Diskussionsforum
Menü

Tipps zum Probe-Wechsel zu O2


24.11.2011 05:50 - Gestartet von wolfbln
Hallo.

Mal eine Frage, die vielleicht auch andere interessiert:
Ich bin ggw. noch Kunde eines T-Mobile-Resellers, wäre aber an einen Wechsel ins O2-Netz interessiert. Ich würde ca. 40% Gebühren ggü. meinem bisherigen Vertrag sparen. Insbesondere für Smartphones geben O2-Reseller momentan wesentlich günstigere Verträge ab, als die über T-mobile oder Vodafone - Eplus kommt nicht in Frage.

Nun habe ich an meinem Hauptstandort Berlin zwar eine flächendeckende UMTS-Versorgung, aber bei Gesprächen mit O2-Kunden "Defizite" entdeckt, die nicht nur die UMTS-Raten, sondern auch Gesprächsabbrüche im GPRS-Netz betrafen. Warum der Smartphone-Boom bei UMTS-Abdeckung zu Überlastung auch im 2G-Bereich führt, kapiere ich übrigends auch nicht.....

Wie kann ich - vielleicht ohne meine Nummer gleich zu portieren - da ich mir eben nicht sicher bin, ob mir die Netzqualität ausreicht, das O2-Netz erstmal testen und später über einen Umzug entscheiden?

Sollte ich mir eine O2-Zweitkarte zulegen, auf den dann die T-Mobile Karte umleitet? Oder 2 Handys mitführen bzw. ein Dual-SIM und erstmal nur abgehende Gespräche über O2 laufen lassen? Kann ich dann später noch darauf portieren? Oder gibts nen besseren/günstigeren Weg, erstmal zu testen?

Vielen Dank für ein paar Tipps!
Menü
[1] zink antwortet auf wolfbln
24.11.2011 06:25
Tach !

Ich denke in der Testphase solltest Du zwei Handy mitführen. An SIM Karten im O2 Netz ist ja leicht dranzukommen und SMS können nicht weitergeleitet werden.

Gruss Zinker
Menü
[2] namorico antwortet auf wolfbln
24.11.2011 06:34
Deine T-Mobile-Nummer kannst du auch nachträglich zu o2 (original) Portieren, egal ob Vertrag oder Prepaid.
Menü
[3] Lordantes antwortet auf wolfbln
24.11.2011 09:54

einmal geändert am 24.11.2011 09:57
Hallo,

ich kann dir folgenden Tipp geben. Hol dir einfach einen o2o Vertrag ohne Laufzeit und ohne monatliche Fixkosten. Damit kannst du zunächst einmal testen, ob dir das Netz ausreichend zur Verfügung steht. Wenn du auch mit einem Smartphone ins Internet gehen willst empfehle ich dir zu dem o2o Tarif für 10 Euro ein Internetpaket M zu buchen. Diesen kannst du monatlich kündigen.
Somit kannst du das o2 Netz ohne lange Verpflichtungen testen und auf "Herz und Nieren" prüfen. Die Gesprächspreise liegen beim o2o bei 15 Cent pro Minute in JEDES Netz und 15 Cent pro SMS. Natürlich nur innerhalb Deutschlands.

Sollte dir alles zusagen, kannst du deine Nummer bis zu 4 Wochen nach der Kündigung bei deinem alten Anbieter (T-Mobile) zu o2 portieren.

Leider kommst du damit nicht umhin, dir ein zweites Smartphone/Mobiltelefon zuzulegen, aber das sollte bei den heutigen Preisen kein Problem sein.

Bei Fragen kannst du dich gerne an mich wenden.

Beste Grüße


Wie kann ich - vielleicht ohne meine Nummer gleich zu portieren
- da ich mir eben nicht sicher bin, ob mir die Netzqualität ausreicht, das O2-Netz erstmal testen und später über einen Umzug entscheiden?

Sollte ich mir eine O2-Zweitkarte zulegen, auf den dann die T-Mobile Karte umleitet? Oder 2 Handys mitführen bzw. ein Dual-SIM und erstmal nur abgehende Gespräche über O2 laufen lassen? Kann ich dann später noch darauf portieren? Oder gibts nen besseren/günstigeren Weg, erstmal zu testen?

Vielen Dank für ein paar Tipps!
Menü
[3.1] wolfbln antwortet auf Lordantes
24.11.2011 12:57

2x geändert, zuletzt am 24.11.2011 13:18
Erstmal danke schön für Eure Antworten. Sie scheinen mir allerdings etwas zu sehr O2-lastig geworden zu sein.

