Diskussionsforum
Menü

Schneller, besser, billiger?


05.10.2011 15:23 - Gestartet von Tom1000
Zitat" Zusammen mit mehr Nutzern steigt der Bandbreitenbedarf in den Mobilfunknetzen rasant. Für Netzbetreiber und Handyhersteller ist es daher jetzt an der Zeit, bereits die Übertragungstechnologien von morgen, HSPA+ und LTE, im Massenmarkt auszurollen! "
Das bedeutet doch, dass der Netzbetreiber mehr Kosten hat


Zitat "Dieses Ergebnis ist eine Aufforderung an Netzbetreiber und Wiederverkäufer gleichermaßen nach dem Internet auf dem Smartphone die ganze mobile Internetnutzung bezahlbar und fair zu machen!"
Das bedeutet ja, dass der Kunde noch weniger bezahlen will.

Welchen Anreiz sollten die Netzbetreiber habe, mehr zu investieren und dann ihre Preise zu reduzieren oder fürs die gleichen Einnahmen mehr Leistung bieten?


Im Grunde genommen ist es doch gut so für den Netzbetreiber, wir werden immer abhängiger, die Smartphones werden immer mehr verbietet und "fordern" gerade zu einen Internetzugang...

Ein Netzbetreiber ist ja eine AG, KG, GmbH und keine wohltätige Organisation. Wieso sollten die den "Kundenwünschen" gerecht werden... Surfen für nen Appel und nen Ei ist für den Endkunden toll, jedoch müssen für den Netzbetreiber doch erst mal die Investionskosten amortisiert werden und dann will der Netzbetreiber ja auch (und zurecht) einen Gewinn machen...

Ich denke, dass die Tarife aktuell doch schon ganz fair ist. Für 10 bzw. 25 Euro bekommt man in den E-Netzen doch schon 1 GB bis 5 GB. Das ist doch ok und wenn man es sinnvoll nutzt, kommt man damit doch auch aus...
Sicherlich will ich auch weniger bezahlen, am besten gar nichts! Die Frage ist aber , ob das jemals möglich sein wird?!

Gerne würde ich mich auch mit der Materie besser beschäftigen. Falls jemand etwas weiß bezüglich Finanzierung/ Investition/ Kalkulation in der Mobilfunkbranche (Skripte, Hochschulen die Vorlesungen anbieten, usw.) bitte lasset es mich wissen...

Danke im Voraus