Diskussionsforum
Menü

Für uns Kunden...


25.01.2012 14:43 - Gestartet von plcler
...wären drei Anbieter sicher schlechter als vier. Bzw. würde die Tarifinnovation um ganze 25% zurückgehen. D1 und D2 sehen sich als Premiumanbieter, o2 strebt dort auch hin. Premium Anbieter = Premium Preise. Was ich mir vorstellen könnte wäre ein "Zusammengehen der Netze". In Österreich wurde Telering von T-Mobile AT übernommen. Die Marke Telering samt deren eigenen Tarife existierte aber weiter. Das Netz von Telering wurde in das Netz von T-Mobile integriert, überflüssige Basisstationen verkauft oder abgebaut. Telering-Kunden wurden auf das Netz von T-Mobile umgestellt, was in Summe besser war.

Wenn in Deutschland E-Plus und o2 deren Netze in ein "o2-E+ Netz" zusammenführen hätte es für alle Seite viele Vorteile. Man hätte alle Frequenzen für alle Technologien samt LTE zur Verfügung, mehr Kapazitäten und deutliche Kosteneinsparungen. Ein Win-win Game für Telefonica und KPN. Deren darauf funkende Marken könnten alle ja unverändert weiterführen, solange nicht eine der beiden Seiten aussteigen will.

Nunja, sie werden schon wissen was sie tun. Derzeit verdienen alle noch sehr gutes Geld, insofern besteht sicher kein dringender Handlungsbedarf.
Menü
[1] mikiscom antwortet auf plcler
25.01.2012 15:16
Ich hoffe aus der Fusion wird nix. Umso weniger Anbieter, desto schlechter für die Kunden. Sowohl wirtschaftlich, wie auch technisch. Wenn es in einem Netz eine Störung gibt, sind mehr Kunden betroffen.

Und ich glaube, die Preis-Leistungsstrategie von E-Plus würde dann früher oder später verschwinden und gegen so ein hoher Preis aber doch nicht so hohe Leistung Grundsatz von O2 ausgetauscht. Oder auch so sehr kleine Daten-"Flats".