Diskussionsforum
Menü

Surfen NEIN DANKE !


16.02.2001 02:14 - Gestartet von IT-POPE
Wirtschaftsbremse T-ONLINE !!!

Was sollen wir nun davon halten ? Lange ausschweifende Chats können wir knicken. Unsere Fördermaßnahmen an den eCommerce müssen wir ad acta legen. Newsletter dürfen uns nicht mehr informieren. E-Mail-Kommunikation ist purer Luxus.

Wenn ich sehe, was die Verantwortlichen da von sich geben, verstehe ich nicht, warum die diesen achso unbeachteten Tarif einstellen ? Wenn man zusätzliche "maßgeschneiderte" Tarife einführt, erleichtert man ja die Kunden, die die Flatrate bislang subventionierten. Und wenn's dann noch nicht reicht, dann kann man ja einfach die Monatspauschale anheben.

Ich würde gerne mal das gesamte Statement der T-Online zu Gesicht bekommen um darauf kotzen zu können. Das ist doch verlogen bis zum Mond und zurück.

Jetzt bin ich mal gespannt, wann AOL mangels Konkurrenz die Flatrate einstellt und alle anderen Kleineren und Regionalen folgen.

An alle Verantwortlichen ! Das Internet ist keine Kostenfrage in Hinsicht der Hardware. Ein Modem kostet bei 100 DM. Ein einigermaßen leistungsfähiger PC kostet auch nicht so viel.
Jetzt müssen wir wieder öfter in die Städte fahren, parken, suchen und teurer kaufen. Zeitungen mit alten News statt topaktueller Newsletter lesen und dann auch noch Briefe schicken. Das ist teurer als eine Flatrate.

Vielleicht kümmert sich ja die RegTP darum. Warum geht eine Flatrate in anderen Ländern, aber nicht in Deutschland ?
Menü
[1] hdontour antwortet auf IT-POPE
16.02.2001 07:50
Benutzer IT-POPE schrieb:

Wirtschaftsbremse T-ONLINE !!!


Warum geht eine Flatrate in anderen Ländern, aber nicht in Deutschland ?

Ganz einfach, weil es dort kein Call by Call gibt!

Über Tele2 die Ferngespräche führen, über xy die Regio 50 Gespräche, über tz die Ortgespräche und surfen mit 4. Firma + von der 5. Firma kostenlos eine Handy ohne Grundgebühr erhalten gibts da halt nicht.

Da hast Du viele Anbieter und Du musst Dir überlegen, von wem Du a l l e s beziehst.

Dieser Umstand (alles von einem )wird immer "vergessen " zu erwähnen von manchen "Autoren" in diesem Forum.

Wenn wir a l l e Gespräche mit Telekom führen müßten, dann würde das Internet auch kostenlos dabei sein.

Aber so ist es ja seit dem 01.01.1998 nicht mehr.

Ist nun wirklich alles besser?

Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, wenn man mal ohne Emotionen in Ruhe darüber nachdenkt.

Gruss aus München H.D.
Menü
[1.1] lingo antwortet auf hdontour
16.02.2001 08:49
Benutzer hdontour schrieb:

Benutzer IT-POPE schrieb:

Wirtschaftsbremse T-ONLINE !!!


Warum geht eine Flatrate in anderen Ländern, aber nicht in Deutschland ?

Ganz einfach, weil es dort kein Call by Call gibt!

Über Tele2 die Ferngespräche führen, über xy die Regio 50 Gespräche, über tz die Ortgespräche und surfen mit 4. Firma + von der 5. Firma kostenlos eine Handy ohne Grundgebühr erhalten gibts da halt nicht.

Da hast Du viele Anbieter und Du musst Dir überlegen, von wem Du a l l e s beziehst.

Dieser Umstand (alles von einem )wird immer 'vergessen ' zu erwähnen von manchen 'Autoren' in diesem Forum.

