Diskussionsforum
Menü

Anzeige der Rufnummer


27.08.2011 09:02 - Gestartet von TK-Poldy
Hi!

Interessant wäre noch zu wissen, ob man Anrufe die auf der Festnetznummer eingehen auch von den Anrufen auf der Mobilfunknummer unterscheiden kann.

Eine Rufumleitung wird ja i.d.R. (je nach Handymodell) angezeigt.

Menü
[1] Hallenser antwortet auf TK-Poldy
27.08.2011 09:13
Benutzer TK-Poldy schrieb:
Hi!

Interessant wäre noch zu wissen, ob man Anrufe die auf der Festnetznummer eingehen auch von den Anrufen auf der Mobilfunknummer unterscheiden kann.

Eine Rufumleitung wird ja i.d.R. (je nach Handymodell) angezeigt.


Vor Donnerstag wird das wohl keiner beantworten können !?
Menü
[2] eplusianer antwortet auf TK-Poldy
27.08.2011 09:32
Benutzer TK-Poldy schrieb:
Hi!

Interessant wäre noch zu wissen, ob man Anrufe die auf der Festnetznummer eingehen auch von den Anrufen auf der Mobilfunknummer unterscheiden kann.

Nein, das wird nicht angezeigt werden.
Das Handy wird dir einen ganz normalen Anruf anzeigen, es erfolgt keinerlei Hinweis auf einen weitergeleiteten Call.
Menü
[2.1] mersawi antwortet auf eplusianer
27.08.2011 09:54
Also ich muß schon sagen. . . WOW. . . E Plus wird immer besser. Das was vor einiger Zeit noch o 2 gemacht hat ( sich in die Herzen der Kunden zu spielen ) macht jetzt e plus. Ich hoffe nur das der Schuß nicht nach hinten los geht denn schließlich sind die Einnahmen durch den ic nicht zu unterschätzen. Ganz verstehe ich auch nicht was der Sinn sein soll eine bhwz zu schaffen ( ausser dem Kunden eine Freude zu machen ). Und wem ( ausser o 2 ) will e plus damit treffen bzw ärgern. Die anderen wie telekom und vf werden sagen toll brauchen wir nicht mehr so viel geld ausgeben wenn einer von unseren Kunden zu e plus telefoniert. Das einzige was ich sehe das der Trend dann etwas mehr zu post paid gehen könnte. . . Aber egal erst mal ist es ok.
Menü
[2.1.1] Hallenser antwortet auf mersawi
27.08.2011 09:58
Benutzer mersawi schrieb:

hoffe nur das der Schuß nicht nach hinten los geht denn schließlich sind die Einnahmen durch den ic nicht zu unterschätzen.

Nun ja,die Festnetznummer ist ja nicht in allen Tarifen kostenlos und zudem wird sich nicht jeder eine dazubuchen.Zu den Prepaidtarifen geht es ja gar nicht.Die anderen haben ja schon ewig Festnetznummern und am Hungertuch nagen die auch nicht.;-)
Menü
[2.1.2] namorico antwortet auf mersawi
27.08.2011 09:59

2x geändert, zuletzt am 27.08.2011 10:02
Natürlich lohnt sich das für eplus: 5 Euro entsprechen den IC-Gebühren für 142 eingehende Minute aus Fremdnetzen. Wieviele Kunden machen diesen Umsatz für eplus? Dazu kommt noch die IC-Gebühr für den Anruf auf die Festnetznr. Die neue Option wird die Kunden auch dazu bewegen, die Festnetzoption zu buchen.
Menü
[2.1.2.1] mersawi antwortet auf namorico
27.08.2011 10:12
Laut Insider Informationen soll es gar keinen ic fuer Home Zone Nummern geben. . . Kai kannst du mal helfen
Menü
[2.1.2.1.1] Hallenser antwortet auf mersawi
27.08.2011 10:27
Benutzer mersawi schrieb:
Laut Insider Informationen soll es gar keinen ic fuer Home Zone Nummern geben. . . Kai kannst du mal helfen

Natürlich gibt es da einen IC,dass ganze wird wie eine normale Festnetznummer behandelt.
Menü
[2.1.2.1.1.1] koelli antwortet auf Hallenser
27.08.2011 11:53
Benutzer Hallenser schrieb:
Benutzer mersawi schrieb:
Laut Insider Informationen soll es gar keinen ic fuer Home Zone Nummern geben. . . Kai kannst du mal helfen

Natürlich gibt es da einen IC,dass ganze wird wie eine normale Festnetznummer behandelt.

