Diskussionsforum
Menü

Weiterverwendung Anlalog-Receiver?


09.04.2012 12:41 - Gestartet von Wiewaldi
Sind eigentlich am 1. Mai die sicherlich noch zahlreich vorhandenen analogen SAT-Receiver alle Elektronikschrott? Oder gibt es kreative Ideen zur Weiternutzung? Gibt es andere hier empfangbare Satelitensysteme die noch weiter analog senden (Radio gibts ja auch darüber)? Oder Umbauanleitungen, mit denen einen Teil der Komponenten einer anderen Nutzung zugeführt werden kann (ausser vielleicht als Blumenpflanzgefäß)?
Menü
[1] paeffgen antwortet auf Wiewaldi
09.04.2012 14:00
Benutzer Wiewaldi schrieb:
(...)
Umbauanleitungen, mit denen einen Teil der Komponenten einer anderen Nutzung zugeführt werden kann (ausser vielleicht als Blumenpflanzgefäß)?

Och, mir fallen da noch Hamsterboxen und viele andere Verwendungen ein. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Prost!
Menü
[2] mirdochegal antwortet auf Wiewaldi
09.04.2012 15:39
Benutzer Wiewaldi schrieb:
Sind eigentlich am 1. Mai die sicherlich noch zahlreich vorhandenen analogen SAT-Receiver alle Elektronikschrott?

Ja. Kostenlos abgeben beim kommunalen Sammelplatz.

gibt es kreative Ideen zur Weiternutzung? Gibt es andere hier empfangbare Satelitensysteme die noch weiter analog senden

Wer weiss. Aber da müsste man schon ein ziemlicher Prinzipienreiter sein um das durchzuziehen. Zum Recycling geben und für keine 50 Euro einen neuen Receiver kaufen ist dann doch praktikabler.
Menü
[2.1] Wiewaldi antwortet auf mirdochegal
09.04.2012 18:55
Benutzer mirdochegal schrieb:
Benutzer Wiewaldi schrieb:
Sind eigentlich am 1. Mai die sicherlich noch zahlreich vorhandenen analogen SAT-Receiver alle Elektronikschrott?

Ja. Kostenlos abgeben beim kommunalen Sammelplatz.

gibt es kreative Ideen zur Weiternutzung? Gibt es andere hier empfangbare Satelitensysteme die noch weiter analog senden

Wer weiss. Aber da müsste man schon ein ziemlicher Prinzipienreiter sein um das durchzuziehen. Zum Recycling geben und für keine 50 Euro einen neuen Receiver kaufen ist dann doch praktikabler.

Nicht, dass ich da irgendeinen Mangel hätte:
D-Box2 mit Neutrino
Comag Dual-Receiver mit HD
Medion Receiver mit HD
HD-Receiver mit PVR für Flashmedien
und 3x DVB-T für Terasse, Küche und Bad...
Menü
[3] Robophone antwortet auf Wiewaldi
09.04.2012 19:35
Benutzer Wiewaldi schrieb:
Sind eigentlich am 1. Mai die sicherlich noch zahlreich vorhandenen analogen SAT-Receiver alle Elektronikschrott? Oder gibt es kreative Ideen zur Weiternutzung? Gibt es andere hier empfangbare Satelitensysteme die noch weiter analog senden (Radio gibts ja auch darüber)? Oder Umbauanleitungen, mit denen einen Teil der Komponenten einer anderen Nutzung zugeführt werden kann (ausser vielleicht als Blumenpflanzgefäß)?


Zum größten Teil Schrott, besonders wenn billige Modelle mit schlechtem Bild und Ton. Die etwas besseren Modelle kann man nutzen, um ein Paar Auslandssender auf anderen alten Satellitten analog anzuschauen.

Aber das werden nur die wenigsten tun, denn wegen ein Paar Sender eine 3 Meter Parabolschüssel zu installieren, lohnt sich nicht.

Es gibt Satelliten, die in C-Band ausstrahlen und diese veraltete Methode Signaleinbußen verursacht. deshalb braucht man 3 Meter Schüssel. Da würden die alte Receiver noch gebraucht.

Ansonsten nur für Bastler zu gebrauchen. Da könnte man bei technisch-ingeneurischen Sachverstand viele Komponente der Receiver für andere Sachen gebrauchen.

Vielleicht ist es sogar möglich durch Einbau einer digitalen Konvertereinheit die alten Receiver auf den neuesten Stand bringen.

Ich vermute dies stark. Denn die neuen digitalen Receiver wurden absichtlich schlecht ausgestattet und technisch verschlechtert,im Vergleich zu analogen Geräten.

Z. B gibt es sehr gute Pace-Receiver des englischen Herstellers, die in analogen Ausführung zu Schade sind, um sie zu verschroten. Da stecken teuere und qualitativen Bauteile drinn.
Da gibt es 2 Scart-ausgänge für TV und Soundausgänge.

Wenn man da nur einen neuen digitalen Modul einbaut, kann man das Gerät noch weitere 50 Jahren verwenden. Denn er ist unverwüstlich und frisst wenig Strom.

Übrigens vermute ich auch, daß der anloge Signal zwar für die LNB's abgeschaltet wird, aber für die großen Antennen, die auf anderen Technik das Signal empfangen (extraterrestische Schüsseln) weiterhin analoges Signal empfangen werden.