Wenn wir a l l e Gespräche mit Telekom führen müßten, dann würde das Internet auch kostenlos dabei sein.

???seltsamer Gedanke???


Aber so ist es ja seit dem 01.01.1998 nicht mehr.

Ist nun wirklich alles besser?

Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, wenn man mal ohne Emotionen in Ruhe darüber nachdenkt.

Gruss aus München H.D.

Eine Flatrate ermoeglicht es, sich in groesster Ruhe die besten Rosinen aus dem Telekommukationsangebot heraus zu picken, und somit auch die wohlschmeckendsten, weil preiswertesten! Das klappt sehr gut bei www.teltarif.de!
Leider sind viele Beitraege in den Diskussionsforen emotiongeladen und wenig informativ.

Ich surfe gerne und ausgiebig (noch) mit t-online flat.

Gruss aus Aachen
Lingo
Menü
[1.2] cf antwortet auf hdontour
16.02.2001 12:27
...Da hat er leider Recht...
Da sich jeder heute von den Telefongesellschaften nur noch die Rosinen 'rauspickt können halt keine anderen Sachen Quersubventioniert werden.

Benutzer hdontour schrieb:

Benutzer IT-POPE schrieb:

Wirtschaftsbremse T-ONLINE !!!


Warum geht eine Flatrate in anderen Ländern, aber nicht in Deutschland ?

Ganz einfach, weil es dort kein Call by Call gibt!

Über Tele2 die Ferngespräche führen, über xy die Regio 50 Gespräche, über tz die Ortgespräche und surfen mit 4. Firma + von der 5. Firma kostenlos eine Handy ohne Grundgebühr erhalten gibts da halt nicht.

Da hast Du viele Anbieter und Du musst Dir überlegen, von wem Du a l l e s beziehst.

Dieser Umstand (alles von einem )wird immer "vergessen " zu erwähnen von manchen "Autoren" in diesem Forum.

Wenn wir a l l e Gespräche mit Telekom führen müßten, dann würde das Internet auch kostenlos dabei sein.

Aber so ist es ja seit dem 01.01.1998 nicht mehr.

Ist nun wirklich alles besser?

Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, wenn man mal ohne Emotionen in Ruhe darüber nachdenkt.

Gruss aus München H.D.
Menü
[1.2.1] mr. magoo antwortet auf cf
16.02.2001 13:01
Ha, da lachen ja die Hühner!
Ich surfe für 1,9 Pf/Min bei Callino und zwar call by call (5 St. Mindestumsatz=5,70) wann ich will und schei*e auf die "Großzügigkeit" der Dt. Telekom
Mr. Magoo
Menü
[1.2.1.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf mr. magoo
16.02.2001 13:28

Als ich noch nicht xDSL flat hatte bin ich auch rund um die Uhr für 1,9 Pf./min gesurft (ohne jede Grundgebühr).

Mir ist unklar, warum immer noch von Grundgebühr und Mindestumsatz die Rede ist ? Das ist doch megaout.

Reiner

Benutzer mr. magoo schrieb:

Ha, da lachen ja die Hühner! Ich surfe für 1,9 Pf/Min bei Callino und zwar call by call (5 St. Mindestumsatz=5,70) wann ich will und schei*e auf die 'Großzügigkeit' der Dt. Telekom
Mr. Magoo
Menü
[1.2.1.1.1] mr. magoo antwortet auf www.luebeck-sh.de
16.02.2001 16:42
Tja, bei ca. 40 Stunden/Monat rentiert sich die Call by Call.
Wenn die Dt. Telekom glaubt, daß jeder Internetuser so doof ist und auf ihre Tarife abfährt dann sollte sie sich warm anziehen.
Von ISDN halte ich absolut nichts. DSL kommt mir irgendwo zu teuer. Wie wär's mit 1,9 Pf bei Callino in Verbindung mit Sky-DSL über die Bratschüssel? Da empfängt man die E-Mails allemals offline und kann das ganze so einstellen, daß man die neusten updates usw. auch offline zugeschickt bekommt.
Noch schöner wäre ja natürlich Richtfunkinternet. Einfach eine Antenne aufstellen und los geht's - aber da müssen wir noch ein bißchen warten.
Mr. Magoo
Menü
[1.2.1.2] koelli antwortet auf mr. magoo
16.02.2001 19:39
Benutzer mr. magoo schrieb:

