Diskussionsforum
Menü

Anbindung per Glasfaser


04.11.2011 12:54 - Gestartet von marius1977
Tja, da können sich Vodafone und Konsorten noch ne Scheibe abschneiden. Hier erfolgt die Anbindung hauptsächlich noch per Richtfunk. Da sist halt billiger und schnell realisierbar, hat aber physikalische Grenzen.

Man erkennt auch Telekom-Basisstationen sehr schön daran, dass die runde Richtfunkschüssel fehlt.

Das erklärt auch der jüngste Netztest der Zeitschrift "connect" wonach die Telekom den Rivalen Vodafone vom ersten Platz verdrängt hat.

Hier zeigt sich halt was Qualität ausmacht :-)
Menü
[1] Lars antwortet auf marius1977
04.11.2011 13:13

einmal geändert am 04.11.2011 13:27
Benutzer marius1977 schrieb:
Hier zeigt sich halt was Qualität ausmacht :-)

Jetzt fehlen bei der Telekom nur noch weitere Basisstationen in Großstädten wie Frankfurt am Main, wo man teilweise nicht mal draußen 3G-Netz hat, sondern auf EDGE zurück fällt. In Gebäuden sieht es mit 3G ohnehin extrem mau aus.

Gut, man kann argumentieren in Gebäuden gibt es häufig WLAN, aber wenn es nicht mal für draußen reicht, naja...

EDIT: Wer es genauer wissen will...
http://www.t-mobile.de/funkversorgung/inland/0,12418,15400-_,00.html

Einfach mal PLZ 65931 eingeben (Frankfurter Westen) und 3G einblenden, hier sind Stadtteile zum Teil unversorgt. Wenn man sich vor dort aus in Richtung Innenstadt bewegt, sieht man immer wieder bebaute Flächen, die kein stabiles Outdoor-3G haben.

Viele Grüße,
Lars
Menü
[1.1] huebi99 antwortet auf Lars
04.11.2011 15:05
Benutzer Lars schrieb:

Jetzt fehlen bei der Telekom nur noch weitere Basisstationen in Großstädten wie Frankfurt am Main, wo man teilweise nicht mal draußen 3G-Netz hat, sondern auf EDGE zurück fällt. In Gebäuden sieht es mit 3G ohnehin extrem mau aus.

Gut, man kann argumentieren in Gebäuden gibt es häufig WLAN, aber wenn es nicht mal für draußen reicht, naja...


Genau, die Telekom hat bei uns auf dem Berg vor 20 Jahren einen 30m hohen Betonturm gebaut. Aber auf den Gedanken hier UMTS anzubieten sind die noch nicht gekommen. Schneller als EDGE gibt es nichts. Zumal die anderen Anbieter auch nichts schnelleres hier haben und die DSL Verfügbarkeit unzureichend ist.
Gut, die nächste Großstadt ist 15 Kilometer entfernt. Die Autobahn 8. Aber die Netzabdeckungskarte ist ein Armutszeugnis für den rosa Riesen.