Diskussionsforum
Menü

rechtssprechung in deutschland und dann verkaufsstop


09.02.2012 10:18 - Gestartet von kurtlesen
Nun, man kann darüber denken, wie man will, es ist auf jedenfall bemerkenswert, welches rechtsverständnis so mancher us-konzern hat.
kupfert der us-konzern ab, so ist ihm jedes mittel recht.
kupfert ein nichtamerikaner beim us-konzern, so wird auch der mit allen mitteln verfolgt
auf jden fall ist der us-konzern seiner meinung nach grundsätzlich immer im recht und jedes mittel ist erlaubt, um alles zu tun.

apple versteckt tracing funktionen in seinen produkten, versucht sogar medieninhalte zu kontrollieren. für mich ein klarer grund apple-produkte zu meiden!
ich habe mich gerade wieder gegen apple entschieden.
es tut auch dem geldbeutel gut, denn produkte mit einem besseren preis/leistungsverhältnis sind denn vorzuziehen, die einen auch noch ausspionieren.

Meine Prognose für apple, es wird aple genauso ergehen, wie vielen anderen unternehmen, die die nase zu hoch getragen haben. plötzlich liegen sie auf der selbigen.
Menü
[1] mikiscom antwortet auf kurtlesen
10.02.2012 13:15
Letztens habt der angegessene Apfel noch Samsung verklagt, und wenn sie jetzt selbst verklagt werden, wollen die das mit den Patenten nicht so eng sehen und bloß nicht zu viel zahlen.
Der sollte verfaulen.