Ha, da lachen ja die Hühner! Ich surfe für 1,9 Pf/Min bei Callino und zwar call by call (5 St. Mindestumsatz=5,70) wann ich will und schei*e auf die "Großzügigkeit" der Dt. Telekom

Ha, und ich surfe rund um die Uhr für 1,48 Pf/Min. bei TalknetAdweb. Funktioniert gut, ist aber auf 15 Stunden/Monat begrenzt.
Menü
[1.2.1.2.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf koelli
16.02.2001 21:26


rund um die Uhr für 1,48 Pf/Min.

Nicht schlecht. Im letzten Jahr bin ich für 1,9 Pf./min rund um die Uhr gesurft.

Heute surfe ich für 0,112 Pf/min rund um die Uhr. Wer das unterbieten kann, möge sich bitte melden. Auf Wunsch, beschreibe ich das hier.

Völlig unerklärlich ist es mir, wer die neuen Tarife von T-Online annehmen soll.
. Lesen die Nutzer den nicht Teltarif ?

Reiner


Benutzer koelli schrieb:

Benutzer mr. magoo schrieb:

Ha, da lachen ja die Hühner! Ich surfe für 1,9 Pf/Min bei Callino und zwar call by call (5
St. Mindestumsatz=5,70) wann ich will und schei*e auf die
'Großzügigkeit' der Dt. Telekom

Ha, und ich surfe rund um die Uhr für 1,48 Pf/Min. bei TalknetAdweb. Funktioniert gut, ist aber auf 15 Stunden/Monat
begrenzt.
Menü
[1.2.1.2.1.1] icy antwortet auf www.luebeck-sh.de
17.02.2001 01:02
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:

rund um die Uhr für 1,48 Pf/Min.

Nicht schlecht. Im letzten Jahr bin ich für 1,9 Pf./min rund um die Uhr gesurft.

Heute surfe ich für 0,112 Pf/min rund um die Uhr. Wer das unterbieten kann, möge sich bitte melden. Auf Wunsch, beschreibe ich das hier.


Klar beschreib mal wie du nur 0,112 Pf/min zahlen mußt.

...

Ich zahle auch 1,9 Pf/mim 24std. Etwas billiger ist es nur mit Grundgebühr, Werbung oder Anbieterwechsel (Vollanschluß).

Vielleicht hab ich ja was übersehen ?
T-DSL ist leider (noch) nicht.

Also, ich bezahle keine Grundgebühr, ich bleib mit meinem Anschluß bei der Telekom (leider für Ortgespäche kein anderer Anbieter im Angebot), und muß mir auch keine Werbung ansehen ... ?

Icy






Menü
[1.2.1.2.1.1.1] www.luebeck-sh.de antwortet auf icy
17.02.2001 06:23


TDSL kannst Du nur bekommen, wenn Du in der Nähe einer Vermittlungsstelle wohnst. Hier wird mit Frequenzen bis 1 MHz gearbeitet. Nach ca. 4 Kilometern kommt nichts mehr beim Kunden an. Es geht technisch nicht. Auch darf das Haus nicht über Glasfaser angeschlossen sein.

Der Betrag ergibt sich aus dem vorherigen Beitrag.

Reiner




Benutzer icy schrieb:

Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:

rund um die Uhr für 1,48 Pf/Min.

Nicht schlecht. Im letzten Jahr bin ich für 1,9 Pf./min rund
um die Uhr gesurft.

