Diskussionsforum
Menü

Was nützt Senderausbau bei drohenden Abschaltungen?


02.09.2011 13:13 - Gestartet von diet99
2x geändert, zuletzt am 02.09.2011 13:14
Einerseits liest man allenthalben, daß DAB+ sowohl den TV-Kabelempfang als auch BOS-Funkdienste stört und im gleichen Atemzug wird über einen geplanten, massiven Ausbau des Sendernetzes berichtet.
Wie paßt das denn bitteschön zusammen?
Menü
[1] Hallenser antwortet auf diet99
02.09.2011 13:28
Benutzer diet99 schrieb:
Einerseits liest man allenthalben, daß DAB+ sowohl den TV-Kabelempfang als auch BOS-Funkdienste stört und im gleichen Atemzug wird über einen geplanten, massiven Ausbau des Sendernetzes berichtet.
Wie paßt das denn bitteschön zusammen?

Zum ersten,die Kabelnetze sind selber schuld.Man muss nur anständige Kabel von der Dose bis zum Gerät nutzen.Zudem könnte man das Spiel auch umdrehen und sagen das Kabel stört den UKW und DAB Empfang.Desöfteren ist zu beobachten das Kabelfrequenzen in Städten im Autoradio sehr gut zu empfangen sind.Diese Signale haben ausser im Kabel,nirgendwo anders was zu suchen.Auch die BOS Sache ist ein Versäumnis des Staates,Stichwort digitaler Polizeifunk zur WM 2006.So wie DAB+ derzeit sendet,so wurde es von der Bundesnetzagentur genehmigt.Also wer da wen stört,ist dann wohl die grosse Frage...