Diskussionsforum
Menü

zu blauäugig...


22.11.2011 10:37 - Gestartet von Hightower
Ich glaube dass das Management etwas zu blauäugig war und der Start nicht wirklich gut vorbereitet war.
Dann die beleidigten spielen: "Wenn uns die anderen nicht mitmachen lassen, dann verkaufen eben keine Verträge mehr! Die werden schon sehen was sie davon haben!" hat eher Kleinkind-Charakter.
Dass es möglich ist als neue Provider ein Geschäft aufzubauen hat "3" in anderen Ländern eindrucksvoll bewiesen.
Menü
[1] koelli antwortet auf Hightower
22.11.2011 14:17

einmal geändert am 22.11.2011 14:22
Benutzer Hightower schrieb:
Ich glaube, dass das Management etwas zu blauäugig war und der Start nicht wirklich gut vorbereitet war.

Das ist ja wohl noch leicht untertrieben!
Wenn man mit Millionengeldern einen neuen Mobilfunkanbieter aus dem Boden stampft, kann man ihn doch nicht allen Ernstes nach nicht mal einem Jahr!!! wieder dichtmachen...
Da fragt man sich doch, was für "kompetente" Leute da gerechnet haben. Unfassbar.

Premiere/sky macht seit Ewigkeiten Verlust, denkt aber nicht ans Aufhören.
Und Quam streicht schon in der Anlaufphase die Segel?!
Menü
[1.1] Hightower antwortet auf koelli
22.11.2011 16:26
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Hightower schrieb:
Ich glaube, dass das Management etwas zu blauäugig war und der Start nicht wirklich gut vorbereitet war.

Wenn man mit Millionengeldern einen neuen Mobilfunkanbieter aus

Milliarden! Alleine schon für die Frequenzen...