Ich habe nicht vor zu O2-original zu wechseln. Eine Gesprächsgebühr und SMS von 15c/min halte ich im Angesicht der Preise der Reseller mit Verlaub für überhöht, die sie bis zu 50% drunter verkaufen. Die nachträgliche Portierung scheint aber nur zu O2-original zu gehen, nicht zu den Discountern.

Um die UMTS-Verfügbarkeit zu testen, brauche ich natürlich eine Datenrate fürs Smartphone, die leicht kündbar ist. Ich würde zu echten bzw. unechten Prepaid tendieren. Bei den unter "Besonders günstige Tarife im Netz von o2" in der Teltarif-Tabelle wären das wohl Maxxim und hellomobil. Ferner trifft das wohl auf das Fonic Internet Paket zu. 1 Monat Test und 500 MB sollten eigentlich reichen. Die Anbieter habe ich gefunden als SIM rechnerisch kostenlos und monatlich kündbare Datenrate. Macht einer von denen auch nachträgliche Portierung?

Ich fasse mal zusammen: Ich stecke mein T-Mobile-Karte (jederzeit kündbar) in ein altes Handy und schleppe das mit. Dann besorge ich mir eine schnell kündbare O2-Discounter-Karte und teste erstmal etwas und verwirre leider meine Anrufer durch eine andere Nummer. Diese steckt im Smartphone, das ich auch mitschleppe. Wenn der Test erfolgreich ist, besorge ich mir noch eine O2-Karte und portiere die Nummer drauf. Wenn nicht, suche ich mir was anderes im T-Mobile oder Vodafone-Netz.

Richtig? Mann, was für ein Aufwand und das 2011! Ich dachte mal, Portierung sollte einfacher werden.
Menü
[3.1.1] Lordantes antwortet auf wolfbln
24.11.2011 14:04

Ich fasse mal zusammen: Ich stecke mein T-Mobile-Karte (jederzeit kündbar) in ein altes Handy und schleppe das mit. Dann besorge ich mir eine schnell kündbare O2-Discounter-Karte und teste erstmal etwas und verwirre leider meine Anrufer durch eine andere Nummer. Diese steckt im Smartphone, das ich auch mitschleppe. Wenn der Test erfolgreich ist, besorge ich mir noch eine O2-Karte und portiere die Nummer drauf. Wenn nicht, suche ich mir was anderes im T-Mobile oder Vodafone-Netz.

Richtig? Mann, was für ein Aufwand und das 2011! Ich dachte mal, Portierung sollte einfacher werden.

So in der Art kannst du es machen. Nur noch ein Tipp von mir und bitte erschlagt mich nicht, weil ich das hier schreibe. Man mag es kaum glauben, aber es gibt wirklich einen "Netzempfangsunterschied" zwischen o2 (original) und anderen Anbietern (fonic, netzclub etc.)
Mit meiner original o2 Karte habe ich zuhause (Berlin / Steglitz) kaum Empfang, so das Gesprächsabbrüche an der Tagesordnung sind. Jedoch mit einer Fonic oder Netzclub Karte, die auch im o2 Netz sind, habe ich keinerlei Probleme. Leider habe ich auch keinerlei Erklärung warum das so ist. Auf Nachfrage bei o2 konnte man mir auch keine befriedigende Antwort geben.
Um dieses Phänomen bei dir von Anfang an auszuschließen empfehle ich dir, eine o2o Prepaid Karte zu besorgen (möglichst nicht voraktiviert). Darauf lädst du 15 Euro auf und bekommst 2 Monate o2 und Festnetzflat (hierbei unbedingt die Bestätigungs-SMS abwarten). Die 15 Euro bleiben weiterhin für Gespräche in andere Netze und SMS erhalten oder du buchst dir noch eine Internetflat dazu. Dann kannst du sehen, ob eine original o2 Karte für dich das Richtige ist. Im schlimmsten Fall hättest du 15 Euro Aufladung und 1 Euro für die SIM Karte ausgegeben.

Beste Grüße
Menü
[3.1.1.1] mattes007 antwortet auf Lordantes
24.11.2011 16:09
Mal ne Frage: Du hast eine T-Mobile Karte (Reseller)...möchtest zu O2 wechseln, obwohl Connect diesen Monat im Test belegt hat, dass T-Mobile das mit Abstand beste Netz hat...und O2 in den Medien jetzt gerade total verrissen wird, weil es massive Probleme gibt (siehe aktuellen Artikel hier auf teltarif)!?

O2 soll 40% günstiger sein?

Konkret...was für ein Tarif/Discounter schwebt Dir vor?
Wie sieht ungefähr Dein "Kommunikations"verhalten aus?

