Diskussionsforum
  • 09.10.2011 20:02
    bholmer schreibt

    Kein Thema

    Die Kopplung der Videoportale an bestimmte Hardware ist absurd.
    Es sollte doch wie im normalen Internet der Zugang zu jedem Anbieter auch vom TV aus möglich sein? Der Fernseher ist doch schließlich am normalen Internet angeschlossen.

    Außerdem sollte sich der Leihpreis m.E. an den üblichen Videothekenpreisen orientieren.

    Bei der auf meinem Panasonic-TV zur Verfügung stehenden Acetrax Platform kostet ein aktueller Film zum Verkauf (Download oder beliebig oft Streamen) 14,99. Den gleichen Film bekomme ich im nächsten Fachgeschäft für 9,99 auf DVD wenn nicht sogar auf Bluray, jedenfalls meist billiger.

    Die Leihpreise liegen auch meist über dem der Videotheken.
    Kombipakete (z.B. 5 DVD's fürs Wochenende zum Sonderpreis) gibts im Portal auch nicht.
    Wenigstens muss man keine Nachgebühr bezahlen wie bei zu spät zurückgebrachten DVD's. Der Film steht nach der Leihfrist einfach nicht mehr zur Verfügung.

    Bert
  • 10.10.2011 11:06
    trzuno antwortet auf bholmer
    Benutzer bholmer schrieb:
    > Die Kopplung der Videoportale an bestimmte Hardware ist
    >
    absurd.

    Das ist genau umgekehrt.

    Nicht die Portale sind an die Hardware gekoppelt, sondern die angesprochenen Fernseher = Hardware können nur mit dem jeweiligen Partnerportal arbeiten.

    > Es sollte doch wie im normalen Internet der Zugang zu
    >
    jedem Anbieter auch vom TV aus möglich sein? Der Fernseher
    >
    ist doch schließlich am normalen Internet angeschlossen.

    Ja, aber es gibt dafür mal wieder keinen einheitlichen Standard. Somit muss auf der Hardware die passende Software für das jeweilige Portal installiert sein.

    Und auf Fernsehern kann man wohl eher nicht neue Software installieren, da jede Fernsehermarke ein eigenes Linux Derivat oder ähnliches auf eigener Hardwarebasis einsetzt, die nicht voll kompatibel zueinander sind.

    Lösung: kleiner PC als Settop Box auf dem alles läuft.

    >
    > Außerdem sollte sich der Leihpreis m.E. an den üblichen
    >
    Videothekenpreisen orientieren.
    >
    > Bei der auf meinem Panasonic-TV zur Verfügung stehenden
    >
    Acetrax Platform kostet ein aktueller Film zum Verkauf
    >
    (Download oder beliebig oft Streamen) 14,99. Den gleichen
    >
    Film bekomme ich im nächsten Fachgeschäft für 9,99 auf DVD
    >
    wenn nicht sogar auf Bluray, jedenfalls meist billiger.
    >
    > Die Leihpreise liegen auch meist über dem der Videotheken.
    >
    Kombipakete (z.B. 5 DVD's fürs Wochenende zum Sonderpreis)
    >
    gibts im Portal auch nicht.

    Tja, die Videotheken machen einander halt Wettbewerb, was die Preise drückt.

    Die Fernseher oder Set-top Boxen mit eingebauter Software stellen hingegen ein Monopol bei dem Kunden dar. Man müsste schon mehrere Geräte haben, was aber bei zu wenigen Kunden der Fall ist, als dass es sich auswirkt.

    Es wird da auch auf die Faulheit der Kunden spekuliert. Lieber 1 Euro mehr zahlen, als zur Videothek fahren.