Diskussionsforum
Menü

rechnerische 2,25 Cent pro Minute


16.11.2011 12:35 - Gestartet von chickolino
Naja, bei 5 Euro effektiven (Versand-)kosten und 9 Cent pro Minute kommt man auf rechnerische 2,25 Cent pro Minute.

Ideal also für diejenigen die im Dual-SIM-Gerät immer mal wieder ein paar Guthabenkarten "abtelefonieren und wegschmeissen" - während im anderen SIM-Kartenslot die Hauptkarte immer noch für die Anrufer empfangsbereit ist.

Ich empfehle dafür ein Samsung 1182 ( rund 40 Euro bei Amazon ) weil das im Gegensatz zu meinem Nokia C2-00 ( rund 60 Euro ) für jede SIM-Karte ein eigenes Profil zulässt (also z.b. auf dem SIM-Slot für die Wegwerfkarte keine Rufnummer überträgt, ausserdem ist das Samsung billiger, hat längere Stand-By-Zeit und was ich besonders schön finde ist das das Samsung angefangen eingetippte Nummern aus dem speicher "ergänzt").

Bei Fyve kann man mit verschiedenen vornamen und seinem Nachnamen mehrere SIM-Karten bestellen, die man dann Nach-undNach abtelefonieren kann. So hat man z.b. auf der Haupt-SIM seine gewohnte Festnetzflatrate und kann die Wegwerf-SIM von Fyve für günstige Telefonate in die Handynetze (ohne rufnummernübermittlung) nutzen oder für abgehende SMS (wie internet-SMS bei denen oftmals ja auch nicht die eigene Rufnummer übertragen wird).

Bei rechnerischen 2,25 Cent pro Minute - jedenfalls eine gute Chance sich mit SIM-Karten einzudecken um das nächste Jahr dann erstmal abgehend sehr, sehr wening zu bezahlen.

GRINS
Menü
[1] Transrapid antwortet auf chickolino
16.11.2011 12:56
Bei Fyve kann man mit verschiedenen vornamen und seinem Nachnamen mehrere SIM-Karten bestellen, die man dann Nach-undNach abtelefonieren kann. So hat man z.b. auf der Haupt-SIM seine gewohnte Festnetzflatrate und kann die Wegwerf-SIM von Fyve (...)


Das nenne ich Schmarotzer-Mentalität.

Außerdem dürfte es noch dazu illegal sein.

Menü
[1.1] sushiverweigerer antwortet auf Transrapid
16.11.2011 18:42
Benutzer Transrapid schrieb:
Bei Fyve kann man mit verschiedenen vornamen und seinem Nachnamen mehrere SIM-Karten bestellen
Das nenne ich Schmarotzer-Mentalität.

Ich nenne es Betrug (Vortäuschen falscher Tatsachen mit dem Ziel sich einen Vermögensvorteil zu verschaffen).

http://dejure.org/gesetze/StGB/263.html
Menü
[1.1.1] Zündi antwortet auf sushiverweigerer
17.11.2011 01:29
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer Transrapid schrieb:
Bei Fyve kann man mit verschiedenen vornamen und seinem Nachnamen mehrere SIM-Karten bestellen
Das nenne ich Schmarotzer-Mentalität.

Ich nenne es Betrug (Vortäuschen falscher Tatsachen mit dem Ziel sich einen Vermögensvorteil zu verschaffen).

http://dejure.org/gesetze/StGB/263.html

Ich nenne es Schlamperei von Fyve im Umgang mit dem TKG:
http://dejure.org/gesetze/TKG/111.html

Aber ganz ehrlich, wenn Fyve oder irgendein anderer Anbieter es nicht schaffen, sich einen Perso zeigen zu lassen, dann sind sie selbst schuld, wenn Haustiere und nicht vorhandene Geschwister jede Menge Karten ordern ;-)

Als es vor ein paar Monaten kostenlose xtra-Karten von der Telekom gab, auf die man sich jeweils 9 Euro Bonus-Guthaben erschummeln konnte, hab ich auch ein dutzend Karten auf alle möglichen Namen bestellt, überall die 9 Euro draufgepackt und bis auf 2 Karten alle an Bekannte zum abtelefonieren verschenkt. Mir gings aber auch mehr um den Spaß an der Sache als um 100 Euro Bonusguthaben.