Und wer stellt E-Plus die Fesnetznummern zur Verfügung?
Sie haben ja kein eigenes Festnetzgeschäft
Menü
[2.1.2.1.1.1.1] CGa antwortet auf koelli
27.08.2011 22:50
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Hallenser schrieb:
Benutzer mersawi schrieb:
Laut Insider Informationen soll es gar keinen ic fuer Home Zone Nummern geben. . . Kai kannst du mal helfen

Natürlich gibt es da einen IC,dass ganze wird wie eine normale Festnetznummer behandelt.

Und wer stellt E-Plus die Fesnetznummern zur Verfügung?
Sie haben ja kein eigenes Festnetzgeschäft

Das brauchen sie nicht. Wie schon woanders im Thread-Baum erwähnt kann man mit Geld FN-Nummern kaufen. Und seit 2009 werden doch schon FN-Nummern unter der Marke OnePhone angeboten.

http://www.teltarif.de/homezone-geschaef...

Jetzt kommen eben die Privatkunden in den Genuss der BWHZ von E-Plus.

cu ChrisX
Menü
[2.1.2.1.1.1.2] Zündi antwortet auf koelli
27.08.2011 23:40
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Hallenser schrieb:
Benutzer mersawi schrieb:
Laut Insider Informationen soll es gar keinen ic fuer Home Zone Nummern geben. . . Kai kannst du mal helfen

Natürlich gibt es da einen IC,dass ganze wird wie eine normale Festnetznummer behandelt.

Und wer stellt E-Plus die Fesnetznummern zur Verfügung?
Sie haben ja kein eigenes Festnetzgeschäft

Vielleich von BT Germany, von denen kommen ja auch die Homezone-Nummern bei o2, Vodafone und T-Mobile.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.1] koelli antwortet auf Zündi
27.08.2011 23:46
Benutzer Zündi schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Und wer stellt E-Plus die Fesnetznummern zur Verfügung?


Vielleicht von BT Germany, von denen kommen ja auch die Homezone-Nummern bei o2, Vodafone und T-Mobile.

T-Mobile (heisst ja jetzt auch einfach Telekom Deutschland) kauft die Festnetznummern bei BT Germany und nicht bei der Telekom? Das würde mich wundern.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.1.1] Zündi antwortet auf koelli
28.08.2011 00:38
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Zündi schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Und wer stellt E-Plus die Fesnetznummern zur Verfügung?


Vielleicht von BT Germany, von denen kommen ja auch die Homezone-Nummern bei o2, Vodafone und T-Mobile.

T-Mobile (heisst ja jetzt auch einfach Telekom Deutschland) kauft die Festnetznummern bei BT Germany und nicht bei der Telekom? Das würde mich wundern.

Soweit mir bekannt, ist es so. Bei Vodafone-zuhause und o2 Homezone-Nummern bin ich mir aber sicher. Und o2 und Vodafone haben schließlich auch eigene Festnetznummern bei ihren DSL-Anschlüssen. Trotzdem werden die BT-Nummern genutzt. Bei o2 ist es nichtmal möglich, eine Homezonenummer zu o2-DSL zu portieren oder von o2-DSL zu o2-Homezone.

Bei E-Plus wird es aber wahrscheinlich einen Unterschied zu o2, Vodafone, und Telekom geben. Und zwar werden Anrufe wahrscheinlich direkt durchgestellt, da die Festnetznummer ja überall funktioniert. Bei den anderen Anbietern muss das Netz immer erst überprüfen, ob das Handy in der Homezone ist oder nicht, was beim Anrufer zu dieser lästigen 2-Sekunden Pause zwischen der Eingabe der letzten Ziffer und dem Freizeichen führt (oder der Mailbox-Ansage).
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.2] batrabbit antwortet auf Zündi
28.08.2011 07:39
Benutzer Zündi schrieb:

Vielleich von BT Germany, von denen kommen ja auch die Homezone-Nummern bei o2, Vodafone und T-Mobile.