Würde Dir folgendes vorschlagen:
Hol Dir ne Fonic Karte inkl.Internetflat. Wenn Du ein Smartphone hast, dann meld Dich bei Cherry-SMS an und hol Dir ein SMS-Paket (ab 2.5Cent pro SMS). Als Absendernummer bzw. Anmeldung gibst Du Deine T-Mobile Karte an.
Anschließend kannst Du von Fonic aus SMS versenden, dessen Antwort auf Deiner T-Mobile Nummer auflaufen. Freunde sind nicht verwirrt :).
Auf die Weise kannst Du das Datennetztesten und die Empfangsstärke..., sendest günstig SMS (ohne Freunde zu verwirren und kannst auch noch relativ günstig telefonieren.

Nach den Erfahrungen, die ich bis jetzt gemacht habe, möchte ich nicht mehr von T-Mobile weg.
Menü
[3.1.1.1.1] wolfbln antwortet auf mattes007
25.11.2011 16:08

einmal geändert am 25.11.2011 16:16
Benutzer mattes007 schrieb:
Mal ne Frage: Du hast eine T-Mobile Karte (Reseller)...möchtest zu O2 wechseln, obwohl Connect diesen Monat im Test belegt hat, dass T-Mobile das mit Abstand beste Netz hat...und O2 in den Medien jetzt gerade total verrissen wird, weil es massive Probleme gibt (siehe aktuellen Artikel hier auf teltarif)!?

Ja. Soll es geben. Ich brauche einen Smartphone-Tarif mit Datenflat. Bisher wäre ich ja auch ohne zu zögern zu O2 gegangen, wenn UMTS-Abdeckung an den Hauptstandorten vorhanden ist, jetzt bin ich unsicher geworden, da insbesondere in den Großstädten massiv Probleme vorhanden sind. Ich lebe ca. 6 Monate im Jahr in Berlin :-)

O2 soll 40% günstiger sein?

Na, bei den Discountern nehmen sich die Nicht-Datengebühren nicht mehr viel. 7,5-9c/min in alle Netze und das Gleiche für ne SMS.
Bei T-Mob-Discountern zahlst Du z.Zt. 10€ für 200-250 MB/Monat UMTS, bei O2-Resellern bekommst du dafür die doppelte Menge Highspeed (theoretisch) und noch Goodies wie Inklusviminuten usw. Alternative wäre Vodafone, die etwa auch auf O2-Niveau liegen. Darum überlege ich nicht gleich zu einem Vodafone-Discounter zu gehen.

Konkret...was für ein Tarif/Discounter schwebt Dir vor? Wie sieht ungefähr Dein "Kommunikations"verhalten aus?

Mein Telefonverhalten ist extrem ungleich, da ich mehrere Monate im Jahr beruflich im Ausland lebe und dann nur incoming Roaming habe, weil ich die ausl. SIM nutze. Außerdem bin ich durch meinem Job im Winter hauptsächlich am Festnetz, im Sommer am Handy. Ergo: Mal Null, mal 30 SMS und 1 Std. Telefon pro Tag. Daher will ich möglichst wenig Fixkosten, d.h. keine Flatrates, aber ohne Datenflat gehts nicht (auch am Festnetz). Und da ich manchmal vom Handy ins Ausland VoiP telefoniere ist mir ein Anbieter, der z.B. Skype nicht illegalsiert, irgendwie sympathischer.


Würde Dir folgendes vorschlagen: Hol Dir ne Fonic Karte inkl.Internetflat. Wenn Du ein Smartphone hast, dann meld Dich bei Cherry-SMS an und hol Dir ein SMS-Paket (ab 2.5Cent pro SMS). Als Absendernummer bzw.
Anmeldung gibst Du Deine T-Mobile Karte an.
Anschließend kannst Du von Fonic aus SMS versenden, dessen Antwort auf Deiner T-Mobile Nummer auflaufen. Freunde sind nicht verwirrt :).
Auf die Weise kannst Du das Datennetztesten und die Empfangsstärke..., sendest günstig SMS (ohne Freunde zu verwirren und kannst auch noch relativ günstig telefonieren.

Danke für den Tipp mit Cherry-SMS. Habe mir auch schon überlegt, nur Datenkarte für O2 zu kaufen und sie dann halt nach 1 Mon. wegzuschmeißen, wenns floppt und mit GPRS erstmal bei T-Mob zu bleiben. Ziel wäre schon, alles bei einem Anbieter zu kriegen. Laufe schon im Ausland immer mit 2 Handys rum.

Nach den Erfahrungen, die ich bis jetzt gemacht habe, möchte ich nicht mehr von T-Mobile weg.

Hast Du denn Erfahrungen mit O2 gemacht? Auf dem Land, wenn es UMTS-Abdeckung gibt, scheinen die Kunden ganz zufrieden zu sein.

