Diskussionsforum
Menü

it backfires


21.11.2012 18:20 - Gestartet von peti55
Jetzt kriegen die Apfelaner das zurück was sie selbst in großem Stil angefangen haben - ein bisschen Schadenfreude kann man schon empfinden.
Menü
[1] hartmoodx antwortet auf peti55
08.09.2015 14:21
Benutzer peti55 schrieb:
Jetzt kriegen die Apfelaner das zurück was sie selbst in großem Stil angefangen haben - ein bisschen Schadenfreude kann man schon empfinden.

Was genau meinen Sie?
Menü
[1.1] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf hartmoodx
08.09.2015 15:09
Benutzer hartmoodx schrieb:
Benutzer peti55 schrieb:
Jetzt kriegen die Apfelaner das zurück was sie selbst in großem Stil angefangen haben - ein bisschen Schadenfreude kann man schon empfinden.

Was genau meinen Sie?

Ich weiß genau was er meint. Und er hat vollkommen recht. ;-)

Es ist übrigens egal was Apfel dazu noch alles großmäulig verkünden mag. Für das von den Amis so heiß geliebte Patriotenphone (ist ja schließlich "designed in California", davon dass es unter menschenunwürdigen Bedingungen in Übersee produziert wird schweigt man lieber tot) wird sich schon eine "einvernehmliche Lösung" mut den US-Behörden finden. Davon bin ich ganz fest überzeugt... :-p
Menü
[1.1.1] hartmoodx antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
08.09.2015 15:25
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
Benutzer hartmoodx schrieb:
Benutzer peti55 schrieb:

Es ist übrigens egal was Apfel dazu noch alles großmäulig verkünden mag. Für das von den Amis so heiß geliebte Patriotenphone (ist ja schließlich "designed in California", davon dass es unter menschenunwürdigen Bedingungen in Übersee produziert wird schweigt man lieber tot) wird sich schon eine "einvernehmliche Lösung" mut den US-Behörden finden. Davon bin ich ganz fest überzeugt... :-p

Aha, schade, dass Sie beide den Text nicht gelesen oder nicht verstanden haben. Sie sind ja in guter Gesellschaft.
Menü
[1.1.2] applerules antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
09.09.2015 11:19

einmal geändert am 09.09.2015 11:29
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
Benutzer hartmoodx schrieb:
Benutzer peti55 schrieb:
Jetzt kriegen die Apfelaner das zurück was sie selbst in großem Stil angefangen haben - ein bisschen Schadenfreude kann man schon empfinden.

Was genau meinen Sie?

Die Frage habe ich mir auch gestellt.

Ich weiß genau was er meint. Und er hat vollkommen recht. ;-)
>
Du freust dich über Unterstützung, wie bei jeglicher Apple-Schelte, soweit keine Überraschung.
Es ist übrigens egal was Apfel dazu noch alles großmäulig verkünden mag.
Im direkten Vergleich, iOS, Android, WP, fällt auf, dass iOS einfach mehr bietet in Sachen Datenschutz. Insofern finde ich die Äußerungen vom Apple-CEO nachvollziehbar.

Für das von den Amis so heiß geliebte Patriotenphone (ist ja schließlich "designed in California", davon dass es unter menschenunwürdigen Bedingungen in Übersee produziert wird schweigt man lieber tot) wird sich schon eine
Es ist unglücklich, dass unzählige Waren östlich und südlich von Deutschland zu ethisch fragwürdigen Bedingungen hergestellt werden.
Apple bildet hier leider keine Ausnahme, jedoch fällt mir auch kein anderer ernstzunehmender Hersteller ein, der das tun würde, leider.
"einvernehmliche Lösung" mut den US-Behörden finden. Davon bin ich ganz fest überzeugt... :-p
Bisher haben sich da ja eher Google und Microsoft hervorgetan und das merkt man auch, wenn man Geräte mit Android oder WP benutzt. im Vergleich zu iOS deutlich.

Fazit: Wem Datensicherheit auf Tablet und Smartphone wichtig ist, der kommt an Apple nicht vorbei, da man in iOS einfach besser steuern kann, welche Informationen das System, einschließlich einzelner Apps, preisgeben.

Mehr dazu und was ein iPhone so einzigartig macht, findet ihr auch hier: http://www.apple.com/de/iphone/why-theres-iphone/#hardware

Euer applerules
Menü
[1.1.2.1] tosho antwortet auf applerules
10.09.2015 02:33
Benutzer applerules schrieb:

Fazit: Wem Datensicherheit auf Tablet und Smartphone wichtig ist, der kommt an Apple nicht vorbei,.... blah ...

Ein schaler Trollversuch.

Natürlich müssen die größten Verbrecher Zugriff auf alle Daten haben, um die kleinen Verbrecher in Schach zu halten.
Wer Länder und ganze Regionen Völkerrechtswiedrig überfällt und in's Elend stürzt, unschuldige Menschen entführt und jahrelang foltert, mit windigen Verträgen versucht, den Rest der Welt wirtschaftlich auf's Kreuz zu legen und seine "Freunde" ausspioniert, der muss schon wissen, was seine Feinde vorhaben, denn die sind naturgemäß viele, sich so verhält wie es die Amis tun.

Ich bin sicher, dass früher oder später auch Apple dafür Verständnis zeigen wird.