Die Rufnummern der T-Mobile waren immer aus dem Telekom-
Bestand. Und nachdem die T-Mobile zu Telekom Deutschland
umfirmiert wurde, gehört dazu auch das Festnetzgeschäft.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.2.1] Zündi antwortet auf batrabbit
28.08.2011 12:23

einmal geändert am 28.08.2011 12:52
Benutzer batrabbit schrieb:
Benutzer Zündi schrieb:

Vielleich von BT Germany, von denen kommen ja auch die Homezone-Nummern bei o2, Vodafone und T-Mobile.

Die Rufnummern der T-Mobile waren immer aus dem Telekom- Bestand. Und nachdem die T-Mobile zu Telekom Deutschland umfirmiert wurde, gehört dazu auch das Festnetzgeschäft.

ok, das war mir nicht bekannt. Kenne aber auch niemanden mit t-mobile@home-Rufnummer, deswegen kann ich da nicht nachschauen. Abgesehen davon finde ich leider die Liste nicht mehr, auf der alle Festnetznummern bzw die Rufnummernblöcke aus ganz Deutschland nach Anbietern sortiert sind.

Edit: Hab die Liste wiedergefunden: http://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/RegulierungTelekommunikation/Nummernverwaltung/OrtsnetzVerzeichnisse/VerzZugeteiltRNB/VerzZugeteilteRNB_node.html
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.3] Martin Kissel antwortet auf Zündi
28.08.2011 11:58
Benutzer Zündi schrieb:
Vielleich von BT Germany, von denen kommen ja auch die Homezone-Nummern bei o2, Vodafone und T-Mobile.

Mindestens o2 und T-Mobile nutzen (mittlerweile) eigene Festnetznummern.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.3.1] Zündi antwortet auf Martin Kissel
28.08.2011 12:55
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer Zündi schrieb:
Vielleich von BT Germany, von denen kommen ja auch die Homezone-Nummern bei o2, Vodafone und T-Mobile.

Mindestens o2 und T-Mobile nutzen (mittlerweile) eigene Festnetznummern.

Also, ich hab vor knapp 3 Monaten eine neue Homezone-Nummer (o2) zugeteilt bekommen und die stammt definitiv aus dem Rufnummernblock von BT Germany.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.3.1.1] Martin Kissel antwortet auf Zündi
28.08.2011 13:35
Benutzer Zündi schrieb:
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Mindestens o2 und T-Mobile nutzen (mittlerweile) eigene Festnetznummern.
Also, ich hab vor knapp 3 Monaten eine neue Homezone-Nummer (o2) zugeteilt bekommen und die stammt definitiv aus dem Rufnummernblock von BT Germany.

Aus einem Rufnummernblock, der originär der BT Germany zugeteilt war. Das heißt aber nicht, dass deine Rufnummer über BT läuft.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.3.1.1.1] Mobilfunk-Experte antwortet auf Martin Kissel
29.08.2011 23:15
Benutzer Martin Kissel schrieb:

Benutzer Zündi schrieb:

Also, ich hab vor knapp 3 Monaten eine neue Homezone-Nummer (o2) zugeteilt bekommen und die stammt definitiv aus dem Rufnummernblock von BT Germany.

Aus einem Rufnummernblock, der originär der BT Germany zugeteilt war. Das heißt aber nicht, dass deine Rufnummer über BT läuft.

Welche andere Möglichkeit sollte da sonst in Frage kommen?
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.3.1.1.1.1] Martin Kissel antwortet auf Mobilfunk-Experte
01.09.2011 18:28
Benutzer Mobilfunk-Experte schrieb:
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Aus einem Rufnummernblock, der originär der BT Germany zugeteilt war. Das heißt aber nicht, dass deine Rufnummer über BT läuft.
Welche andere Möglichkeit sollte da sonst in Frage kommen?

Es gibt im Festnetzbereich keine zentrale Datenbank, in der notiert ist, welche Rufnummer sich in welchem Netz befindet. Es gibt zwar die Liste der von der BNetzA ursprünglich zugeteilten Rufnummernblöcke, innerhalb dieser Blöcke gibt es durch Portierungen jedoch Abweichungen.