Es gibt aber noch andere gute Möglichkeiten, an Guthaben zu kommen, z.B. bei Lidl-Mobile 10 Euro pro SIM-Karte mit 10 Euro Guthaben bezahlen und dann durch gegenseitiges Werben der Karten weitere 10 Euro (5 Euro für die werbende +5 Euro für die geworbene Karte) Bonusguthaben zu erhalten. Dadurch sinken die Kosten um 50 %, also z.B. 4,5 Cent/min/SMS oder 7,50 Euro für die 30 Tage Internetflatrate (5 GB). Wer kräftig zugegriffen hat, als es die SIM-Karten für 5 Euro gab, spart nochmal 50 %.
Da Lidl-Mobile weder Namen noch Adressen kontrolliert, kann man unbegrenzt viele Sim-Karten kaufen und registrieren. Mit Lidl-Mobile ist somit auch absolut anonymes telefonieren und surfen möglich.

Andere Möglichkeit: Wer eine Netzclub-Sim hat und o2-Dayflat-Codes über das Web-Portal aufbucht, bekommt pro Dayflat-Code 3,50 Euro Guthaben. Da es die Codes lange Zeit bei Ebay für ca 1 Euro/Code gab, erhält man so die 3,5 fache Guthabenmenge und bezahlt dann 2,57 Cent/min/SMS. Alternativ ist das Guthaben bei Kündigung der Netzclub-Karte auch auszahlbar, da es sich bei den o2-Dayflats um Wertcodes handelt.

Wieder andere Möglichkeit: o2-Freikarten als Sparbuch benutzen, z.B. 20 Euro aufladen und dafür 100 Bonus-Minuten und 100 Bonus-SMS bekommen und wenn die verbraucht sind oder 1 Monat vorbei ist, erneut 20 Euro aufladen. Auf diese Weise telefoniert und SMSt man sogar für 0 Cent/min/SMS, da man das aufgeladene Guthaben bei Kündigung wieder ausgezahlt bekommt.

Es gibt also reichlich Möglichkeiten, sehr günstig zu telefonieren, SMSen oder zu surfen, man brauch lediglich ein zweites Handy oder ein Dual-SIM-Handy, wenn man nicht ständig die Rufnummer wechseln will. Mit Betrug hat das übrigens gar nicht zu tun, sondern das sind alles ganz legale Tricksereien ;-)
Menü
[1.1.1.1] Ali.As antwortet auf Zündi
18.11.2011 00:07
Benutzer chickolino schrieb:
Bei Fyve kann man mit verschiedenen vornamen und seinem Nachnamen mehrere
SIM-Karten bestellen

Benutzer Transrapid schrieb:
Das nenne ich Schmarotzer-Mentalität. Außerdem dürfte es noch dazu illegal sein.

Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Ich nenne es Betrug (Vortäuschen falscher Tatsachen mit dem Ziel sich einen
Vermögensvorteil zu verschaffen).
http://dejure.org/gesetze/StGB/263.html

Benutzer Zündi schrieb:
Ich nenne es Schlamperei von Fyve im Umgang mit dem TKG:
http://dejure.org/gesetze/TKG/111.html


Danke!

Hattest mich übrigens schon hier
https://www.teltarif.de/forum/a-fonic/72-...
überzeugt!

_______________­__________­__________­_______________
Dieser Beitrag antwortet auf:
https://www.teltarif.de/forum/s44619/2-5.html
Menü
[2] Ali.As antwortet auf chickolino
18.11.2011 00:03
Benutzer chickolino schrieb:
Bei Fyve kann man mit verschiedenen vornamen und seinem Nachnamen mehrere SIM-Karten
bestellen

Ist doch gar nicht nötig, oder?
Im Frühjahr gab's eine solche 400%-Guthaben-Aktion bei Fyve ja schonmal
( https://www.teltarif.de/forum/s40392/10-3.html
https://www.teltarif.de/forum/x-mobilfunk/7468-... ),
und da habe ich erfolgreich mehrere Karten auf denselben Namen bestellen können.

EDIT:
Im Unterschied zu damals, als die Aktion Monate lang gehalten hat,
ist die jetzige Aktion
( http://fyve.de/gutschein )
allerdings schon ausverkauft.


P. S.
Danke für Deinen Erfahrungsbericht zu den Dual-SIM-Handys Samsung 1182 und Nokia C2-00!

Benutzer chickolino schrieb:
Ich empfehle dafür ein Samsung 1182 ( rund 40 Euro bei Amazon ) weil das im Gegensatz zu
meinem Nokia C2-00 ( rund 60 Euro ) für jede
SIM-Karte ein eigenes Profil zulässt (also
z.b. auf dem SIM-Slot für die Wegwerfkarte
keine Rufnummer überträgt, ausserdem ist das
Samsung billiger, hat längere Stand-By-Zeit
und was ich besonders schön finde ist das
das Samsung angefangen eingetippte Nummern aus dem speicher "ergänzt").

_______________­__________­__________­_______________
Dieser Beitrag antwortet auf:
https://www.teltarif.de/forum/s44619/2-1.html