Heute surfe ich für 0,112 Pf/min rund um die Uhr. Wer das unterbieten kann, möge sich bitte melden. Auf Wunsch, beschreibe ich das hier.


Klar beschreib mal wie du nur 0,112 Pf/min zahlen mußt.

...

Ich zahle auch 1,9 Pf/mim 24std. Etwas billiger ist es nur mit mit Grundgebühr, Werbung oder Anbieterwechsel
(Vollanschluß).

Vielleicht hab ich ja was übersehen ?
T-DSL ist leider (noch) nicht.

Also, ich bezahle keine Grundgebühr, ich bleib mit meinem Anschluß bei der Telekom (leider für Ortgespäche kein anderer Anbieter im Angebot), und muß mir auch keine Werbung ansehen ... ?

Icy






Menü
[1.2.1.2.1.1.1.1] RE: Surfen NEIN DANKE ! Thema verfehlt !?
icy antwortet auf www.luebeck-sh.de
18.02.2001 00:42
Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:

TDSL kannst Du nur bekommen, wenn Du in der Nähe einer Vermittlungsstelle wohnst. Hier wird mit Frequenzen bis 1 MHz gearbeitet. Nach ca. 4 Kilometern kommt nichts mehr beim Kunden an. Es geht technisch nicht. Auch darf das Haus nicht über Glasfaser angeschlossen sein.

Wie man TDSL bekommt und wie die Technik funktioniert weis ich.
Das war nicht die Frage !


Der Betrag ergibt sich aus dem vorherigen Beitrag.


Welchem Beitrag ?


Nochmal... beschreib mal wie du nur 0,112 Pf/min zahlen mußt.


Wie kommst du auf dem Betrag ?

Von wieviel Onlinestunden gehst du aus ?

Wie lange kann ich den Zugang nutzen ? 24Std ? Mo-So ?

Muß ich mit Werbung oder einer hohen Grundgebühr rechnen ?

Muß ich zu einem anderen Anbieter als die Telekom wechseln ?


Kannst du bitte nochmal beschreiben wie du auf den Wert kommst.
Danke!

Icy





Benutzer icy schrieb:

Benutzer www.luebeck-sh.de schrieb:

rund um die Uhr für 1,48 Pf/Min.

Nicht schlecht. Im letzten Jahr bin ich für 1,9
Pf./min
rund um die Uhr gesurft.

Heute surfe ich für 0,112 Pf/min rund um die Uhr.
Wer
das unterbieten kann, möge sich bitte melden. Auf
Wunsch,
beschreibe ich das hier.


Klar beschreib mal wie du nur 0,112 Pf/min zahlen mußt.

...

Ich zahle auch 1,9 Pf/mim 24std. Etwas billiger ist es nur mit mit Grundgebühr, Werbung oder Anbieterwechsel (Vollanschluß).

Vielleicht hab ich ja was übersehen ?
T-DSL ist leider (noch) nicht.

Also, ich bezahle keine Grundgebühr, ich bleib mit meinem Anschluß bei der Telekom (leider für Ortgespäche kein anderer Anbieter im Angebot), und muß mir auch keine Werbung ansehen
... ?

Icy






Menü
[1.2.1.2.1.1.1.1.1] chb antwortet auf icy
18.02.2001 01:09
Benutzer icy schrieb:

Nochmal... beschreib mal wie du nur 0,112 Pf/min zahlen mußt.
Wie kommst du auf dem Betrag ?

