Diskussionsforum
Menü

Filesharing


27.06.2013 09:14 - Gestartet von Sahneschleuder
Hallo, ich weiß das in Deutschland Filesharing ein besonderes Delikt ist. Ich will so etwas nicht, wie Andere auch. Ich hätte ganz gerne eine Anleitung, wie ich sicher gehen kann, dass meiner ip Adresse so was nicht passieren kann.
Mit freundlichen Grüßen
Walther Prym
Menü
[1] mikiscom antwortet auf Sahneschleuder
18.07.2013 07:41
Benutzer Sahneschleuder schrieb:
Hallo, ich weiß das in Deutschland Filesharing ein besonderes Delikt ist. Ich will so etwas nicht, wie Andere auch. Ich hätte ganz gerne eine Anleitung, wie ich sicher gehen kann, dass meiner ip Adresse so was nicht passieren kann.
Mit freundlichen Grüßen
Walther Prym

Kurz und bündig: Nutze einen Proxy. Entweder kostenpflichtig oder der sonstwo in der Welt steht. Dann kommst Du auch auf Inhalte, z. B. bei Youtube, die in DE gesperrt sind. Wenn der Proxy ordentlich ist, sprich richtig anonymisiert, fällt er bei der Zurückverfolgung auf, nicht Dein Rechner. Das Einrichten machst Du, indem Du die Adresse und den Port in Deinem Browser einträgst. Wie eine Art Mittelsmann über den Deine (auch legalen) Geschäfte laufen.

Problem an der Sache ist allerdings, dass der alle Daten von Dir mitlesen kann und - selbst wenn verschlüsselt - weiß, mit wem Du Kontakt hast. Beim Internet-Banking also besser raus nehmen.
Menü
[2] helmut-wk antwortet auf Sahneschleuder
19.07.2013 09:54
Benutzer Sahneschleuder schrieb:
Ich hätte ganz gerne eine Anleitung, wie ich sicher gehen kann, dass meiner ip Adresse so was nicht passieren kann.

Benutze ein Programm, dass einen zufälligen, langen Schlüssel erzeugt (ich habe einen 63-byte-Schlüssel mit Zufallsgeneratior erzeugt). Und dann benutze den als Passwort.

Außerdem stell den Router so ein, dass er entweder überhaupt keine WLAN-Verbindungen akzeptiert (wenn alle Computer im Haushalt per Kabel verbunden sind) oder eben nur Verbindungen von den MAC-Adressen ("Nr. der Ethernet-Karte") der Computer, die den nutzen können.

Schließlich sorg noch dafür, dass niemand ohne dein Wissen einen der "angeschlossenen" Computer benutzt, und lass nur Leute ran bei denen du weißt, dass sie kein illegales filesharing o.ä. machen.

100% wasserdicht ist auch das nicht, es gibt immer eine winzige Chance, dass jemand doch noch an dein Gerät kommt - nur wenn du es so wie oben beschreiben machst, ist die ziemlich klein.

Details, wo du was einstellen kannst, sind je nach Router-Modell verschieden.