Diskussionsforum
  • 24.06.2013 16:55
    Sportmuffel schreibt

    Diese Versteigerung dürfte das endgültige AUS für DVB-T bedeuten

    Sollten die 700MHz-Frequenzen tatsächlich unter den Hammer kommen, dürfte das in meinen Augen das endgültige AUS für DVB-T/DVB-T II bedeuten.
    Gerade ARD und ZDF haben ja immer wieder betont wie wichtig der Erhalt aller DVB-T-Frequenzen für den Fortbestand bzw. die Weiterentwicklung (DVB-T 2) haben.

    Somit dürfte der RTL-Ausstieg tatsächlich der Anfang vom Ende sein.

    Für mich ein Mords-Problem.

    Eine Sat-Schüssel darf in unserem Haus nicht benutzt werden, DSL ist nicht in der nötigen Bandbreite vorhanden, und Kabel-TV muss erst von der nächsten Hauptstrasse zu uns verlegt werden.
  • 24.06.2013 17:43
    DenSch antwortet auf Sportmuffel
    Benutzer Sportmuffel schrieb:

    >
    > Eine Sat-Schüssel darf in unserem Haus nicht benutzt werden,
    > DSL ist nicht in der nötigen Bandbreite vorhanden, und Kabel-TV
    > muss erst von der nächsten Hauptstrasse zu uns verlegt werden.


    Sollte weder Kabel noch IPTV noch DVB-T zur verfügung stehen, darf der Vermieter das nutzen der Schüssel nicht verbieten!
  • 24.06.2013 21:42
    CIA_MAN antwortet auf MrMarschel
    Benutzer MrMarschel schrieb:
    > Hoffentlich ist das DVB-T Geschichte.

    Warum?! :(

    Ich finde DVB-T echt gut... ist vor allem in jedem TV enthalten... das alleine ist schon genial :)
  • 25.06.2013 07:36
    mikiscom antwortet auf CIA_MAN
    Benutzer CIA_MAN schrieb:

    > Ich finde DVB-T echt gut... ist vor allem in jedem TV
    > enthalten... das alleine ist schon genial :)

    Aber nur in neueren TVs.
    Und neuere gibt es auch schon mit eingebautem DVB-S oder / und DVB-C.
    Also beim Neukauf nur auf die technischen Details achten. Und wer seinen immer noch funktionstüchtigen Fernseher gerne weiter nutzen möchte, ist nicht automatisch bereit für DVB-T, ohne externen Receiver.
  • 24.06.2013 20:23
    industrieclub antwortet auf Sportmuffel
    Selbst von solchen (tragischen) Einzelfällen wie Dir mal abge-
    sehen wäre ein solches staatliches Vorgehen der endgültige Gip-
    fel der UNSERIOSITÄT; ich glaube, bei uns in der Familie würden
    wir dann dem Medium Fernsehen endgültig ADIEU sagen, also keinen
    weiteren Wechsel mehr mitmachen. Das Gleiche würde bei einem
    MPEG-Normen Umstieg gelten. Irgendwann hat man die Schnauze voll, noch länger von unseriöser Politik aufgezwungenermaßen ELEKTRONIK-SCHROTT anzuhäufen!