Du musst wissen, Benutzer reinermoll gehört zu den zwar gnadenlos ausgebeuteten und entrechteten, aber doch irgendwie privilegierten Ex-Postbeamten und bekommt daher alles von der T... kostenlos, oder zumindest fast. Sagt er zumindest. Deswegen sind alle Telekom-Preise, die von reinermoll kommen, mit grosser Vorsicht zu behandeln. Halt Dich lieber an Preisagaben hier auf der teltarif-Seite... ;-)

Benni
Menü
[1.2.1.2.1.1.1.1.2] RE: Surfen NEIN DANKE ! Icy
www.luebeck-sh.de antwortet auf icy
18.02.2001 03:58

Hallo Icy, Du hast höflich nachgefragt. Deshalb antworte ich gerne ausführlich.
Welchem Beitrag ?
TDSL kostet mich DM 49,- und DM 9,90 im Monat, also DM 58,90/mtl
Noch mal... beschreib mal wie du nur 0,112 Pf/min zahlen musst. Wie kommst du auf dem Betrag ?
Dafür darf ich 365 Tage im Jahr, von 0 bis 24 Uhr surfen, bei 365 Unterbrechungen, mit sofortiger Wiederherstellung der Verbindung.
Nun die Rechnung: 365 Tage x 24 Stunden x 60 Minuten sind: 525600 Minuten/Jahr.
Im Monat sind es 525600 / 12 = 43800 Minuten.
Der Preis pro Minute ist 5890 / 43800 ergibt 0,135 Pfennig pro Minute
Von wie viel Onlinestunden gehst du aus ?
24 Stunden am Tag, rein theoretisch natürlich.
Wie lange kann ich den Zugang nutzen ? 24Std ? Mo-So ?
Mo – So von 0 bis 24 Uhr.
Muss ich mit Werbung oder einer hohen Grundgebühr rechnen ?
Nein
Muss ich zu einem anderen Anbieter als die Telekom wechseln ?
Nein, es gibt kein besseres Angebot.
Kannst du bitte nochmals beschreiben wie du auf den Wert kommst.
>Danke!
>Icy

Bei TDSL habe ich eine feste Verbindung ins Rechenzentrum. Rein theoretisch bin ich davon ausgegangen, das die Leitung 24 Stunden am Tag aufrecht erhalten wird und nach der Zwangsunterbrechung sofort wieder hergestellt wird.

Reiner
Wer höflich nachfragt, bekommt auch Antwort.

Menü
[1.3] Gedanklich ein guter Ansatz...
IT-POPE antwortet auf hdontour
16.02.2001 12:49
.. muss ich schon sagen.

aber da ich selbst Flatrate-User bin und somit genau weiss, wovon ich spreche, habe ich eben meinen Kommentar ins Forum gestellt und erwarte auch ausreichend Diskussion darüber.

Zur Quersubventionierung möchte ich aber nur soviel anmerken, dass die Telekom als Bereitsteller aller Kapazitäten, weil sie das erste Glied in der verdienenden Kette ist, schon aus diesem Grunde in allen Belangen Markstführer sein müsste, weil sie ja immer einen kleinen Tick preiswerter sein kann, als die Konkurrenz, die die Kapazitäten kauft und noch ordentlich verdienen will.

Wenn aber T-Online für IbC 2,9 Pf./Min. verlangt, wo andere mit weniger als 2,5 Pf./Min. dabei sind, dann zeigt das doch, dass hier der reine Profitgedanke gesiegt hat und nicht das Interesse, Kunden durch ein gutes Preis- und Leistungsverhältnis an das Unternehmen zu binden.

Wenn die das mal schaffen würden, dann müssten die nicht ständig Marktverdrängungsmechanismen in Gang setzen. Dann würden die Kunden automatisch in Scharen angelaufen bekommen. Und dann, um der Progitgier Rechnung zu tragen, könnte man ja wieder an der Preisschraube drehen. Aber man geht ja lieber den direkten Weg. Typisch für den maroden Wirtschaftsstandort Deutschland.
Menü
[1.3.1] keks antwortet auf IT-POPE
17.02.2001 00:58
Benutzer IT-POPE schrieb:

Zur Quersubventionierung möchte ich aber nur soviel anmerken, dass die Telekom als Bereitsteller aller Kapazitäten, weil sie sie das erste Glied in der verdienenden Kette ist, schon aus diesem Grunde in allen Belangen Markstführer sein müsste, weil weil sie ja immer einen kleinen Tick preiswerter sein kann, als die Konkurrenz, die die Kapazitäten kauft und noch ordentlich verdienen will.

