Diskussionsforum
  • 08.11.2011 15:13
    sonoris schreibt

    Die simple Lösung

    Scahde, dass Strato, T-Online und Dropbox immer an so viel Usability und Funktionen denken. Ich will eigentlich nur eine WebDAV-Anbindung ohne jeglichen Schnickschnack.

    Dann kann ich meinem NAS-Storage (oder der FritzBox mit USB-Festplatte) sagen: "Hier, schieb meine Daten in der von mir ungenutzten Online-Zeit auf den Online-Speicher und halte das synchron."

    Mehr will ich nicht. Mit dem Leistungsumfang wäre wohl 1 TB um unter 50 Euro im Jahr möglich.

    Vielleicht baut jemand mal ein "Storage Light", dann darf sogar das Rechenzentrum langsam angebunden sein. Hauptsache, sauber und sicher aus dem Haus wegspeichern. Ich will ja nur die Daten außer Haus speichern, um für Einbruchdiebstahl, Feuer-, Wasser- und Technikschäden gewappnet zu sein.

    Noch jemand meiner Meinung?