Und nachdem Telefónica sämtliche Genion-Nummern von BT zu sich portiert hat - warum sollten sie neue Nummern weiter bei BT schalten?

Gruß
Martin
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.4] Festnetzpartner der Mobilfunknetze
talk antwortet auf Zündi
28.08.2011 14:45

einmal geändert am 28.08.2011 14:53
Benutzer Zündi schrieb:

Benutzer koelli schrieb:
Und wer stellt E-Plus die Fesnetznummern zur Verfügung? Sie haben ja kein eigenes Festnetzgeschäft

Vielleich von BT Germany, von denen kommen ja auch die Homezone-Nummern bei o2, Vodafone und T-Mobile.

Der Reihe nach:

-Die Telekom schaltet die T-Mobile@Home-Nummern im eigenen
Festnetz.

- Vodafone nutzt für die "Zuhause"-Rufnummern wohl immernoch
das Netz von BT Germany. Der Portierungsauftrag für
Zuhause-Rufnummern weist jedenfalls weiterhin das BT
Germany-Netz als Zielnetz aus.

- o2 Germany betreibt die Festnetznummern für seine
Mobilfunkkunden inzwischen im eigenen Netz. Man hat sogar
zahlreiche alte Rufnummernblöcke von BT Germany komplett
übernommen und wird wohl deshalb auch aus diesen weiterhin
zuteilen.

- eplus bekommt für das neue Festnetzangebot die Rufnummern
von Multiconnect (ehemals SNT Multiconnect), das man seit
vergangenem Jahr direkt als eigene Tochterfirma besitzt
(vorher indirekt verwandt über KPN/SNT). Multiconnect
hat in den letzten Wochen und Monaten auch großflächig
Rufnummernblöcke bei der Bundesnetzagentur registrieren
lassen. Im Übrigen hätte man Rufnummern und Interconnect wohl
auch selbst als e-plus abwickeln können, dafür dürfte es
nicht unbedingt ein getrenntes Festnetzunternehmen (die
Zusammenschaltungen mit der Telekom hat/braucht man ja
ohnehin).

cu talk
Menü
[2.1.2.1.1.1.3] handytim antwortet auf koelli
28.08.2011 12:19
Die Nummern stammen von der E-Plus Tochter multiConnect.
Menü
[2.1.2.1.1.2] Ali.As antwortet auf Hallenser
28.08.2011 00:46
Benutzer Hallenser schrieb:
Benutzer mersawi schrieb:
Laut Insider Informationen soll es gar keinen ic fuer Home Zone Nummern geben. . .
Kai kannst du mal helfen

Natürlich gibt es da einen IC,dass ganze wird wie eine normale Festnetznummer behandelt.

Da mersawi offenbar ein aufmerksamerer Leser des Teltarif-Forums ist als Du, ;-)
hat er sich mit seiner Aussage implizit auf diese
http://www.teltarif.de/forum/s43735/1-9.html
http://www.teltarif.de/forum/s43735/1-11.html
Beiträge des Pasta-Ungetüms - äh - Spaghettimonsters bezogen.

Allerdings hat spaghettimonster
http://www.teltarif.de/forum/user/spaghe...
in seinen heutigen Beiträgen
http://www.teltarif.de/forum/s43779/8-4.html
http://www.teltarif.de/forum/s43779/9-4.html
http://www.teltarif.de/forum/s43779/9-6.html
diese Aussage NICHT mehr wiederholt.
Hat er vielleicht eingesehen, daß er sich geirrt hat?