...zumal sie auch noch unser aller Geld mit überhöhten Ortstarifen einheimst und damit sicherlich auch quersubventioniert.

Wenn aber T-Online für IbC 2,9 Pf./Min. verlangt, wo andere mit weniger als 2,5 Pf./Min. dabei sind, dann zeigt das doch,

Nein, das kann man allerdings nicht vergleichen, da (spätestens seit dem 15.12.2000) T-Online das gleiche zahlen muss wie die anderen (im Schnitt 1,53 Pf/Min.).

Liebe Grüße, Keks.
blitztarif.de
Menü
[1.4] sittich antwortet auf hdontour
16.02.2001 18:21
Benutzer hdontour schrieb:

Wenn wir a l l e Gespräche mit Telekom führen müßten, dann würde das Internet auch kostenlos dabei sein.


haha woher hast du diese weisheit?!, als wir noch mit der Telekom telefonieren mussten,mangels Wettbewerb hat Internet Ortsgespräch plus(!) Zugangsentgelt gekostet- also nix mit kostenlos.
Menü
[2] h. gerstner antwortet auf IT-POPE
16.02.2001 09:07
ja ja jetzt heulen wieder alle die auf die dei Flatrate totgesurft haben auch heutzutage
hat eben keiner was zu verschenken auch T-online nicht .
Menü
[2.1] mac antwortet auf h. gerstner
16.02.2001 09:51
Benutzer h. gerstner schrieb:

ja ja jetzt heulen wieder alle die auf die dei Flatrate totgesurft haben
schon wieder ... laut TOL waren von den 8 Mio Nutzern nur 3% sog. Viel- oder Powersurfer. Und die haben TOL in die Knie gezwungen ? Ich seh das eher als Heulen derer, die eine Flatrate haben aber sowieso nur für 30,- Mark im Monat das Internet nutzen. Und nochmal, Flatrate ist Internet ohne Zeitbegrenzung zum Festpreis, wie will ich da _zu lange_ surfen ??? TOL stellt die Flatrate ein, da sie jetzt auch die Großhandelsflatrate der Tkom zahlen müssen und die nunmal nix ist.
Menü
[3] Michael G. antwortet auf IT-POPE
16.02.2001 19:43
Verlogen ist das richtige Wort zu T-Online.

Meiner Meinung nach ist der einzige Hintergrund das T-Online die Flat einstellt der, daß die Telekom bisher Konkurrenzanbietern eine Flat verweigert. Die müssen nämlich, wenn sie selbst eine Flat anbieten wollen, mit der Telekom auf Minutenbasis abrechnen.

Nun dürfte es der Telekom zu heiß geworden sein, weil unsere Justi(gäähn)z und die Reg(gäähn)TP gaaaannnnzzzz laaaaannnnngsam wach werden (war da was ?) und BigT androhen, das sie auch den anderen Anbietern eine Flat bieten müssen.
Wegen der (lach) Gleichberechtigung.

Und bevor BigT der Konkurrenz die Konkurrenzfähigkeit erlaubt, stellt man lieber den eigenen Service ein.

Die Flat von T-Offline dürfte nämlich auch nicht ohne erhebliche eigene Subventionen aus der BigT-Portokasse laufen.

Am absolut besten wäre es, die RegTP entzieht BigT endlich die Monopolstellung insgesamt. Warum wird das Telefonnetz nicht wieder verstaatlicht (zum Beispiel an die RegTP) und BigT muß genauso anmieten wie jeder andere auch ?

Anderenfalls würde ich dafür plädieren, daß Kraft Gesetz alle Supermärkte nur noch bei Aldi einkaufen und dann wieder verkaufen dürften.
Ok, sorry, das Beispiel hinkt ... ALDI HAT GUTE QUALITÄT !