
Was mich noch interessiert: läuft bei dir das Mahnverfahren noch
oder ist es bis zur Prüfung ausgesetzt?

Weil mir die Telekom nun mittlerweile damit droht, meinen Anschluss unangekündigt lahmzulegen. :)

Da kommt Freude auf!

Im übrigen wurde ich bei der Hotline bisher in _einem_ Fall kompetent beraten und -man höre und staune- sogar zurückgerufen.
Bei allen anderen (ca. 20-25) Anrufen bei meiner Geschäftsstelle endeten die Anrufe, ohne dass mir die Mitarbeiter weiterhelfen konnten, weil sie keine Ahnung haben oder dafür nicht zuständig waren.

Es ist toll, ein Staatsunternehmen zu sein :))


Peter
Menü
[1.2.1] picardo antwortet auf Peder_Lustig
07.03.2001 09:04
Hallo !
Auch ich hatte eine Weile DSL, nun musste ich umziehen und habe es erst ab Herbst wieder.... snieeef. Auch ich hatte wie so viele Probleme. Die Hotlines der Telekom und T-Online halfen überhaupt nichts, da immer andere Leute in anderen Städten dran waren und jeder schrieb was anderes in ein Log File, obwohl ich jedesmal das gleiche erzählte und der nächste Mitarbeiter wusste dann von nichts usw.... blablabla. ABER, als ich dann endgültig genug von dem Mist hatte bin ich in einen T-Punkt gelatscht und habe den freundlich und bestimmt mitgeteilt was ich will und dass ich solange auf deren Theke sitzenbleibe bis ich eine Lösung vorgelegt bekomme. Ihr glaubt garnicht wie schnell da selbst Telekommitarbeiter sein können, unglaublich. Flink hatte ich meine DSL Hardware in 2 Tagen usw. (Die hatten mir DSL freigeschaltet und vergessen intern die Hardware für mich zu bestellen.... kein Kommentar)

Gruß
Phil
Menü
[1.2.1.1] marc gennat antwortet auf picardo
09.03.2001 13:03
Mal was Lustiges zu T-DSL:
Am 28.7. habe ich TDSL telefonisch bestellt, der Mitarbeiter hat mir damals schon gesagt, daß gerade die letzten freien DSL-Plätze in meiner Vermittlungsstelle weggegangen seien und ich deshalb erst im November dran sei. Im August kam dann eine T-Online CD, im September die Rechnung dazu: Angerufen, stornieren lassen, hat auf Anhieb (!!!) geklappt. Im August kam dann die Mitteilung, daß ich am 17.10. TDSL bekommen sollte. Der Tag kam, aber keine Hardware, also angerufen. Die T-Kollegen habe auch bei mir die Bestellung und Versand der Hardware vergessen.
Benutzer picardo schrieb:
Die hatten mir DSL freigeschaltet und vergessen intern die Hardware für mich zu bestellen.... kein Kommentar

Ich wurde an den T-Versand Euskirchen weitergeleitet. Die sagten mir, daß die Leute vor Ort für TDSL zuständig seien, auch die Hardware, aber sie wollten mal meine Anfrage aufnehmen.
Eine Woche später immer noch keine Hardware. Nochmals angerufen, Auskunft: Hardware alle, lieferbar Ende des Jahres (2000). Eine Woche später, am 2.11., kam das auch schriftlich an, daß das DSL-Modem und Splitter z.Zt. nicht lieferbar seien. 2 Stunden später kam ein Postpaket mit den o.g. Hardwarekomponenten. Seit dem läuft es bis auf vorkommende Synchronisationsprobleme. Auch die Rechnungen waren okay. Mein T-Online Eco wurde mir komplett zurückerstattet, da ich im Oktober 2000 noch kein T-DSL hatte.

Die erste Auskunft der Telekom war tatsächlich mal die richtige: Termin Anfang November angekündigt und eingehalten. Da kann man nur eines sagen: Glück gehabt :-)

MfG
Menü
[1.2.2] hdontour antwortet auf Peder_Lustig
07.03.2001 18:03
Benutzer Peder_Lustig schrieb:

Hi !
Was mich noch interessiert: läuft bei dir das Mahnverfahren noch
oder ist es bis zur Prüfung ausgesetzt?

Weil mir die Telekom nun mittlerweile damit droht, meinen Anschluss unangekündigt lahmzulegen. :)

Da kommt Freude auf!

Im übrigen wurde ich bei der Hotline bisher in _einem_ Fall kompetent beraten und -man höre und staune- sogar zurückgerufen.
Bei allen anderen (ca. 20-25) Anrufen bei meiner Geschäftsstelle endeten die Anrufe, ohne dass mir die Mitarbeiter weiterhelfen konnten, weil sie keine Ahnung haben oder dafür nicht zuständig waren.

Es ist toll, ein Staatsunternehmen zu sein :))


Peter

Bei mir ist bislang n i x passiert.

weder eine Reaktion der Telecom noch sonst was.

Im Sommer hatte ich XXL bentragt. (Ca. im Juni)

Es wurden mir dann bis August Gespräche in Deutschland berechnet trotz XXL.

Ebenfalls Einspruch eingelegt und auch bis heute nix passiert.

Wenn ich in meiner Firma so arbeiten würde, wie diese Nasenbohrerverein, da wäre ich längst pleite.

Aber offensichtlich scheint die Abteilung (Versenden von Mahnungen) ja ganz flott zu sein.
CU