Ich wünsche mir für diese Fälle übrigends immer noch von der Industrie ein Dual-SIM-Handy mit zumindest 1x UMTS und Android, das bezahlbar ist (nicht überteuert wie das von Viewsonic). Vielleicht erhört mich ja das Christkind!
Menü
[3.1.2] 7VAMPIR antwortet auf wolfbln
29.11.2011 19:25
Benutzer wolfbln schrieb:
Erstmal danke schön für Eure Antworten. Sie scheinen mir allerdings etwas zu sehr O2-lastig geworden zu sein.
Ja.

Ich habe nicht vor zu O2-original zu wechseln. Eine Gesprächsgebühr und SMS von 15c/min halte ich im Angesicht der Preise der Reseller mit Verlaub für überhöht, die sie bis zu 50% drunter verkaufen.
Gut erkannt.

Die nachträgliche Portierung scheint aber nur zu O2-original zu gehen, nicht zu den Discountern.
Nein, LIDL + FONIC (fast dasselbe) bieten
auch nachträgliche Portierung an.
Manchmal gibts auch eine Prämie. Solltet Du
eventuell prüfen. Mit Freundschaftswerbung
ist der Probeeinstieg jedenfalls gratis. Bei
Aktionen ist sogar Gewinn möglich, schau mal
rein. Kamma ja mitnehmen.

Um die UMTS-Verfügbarkeit zu testen, brauche ich natürlich eine Datenrate fürs Smartphone, die leicht kündbar ist. Ich würde zu echten bzw. unechten Prepaid tendieren.
Datennutzung ist mit LIDL deutlich günstiger
als mit FONIC.
Dafür gibt Dir FONIC Kontrolle über
Rufumleitung und Anrufbeantworter.
Bei LIDL kannst Du nur AN/AUS steuern.

Ich nutze am Laptop die 5GB Flat für 15E
monatlich.
Es gibt natürlich auch andere Grössen.
Guckst Du:
http://www.lidl.de/de/Lidl-Mobile

Bei den unter "Besonders günstige Tarife im Netz von o2" in der Teltarif-Tabelle wären das wohl Maxxim und hellomobil. Ferner trifft das wohl auf das Fonic Internet Paket zu. 1 Monat Test und 500 MB sollten eigentlich reichen.
Wofür? Bei dem ganzen Werbe PlingPling hast
Du für 1KB erwünschten Text mindestens 20MB
unerwünschte Daten.
Den GEDROSSELTEN o2 Zugang willst Du nicht.
Bestimmt nicht.

Die Anbieter habe ich gefunden als SIM rechnerisch kostenlos und monatlich kündbare Datenrate. Macht einer von denen auch nachträgliche Portierung?
Machen wohl die meisten. Welcher denn nicht?

Ich fasse mal zusammen: Ich stecke mein T-Mobile-Karte (jederzeit kündbar) in ein altes Handy und schleppe das mit.
Wenn Du testen willst, ohne dabei schon eine
neue No bekannt zu geben, musst Du wohl.

Dann besorge ich mir eine schnell kündbare O2-Discounter-Karte und teste erstmal etwas und verwirre leider meine Anrufer durch eine andere Nummer.
Unterdrücke sie mit diesen Befehl:
#31#+49...
Oder Grundeinstellung des Handys ändern.
Natürlich nicht für SMS geeignet.

Falls Du die No doch mal übertragen musst,
kannst ja immer noch mit der D1 Karte Deine
No senden. *31#+49...

Diese steckt im Smartphone, das ich auch mitschleppe. Wenn der Test erfolgreich ist, besorge ich mir noch eine O2-Karte und portiere die Nummer drauf.
Noch eine ist nicht erforderlich und die
Portierung zu LIDL hat bei mir 09/2010 für
2 Karten prima geklappt.

Wenn nicht, suche ich mir was anderes im T-Mobile oder Vodafone-Netz.
Wer mit der kleinen ungedrosselten Datenmenge
von 500MB auskommt, nimmt EDEKA im VF Netz.
Nutzt meine Frau momentan zu ihrer
Zufriedenheit.

Richtig? Mann, was für ein Aufwand und das 2011! Ich dachte mal, Portierung sollte einfacher werden.
Ist schon mal gut, dass es überhaupt möglich
ist. Ausserdem ist es mittlerweile viel
besser als früher.

Mal was anderes.
Ich bemühe mich meine No in dem Netz zu
haben nach dem sie aussieht.
Das vermeidet manche Verwirrung und
Zusatzkosten bei meinen Anrufern mit
spezifischer Flat.
Warum suchst Du nicht, zB bei EBAY, eine
tolle VIP No für Dein neues Netz aus und
verwendest zukünftig die?
Alle Bekannten zB per SMS oder Ansage auf der
alten No zu informieren ist schliesslich auch
nur ein überschaubarer Aufwand.

OI578 7VAMPIR