Diskussionsforum
  • 23.05.2012 21:39
    tommy0910 schreibt

    Das Festnetz hängt hinterher

    Also so was von dreist gelogen habe ich nun schon lange nicht mehr gelesen:

    > "Die Bandbreiten mit LTE sind höher als über die Kupfer-TAL"

    Ja, aber nur, falls sicht nicht mehr als 2 Nutzer gleichzeitig in einer Zelle aufhalten. Oder anders ausgedrückt: Stellt Vodafone mir (zusammen mit meinem Nachbarn) exclusiv eine LTE-Zelle zur Verfügung? Und die Drosselung scheint ihm wohl gerade entfallen zu sein, dem Lügenbold Reinisch.

    > "Das Festnetz hängt hinterher. Es ist der Dinosaurier der Breitband-Industrie."

    Der Typ soll mal die Klappe halten. Vodafone ist noch nicht mal in der Lage, einen vollwertigen Internetzugang zu liefern (Stichwort: NAT), und da klopft dieser Heini solche Sprüche.
  • 23.05.2012 22:14
    Robophone antwortet auf tommy0910
    Benutzer tommy0910 schrieb:
    > Also so was von dreist gelogen habe ich nun schon lange nicht
    > mehr gelesen:
    >
    > > "Die Bandbreiten mit LTE sind höher als über die Kupfer-TAL"
    >
    > Ja, aber nur, falls sicht nicht mehr als 2 Nutzer gleichzeitig
    > in einer Zelle aufhalten. Oder anders ausgedrückt: Stellt
    > Vodafone mir (zusammen mit meinem Nachbarn) exclusiv eine
    > LTE-Zelle zur Verfügung? Und die Drosselung scheint ihm wohl
    > gerade entfallen zu sein, dem Lügenbold Reinisch.
    >
    Nur in der Theorie. Und in der Praxis sieht alles in der
    Realität anders aus.Der Herr ist eindeutig ein Sprachrohr der
    Mobilfunkindustrie. Wurde bezahlt, um die LTE mit Lug und
    Trug als "Heilsbringer" öffentlich anzupreisen.

    Der Herr an sich ist ein guter Mensch. Aber er hat sich an
    die " Achse des Bösen" verkauft.

    LTE ist Gefahr für die Volksgesundheit und eine vermeidbare
    Technik.

    E+ geht den besseren Weg. Er sagt: UMTS
    3.5 G ja, LTE nein. Die Mobilfunkgeschädigten werden noch
    mehr Schadensersatzansprüche wegen Gesundheitsschädigung und
    PR-Antipropaganda starten.

    Statt eine Technik ohne Pulsung zu präsentieren, die weniger
    gesundheitsschädlich ist, wird ein LTE-Monstrum geschaffen,
    um die Strahlenbelastung unnötig zu erhöhen.

    Erst nach den Bundestagswahlen werden wir sehen, ob die LTE-
    Technik von der neuen Regierung propagiert wird.

    > > "Das Festnetz hängt hinterher. Es ist der Dinosaurier der
    > > Breitband-Industrie."
    >
    > Der Typ soll mal die Klappe halten. Vodafone ist noch nicht mal
    > in der Lage, einen vollwertigen Internetzugang zu liefern
    > (Stichwort: NAT), und da klopft dieser Heini solche Sprüche.


    Das Festnetz ist und bleibt das sicheste
    Kommunikationsmittel, um die Strahlenbelastung im Schach zu
    halten. LTE ist dafür ungeeignet und gefährlich.

    Glauben sie mir: Hier wird wissentlich
    eine gesundheitsgefährdende, uneffiziente, teure und
    unrentable Technik gepuscht.

    Eventuell findet eine Fehlinvestition zur Geldwäsche
    statt,die intrnational durch Schwarzgeld unterstützt wird.

    Eine schmutzige und gefährliche Angelegenheit.