Diskussionsforum
Menü

Meine 2 Monate mit Alice DSL


01.09.2011 10:41 - Gestartet von TripleNine
Die ersten beiden Monate eines Freundes mit Alice DSL haben mich überzeugt, daß DSL für mich genauso unempfehlenswert ist wie das Mobilfunkprojekt vom Telefonica Deutschland:

Erster Zwischenfall:
Der Berater im Geschäft füllte das Formular falsch aus und bestellte einen Pseudo-ISDN-Anschluß anstelle des gewünschten Analognanschlusses. Damit war auch nur das Anschließen von ISDN-Nebenstellen an dem hauseigenen Router möglich. Die Hotline war nicht gewillt, das Gerät auf analog zurückzustellen und ließ sich nicht von 30 EUR Wechselgebühr abbringen. (Wir wünschen dem Berater viel Spaß mit der Provision)

Zweiter Zwischenfall:
Es ist mit dem Alice-IAD nicht möglich, VPN-Verbindungen aufzubauen, FTP-Verbindungen scheitern auch meistens. Zur Surfen mag die Ausstattung ja ausreichend sein, aber für alle anderen Tätigkeiten unbrauchbar.
Nun, glücklicherweise hat O2 beim Wechsel auf den Analoganschluß aus Versehen die Mindestvertragslaufzeit von 24 auf 1 Monat heruntergesetzt, so daß wir diese Fehlentscheidung schnell wieder korrigieren konnten.

Jetzt erst zeigt sich, wie schön ein Speedport (OEM-Fritzbox der Berliner Firma AVM) bei der Deutschen Telekom im Vergleich zu einem China-Billigrouter bei der spanischen Telefonica/O2 ist. Dazu kommt noch das gute Gewissen, daß von den 5 Euro Mehrkosten das meiste in Deutschland bleibt.