Diskussionsforum
Menü

Warum kein Multiband Phone?


10.01.2012 11:58 - Gestartet von RobbieG
Tach,

warum bauen die Firmen nicht einfach ein Multiband/Multistandard-Phone wo alle Frequenzen drin sind? Soo schwierig kann das doch nicht sein.

Menü
[1] DenSch antwortet auf RobbieG
10.01.2012 20:25
Benutzer RobbieG schrieb:
Tach,

warum bauen die Firmen nicht einfach ein Multiband/Multistandard-Phone wo alle Frequenzen drin sind? Soo schwierig kann das doch nicht sein.


Das scheint wohl nicht so einfach zu sein.

Selsbt 2G/3G/4G Sticks können nicht ohne das man sie aus dem USB slot zieht und wieder eisnteckt zwischen HSDPA und LTE wechseln oder umgekehrt.
Zumindest aktuell.
Menü
[1.1] Betamax antwortet auf DenSch
11.01.2012 09:53

einmal geändert am 11.01.2012 09:53
Zu der Frage: so einfach ist es wohl nicht, so viele Frequenzen in einem Gerät unter zu bringen. Pentaband-Phones sind bisher das "größte", was ich gesehen habe. LTE hingegen funkt ja auf um die 12 Frequenzbereichen weltweit...

Selsbt 2G/3G/4G Sticks können nicht ohne das man sie aus dem USB slot zieht und wieder eisnteckt zwischen HSDPA und LTE wechseln oder umgekehrt.
Zumindest aktuell.

Äh doch? Bei der Telekom ist das an vielen Orten schon ohne Probleme möglich. Nur Vodafone scheint da aktuell noch große Probleme zu haben.
Menü
[1.1.1] DenSch antwortet auf Betamax
11.01.2012 10:14
Der Stick bei der Telekom ist doch der gleiche wieder K5005?

Der soll das Hardwareseitig nicht können, so meine Infos...

Das Netz kann das.
Menü
[1.1.1.1] Betamax antwortet auf DenSch
11.01.2012 10:35
Benutzer DenSch schrieb:
Der Stick bei der Telekom ist doch der gleiche wieder K5005?
Der soll das Hardwareseitig nicht können, so meine Infos... Das Netz kann das.

Nein, ist nicht ganz identisch. Der K5005 lässt sich aber mit der Telekom Firmware flashen, dann ist er identisch (damit bekommt der K5005 übrigens auch neue Funktionen wie etwa 1800MHz LTE), das nur nebenbei.

Also der K5005/E398 kann es auf jeden Fall, habe mit beiden Sticks schon ohne Abbruch von 4G auf 3G gesurft im Zug mit Telekom-Simkarte. Allerdings scheint auch die Telekom noch viel am basteln zu sein, so klappt es nicht an jedem Ort.

Ich denke Vodafone bringt für den K5005 dann ein entsprechendes Update raus, sobald das Netz dafür vorbereitet ist.
Menü
[2] mueller antwortet auf RobbieG
16.01.2012 17:29
Benutzer RobbieG schrieb:
Tach,

warum bauen die Firmen nicht einfach ein Multiband/Multistandard-Phone wo alle Frequenzen drin sind? Soo schwierig kann das doch nicht sein.


Hallo Robbie,

nun zurück aus Las Vegas, daher etwas später dran mit meiner Antwort:

Klar, die Hesteller können sicherlich noch mehr Frequenzbänder und auch komplett neue Übertragungstechniken in das Phone integrieren. Die reine Technik ist meist im gleichen Haus vorhanden. Die Probleme liegen meist woanders:

* Platz und Bauform eines Handys. Jedes zusätzliche Frequenzband und erst Recht jede weitere Übertragungstechnik braucht Platz, neue Bauteile, zT eigene Antennen etc.. Wir wollen ja hier keinen Aktenkoffer mehr mit uns rumtragen.
* Strombedarf der Funkkkomponenten vs. Batterieleistung: Je mehr Technik, je mehr Anforderung an die Batterie. Soll das Handy hier länger als ein paar STunden funktionieren, sind schnell Riesen-Akkus von Nöten.
* Lizenzen zur Nutzung bestimmter Patente werden nicht immer weltweit vergeben.

Leider nicht ganz so einfach. Daher werden immer nur ein paar Frequenzbänder unterstützt aktuell. In (weiterer) Zukunft wird es aber sicherlich einmal solch ein Welthandy geben, schon alleine, um durch Skaleneffekte die Produktionskosten bei den Herstellern weiter zu senken.

Grüße
Martin