Diskussionsforum
Menü

glaub ich nicht!


31.08.2011 12:14 - Gestartet von fluxkompensator
angeblich sind die materialkosten 300dollar. Echtes nachproduzieren waere Wahnsinn. Das einzige was ich mir vorstellen konnte ist das HP auf Rohmaterial sitzt das sie ursprunglich verschrotten wollten und nun doch die paar dollar Assemblierungskosten hinterherwerfen weil das unterm strich weniger Geld vernichtet
Menü
[1] koelli antwortet auf fluxkompensator
31.08.2011 13:48
Benutzer fluxkompensator schrieb:
angeblich sind die materialkosten 300dollar. Echtes nachproduzieren waere Wahnsinn. Das einzige was ich mir vorstellen konnte ist das HP auf Rohmaterial sitzt das sie ursprunglich verschrotten wollten und nun doch die paar dollar Assemblierungskosten hinterherwerfen weil das unterm strich weniger Geld vernichtet

So oder so nicht nachvollziehbare Entscheidungen der "Top-Manager"
Menü
[2] Kai Petzke antwortet auf fluxkompensator
31.08.2011 14:24
Benutzer fluxkompensator schrieb:
angeblich sind die materialkosten 300dollar. Echtes nachproduzieren waere Wahnsinn. Das einzige was ich mir vorstellen konnte ist das HP auf Rohmaterial sitzt das sie ursprunglich verschrotten wollten und nun doch die paar dollar Assemblierungskosten hinterherwerfen weil das unterm strich weniger Geld vernichtet

So wird es sein. Doch ist das genau das, was ich unter "nachproduzieren" verstehe: Endgeräte aus den Einzelteilen zusammenbauen.

Denkbar ist, dass die meisten (oder alle) der Einzelteile für die nun nachproduzierten Geräte bereits vorliegen, oder dass HP sie aufgrund von getätigten Verträgen eh abnehmen muss.

Selbst dann, wenn sie keine Geräte mehr nachproduzieren, würde HP die Displays, Akkus, Flash-Speicher oder Prozessoren mit Sicherheit nicht verschrotten, sondern als Restposten entsprechend günstig verkaufen. Es finden sich sicher in Asien genügend Elektronik-Schmieden, die daraus digitale Bilderrahmen. Handy-Power-Akkus, USB-Sticks oder Plug-Computer/Heimserver bauen können.


Kai
Menü
[2.1] fluxkompensator antwortet auf Kai Petzke
31.08.2011 15:18
jap, verschrotten muessten sie gehaeuse, eventuell akkus, und platinen. so richtig Restwert haetten die CPUs (sind die selben wie z.B. im HTC Sensation). Der screen ist kniffelig da diese aufloesung kein androide hat, nur das ipad

aber "nachproduzieren wegen grossem erfolg" ist das nicht.

Ich finde es irgendwie angemessen das Palm/WebOS sich nicht aus dem Markt schleicht sondern zumindest in einem "Blaze of Glory"