Denn die Unitymedia hat angekündigt, daß das analoges Kabelfernsehen auch weiterhin empfangbar sein wird. Wer würde seone Einnahmenquellen vernichten. Immerhin ca. 17 Euro monatliche einnahmen!

Deshalb wird das Signal weiterhin analog ausgestrahlt, jedoch auf andere Weise verbreitet, so daß nur Kabelfirma dieses Signal empfangen und verstärken kann.

Es ist also nur kapitalistische Geldmacherei. Die Industrie wird auf diese Weise Milliarden Euros an digitalen Receivern verdienen, obwohl die analogen weiterhin zu gebrauchen wären.

Menü
[3.1] mirdochegal antwortet auf Robophone
09.04.2012 19:42
Benutzer Robophone schrieb:
Denn die Unitymedia hat angekündigt, daß das analoges Kabelfernsehen auch weiterhin empfangbar sein wird. Wer würde seone Einnahmenquellen vernichten. Immerhin ca. 17 Euro monatliche einnahmen!

Deshalb wird das Signal weiterhin analog ausgestrahlt, jedoch auf andere Weise verbreitet, so daß nur Kabelfirma dieses Signal empfangen und verstärken kann.

Jedenfalls Kabel Deutschland wird das digitale Signal zu analog umwandeln damit die Traditionalisten ihnen nicht weglaufen. Dass die Einstellung des analogen Satellitensignals nur Besch*ss ist, denke ich nicht.
Menü
[3.2] rotella antwortet auf Robophone
09.04.2012 21:44
Benutzer Robophone schrieb:

Ich vermute dies stark. Denn die neuen digitalen Receiver wurden absichtlich schlecht ausgestattet und technisch verschlechtert,im Vergleich zu analogen Geräten.

Kannst du deine VT näher erläutern?
Menü
[3.3] Maugsch antwortet auf Robophone
10.04.2012 20:24
Benutzer Robophone schrieb:
......
Fülltext Fülltext
Fülltext
Fülltext Fülltext
Fülltext
Fülltext Fülltext
Fülltext
Fülltext Fülltext
Fülltext
Fülltext Fülltext
Fülltext
Fülltext Fülltext
Fülltext
Fülltext Fülltext
Fülltext
...... Übrigens vermute ich auch, daß der anloge Signal zwar für die LNB's abgeschaltet wird, aber für die großen Antennen, die auf anderen Technik das Signal empfangen (extraterrestische Schüsseln) weiterhin analoges Signal empfangen werden.

Denn die Unitymedia hat angekündigt, daß das analoges Kabelfernsehen auch weiterhin empfangbar sein wird. Wer würde seone Einnahmenquellen vernichten. Immerhin ca. 17 Euro monatliche einnahmen!

Deshalb wird das Signal weiterhin analog ausgestrahlt, jedoch auf andere Weise verbreitet, so daß nur Kabelfirma dieses Signal empfangen und verstärken kann.

Es ist also nur kapitalistische Geldmacherei. Die Industrie wird auf diese Weise Milliarden Euros an digitalen Receivern verdienen, obwohl die analogen weiterhin zu gebrauchen wären.


**rofl**

Also soviel Quatsch auf einen Haufen, hab ich hier selten gelesen ...

Menü
[3.4] Beobachter7 antwortet auf Robophone
13.04.2012 10:13
Benutzer Robophone schrieb:

Zum größten Teil Schrott, besonders wenn billige Modelle mit schlechtem Bild und Ton. Die etwas besseren Modelle kann man nutzen, um ein Paar Auslandssender auf anderen alten Satellitten analog anzuschauen.

Frankreich z.B. hat schon die analoges Fernsehen sowohl per Satellit als auch terrestrisch abgeschafft. Aus welchen anderen Ländern es noch analoge Signale geben könnte, ist mir nicht bekannt. Bei Eutelsat "Hot Bird" auf 13° Ost findet sich kein einziger analoger Kanal mehr. Analoger Rundfunk via Satellit ist im Aussterben begriffen.


Übrigens vermute ich auch, daß der anloge Signal zwar für die LNB's abgeschaltet wird, aber für die großen Antennen, die auf anderen Technik das Signal empfangen (extraterrestische Schüsseln) weiterhin analoges Signal empfangen werden.

Denn die Unitymedia hat angekündigt, daß das analoges Kabelfernsehen auch weiterhin empfangbar sein wird. Wer würde seone Einnahmenquellen vernichten. Immerhin ca. 17 Euro monatliche einnahmen!

Deshalb wird das Signal weiterhin analog ausgestrahlt, jedoch auf andere Weise verbreitet, so daß nur Kabelfirma dieses Signal empfangen und verstärken kann.

Falsch. Die Kabelkopfstationen wandeln digitale Signale um in analoge. Beispiel: "TV 5 Monde" (TV5MONDE), das französische Auslandsfernsehen, wird per Satellit aussschließlich digital verbreitet, kommt aber bei Unitymedia als analoges Signal (leider nur noch zeitpartagiert erst ab 19 Uhr).

Das gleiche wird für die öffentlich-rechtlichen Programme in Deutschland gelten, die in den Kabelnetzen noch analog verbreitet werden, wobei aber das analoge Signal aus einem digital zugeführten Paket erzeugt wird.


Alles klar?