_______________­__________­__________­_______________
Dieser Beitrag antwortet auf:
http://www.teltarif.de/forum/s43779/4-8.html
Menü
[2.1.2.1.1.2.1] mersawi antwortet auf Ali.As
28.08.2011 16:13
Ja also was ist denn nun ? IC für Fest Netz Nummer ja oder nein. Und wenn ja dann für alle oder nur noch telekom. Oder nur Firmen wie zum Beispiel telekom vodafon o2 alice 1 und 1 . . . Wenn es richtiges Fest Netz ist zum Beispiel mit dsl. Und falls ja was ist dann zum Beispiel mit Sparruf und oder sipgate. Kai jetzt wäre Dein Auftritt echt gefragt. . . Denn leider habe ich nie studiert und abi hab ich auch nicht. . .
Menü
[2.1.2.1.2] talk antwortet auf mersawi
28.08.2011 17:47
Benutzer mersawi schrieb:

Laut Insider Informationen soll es gar keinen ic fuer Home Zone Nummern geben. . . Kai kannst du mal helfen

Bin zwar nicht Kai, versuche aber dennoch mal zu helfen:

Nehmen wir mal als Beispiel an, ein Telekom-Kunde ruft einen
"Zuhause"-Kunden von Vodafone über dessen Festnetznummer
(geschaltet bei BT Germany) an.

Die Telekom zahlt nun an BT Germany den normalen Festnetz-IC -
wie für eine Verbindung zu einem "echten" BT-Festnetzkunden.

BT Germany leitet dann den Anruf ins Vodafone-Mobilfunknetz
weiter - und kann dafür natürlich nicht den normalen Mobilfunk-
IC zahlen, weil man sonst ein Verlustgeschäft machen würde
(der Mobil-IC wäre ja deutlich teurer als der Festnetz-IC,
den BT Germany bekommt). Daher hat Vodafone mit BT Germany
eine Speziallösung vereinbart.

Da der Mobilfunk-IC seit einiger Zeit reguliert wird, muß sich
Vodafone diesen Spezialfall auch genehmigen lassen. Daher
hatte Vodafone bei der letzten IC-Tarifrunde beantragt, daß
man für die Zuhause-Terminierung einen reduzierten IC von
seinem Festnetzpartner verlangen darf (ohne dabei einen
konkreten Betrag zu nennen).

Das Problem: Ein Gerichtsurteil hat ein solch schwammige
Klausel in den IC-Entscheidungen nicht mehr erlaubt.

Die BNetzA muß also auch für solche Homezone-Terminierungen
einen konkreten IC-Satz festlegen.

Für die Fälle, in denen Festnetzpartner und Mobilfunknetz
zwei unterschiedliche Unternehmen sind (wie es bei den
Homezone-Lösungen von Vodafone und e-plus jeweils der
Fall ist) wurde daher ein "Homezone-IC" von 0 Ct/Min
festgelegt (in unserem Beispiel würde demnach BT Germany
keinen IC an Vodafone zahlen).

Bei e-plus ist das egal, da der Festnetzpartner Multiconnect
"zur Familie" gehört (separates Unternehmen, aber Tochter
von e-plus) und das Geld damit ohnehin im Unternehmensverbund
bleibt.

Bei Vodafone sieht die Sache wohl etwas anders aus, da BT
wirklich ein komplett externes Unternehmen ist - aber es
ist durchaus denkbar, daß BT Germany dann auf irgendwelche
andere Art und Weise an Vodafone für das "Privileg" zahlt,
Festnetzpartner für die Zuhause-Rufnummern zu sein.

Bei der Telekom und o2 gibt es intern keine IC-Zahlung,
weil dort Festnetz und Mobilfunk jeweils zum selben
Unternehmen gehören. Für eine rein unternehmensinterne
Verrechnung wird seitens der BNetzA aber nichts konkret
vorgeschrieben (da es ja keine Vorleistung zwischen zwei
Unternehmen ist), es gibt nur einen Vorbehalt, da eventuell
bei Mißbrauchsgefahr irgendwann mal einzugreifen.

Ich hoffe, diese Erläuterungen helfen etwas weiter. :-)

cu talk
Menü
[2.1.2.1.2.1] mersawi antwortet auf talk
28.08.2011 18:02
Ja das haben sie. . . Vielen Herzlichen Dank. Also kann man abschließend sagen das es nach wie vor ic für s fest netz gibt. Auch für solche fest netz nummern die zu nem Mobilfunkvertag gehören. Aber relevant wird es eben nur wenn der Anruf von draußen kommt. Die Verrechnung innerhalb der Konzerne ist für mich eher sekundär. Mir war nur wichtig zu erfahren ob es noch ic zu allen Festnetz Nummern gibt. Und das scheint also der Fall zu sein. Vielen Dank und einen schönen Sonntag