Diskussionsforum
Menü

NA ENDLICH !!!


23.08.2012 21:57 - Gestartet von NekoInu
Benutzer matthias.maetsch schrieb:
Eigentlich muss jeder Mobilfunkkunde sofort bei seinem Netzbetreiber anrufen und diese Sperre fordern. Möglichst viele, damit der Arbeitsaufwand so groß wird, dass die Netzbetreiber diese Sperre standartmäßig aktivieren und nur auf Wunsch aufheben.

Weil dies eine Einschränkung wäre, was ein Sonderkündigungsrecht gleich kommt. Kein Vertragsanbieter sperrt ja auch das Internet von sich aus, oder Auslandstelefonie bei ALLEN Kunden!

Kein einziges Verbraucher-Gesetz der letzten Jahre war wirklich gut gemacht.

Sehe ich nicht so, denn die Buttonlösung für "Fallen im Internet" ist schon eine Gute Idee. Allerdings brauchen auch Gesetze auch ne menge Zeit!


Es gibt aber auch Mobilfunkanbieter die solche Dinge wie Drittanbieter schon früher eingeschränkt haben.
So hat meines Wissens nach der Drittanbieter nur die Möglichkeit etwas o2 in Rechnung zu stellen wenn der Kunde mindestens per SMS oder LINK auf eine Bestellung reagiert hat.
(o2 nennt dies das Hand-Shake-Verfahren!->
SIEHE: http://www.tariftip.de/rubrik2/19418/Mobilfunkunternehmen-starten-gemeinsamen-Verhaltenskodex.html

Meinstens muss auch ein Code eingegeben werden!
(Zum Bsp bei One click hoster um die Wartezeit zu umgehen (Preise stehen dann aber auch da!)

Da ist aber eigendlich auch der Besitzers des Handys in der Sorgfalltspflicht! (Denn ich lasse mein Handy auch nicht unbeaufsichtigt in der Mensa/Ubahn etc... liegen!)
Menü
[1] garfield antwortet auf NekoInu
24.08.2012 00:35
Benutzer NekoInu schrieb:
Kein einziges Verbraucher-Gesetz der letzten Jahre war wirklich gut gemacht.

Sehe ich nicht so, denn die Buttonlösung für "Fallen im Internet" ist schon eine Gute Idee. Allerdings brauchen auch Gesetze auch ne menge Zeit!

Ja, besonders Gesetze zur Bankenrettung ;-)
Die brauchen tatsächlich eine ganze Woche, bis sie vom Hinterzimmer durchs Parlament geprügelt wurden.

Da ist so ein Verbraucherschutz-Gesetz schon von ganz anderem Kaliber. Runde 2 Jahre bräuchte man z.B. mindestens zur Klärung der Frage, ob telefonisch untergejubelte Verträge erst nach schriftlicher Bestätigung gültig werden ohne dass das Abendland und die deutsche Wirtschaft untergehen.
Menü
[1.1] rainbow antwortet auf garfield
24.08.2012 00:56
Benutzer garfield schrieb:
Benutzer NekoInu schrieb:
Kein einziges Verbraucher-Gesetz der letzten Jahre war wirklich gut gemacht.

Sehe ich nicht so, denn die Buttonlösung für "Fallen im Internet" ist schon eine Gute Idee. Allerdings brauchen auch Gesetze auch ne menge Zeit!

Ja, besonders Gesetze zur Bankenrettung ;-) Die brauchen tatsächlich eine ganze Woche, bis sie vom Hinterzimmer durchs Parlament geprügelt wurden.

Es waren wohl sogar nur 5 Tage vom Ausarbeiten über die Diskussion bis zum Verkünden des Gesetzes zur Rettung der Pleitebanken - einmaliger bundesdeutscher Rekord.

Da ist so ein Verbraucherschutz-Gesetz schon von ganz anderem Kaliber. Runde 2 Jahre bräuchte man z.B. mindestens zur Klärung der Frage, ob telefonisch untergejubelte Verträge erst nach schriftlicher Bestätigung gültig werden ohne dass das Abendland und die deutsche Wirtschaft untergehen.

Noch länger dürfte es dauern, bis der Status von Babynahrung und Rennpferden bezüglich der Mehrwertsteuer geändert wird.
Menü
[1.1.1] lowe antwortet auf rainbow
24.08.2012 10:55
Eine Prüfung durch den Bundesrechnungshof ergab, dass die Lobbyisten an Gesetzen mitwirkten und sogar in Führungspositionen arbeiteten.
Quelle:(http://www.keine-lobbyisten-in-ministerien.de/index.php/Hauptseite)

Solange sich Abgeordnete von Lobbyisten mehrfach täglich ( zu was auch immer) einladen lassen dürfen, ändert sich dabei nichts.
M.E. haben wir heute die Bananenrepublik über die wir in den 1960ern gelacht haben...
lowe
Menü
[1.1.2] mikiscom antwortet auf rainbow
30.08.2012 14:44
Benutzer rainbow schrieb:

Noch länger dürfte es dauern, bis der Status von Babynahrung und Rennpferden bezüglich der Mehrwertsteuer geändert wird.

Ich kaufe weder das eine noch das andere, aber heißt das es gibt 19% Märchensteuer auf Babynahrung und 7% auf Rennpferde?

Ich habe sowas schon mal von Medikamenten gehört 19%, die sich die meisten Leute auch nicht freiwillig kaufen. Aber Kaviar 7%.
Menü
[1.1.2.1] OT RE: NA ENDLICH !!!
NicoFMuc antwortet auf mikiscom
30.08.2012 17:18
Benutzer mikiscom schrieb:
Ich kaufe weder das eine noch das andere, aber heißt das es gibt 19% Märchensteuer auf Babynahrung und 7% auf Rennpferde?

Ich habe sowas schon mal von Medikamenten gehört 19%, die sich die meisten Leute auch nicht freiwillig kaufen. Aber Kaviar 7%.

Wie bei Hühnereiern:
Ei: 7%
Eiweiß: 7%
Eigelb: 19%

:-)

Gruß
Nico
Menü
[1.1.2.1.1] mikiscom antwortet auf NicoFMuc
31.08.2012 07:39

einmal geändert am 31.08.2012 07:40
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Wie bei Hühnereiern:
Ei: 7%
Eiweiß: 7%
Eigelb: 19%

Danke für die Info.

Klingt nach "Made in a german Kindergarden".
Mir gefällt das gelb besser als das weiß oder braun, also ist es mehr wert und wird höher besteuert.

Für Politiker sollte es einen Intelligenztest geben bevor sie zur Wahl aufgestellt werden.
Endet vermutlich mit Stellenanzeigen beim Arbeitsamt weil die Parteien wohl nicht viele geeignete Leute haben oder sie nur die Trottel nach vorne lassen.
Menü
[] koelli antwortet auf
24.08.2012 16:09
Benutzer matthias.maetsch schrieb:
Eigentlich muss jeder Mobilfunkkunde sofort bei seinem Netzbetreiber anrufen und diese Sperre fordern.

Was wird denn damit genau gesperrt?
Funktionieren dann auch keine Premium-SMS-Nummern mehr?
Dann wundern sich die Kiddies, wenn sie plötzlich nicht mehr für 50 Cent pro SMS den DSDS-.Sieger wählen können ;)
Menü
[1] mikiscom antwortet auf koelli
30.08.2012 14:38
Benutzer koelli schrieb:
Dann wundern sich die Kiddies, wenn sie plötzlich nicht mehr für 50 Cent pro SMS den DSDS-.Sieger wählen können ;)


Was für ne Katastrophe.