Diskussionsforum
Menü

Schon vor 10 Jahren ...


17.06.2011 20:11 - Gestartet von Michael Marx
Schon vor 10 Jahren gab es Provider die man besser nicht nehmen sollte. Welcher da wohl dazu gehörte ;-). Aber irgendwie müssen sich die "kleinen" ja finanzieren.
Menü
[1] TarQuin antwortet auf Michael Marx
17.06.2011 22:12
das ist bei mobilcom anscheinend immer noch so. habe mir gerade nachmal meine kündigungsbestätigung durchgelesen. siehe da: 25 monate.
Menü
[1.1] NicoFMuc antwortet auf TarQuin
17.06.2011 22:44
Benutzer TarQuin schrieb:
das ist bei mobilcom anscheinend immer noch so. habe mir gerade nachmal meine kündigungsbestätigung durchgelesen. siehe da: 25 monate.

Mein Freund hatte da einen Vertrag (mit Laptop für 39,95 im Monat) gemacht am 13.02.2009 und der wurde auch erst das Kündigungsdatum zum 28.02.2011 bestätigt, nach nachbohren dann aber doch zum 13.02.11, aber abgerechnet wurde jetzt doch bis zum 28.02.2011. Nach Fristsetzungen wurden die letzten Lastschriften widerrufen und der richtige Betrag überwiesen.

Jetzt kam letzte Woche die erste Mahnung und darauf noch eine Rücklastschriftrechnung und das der Betrag wieder vom "bekannten" Konto abgebucht wird... Die spinnen, die Einzugsermächtigung ist seit Februar widerrufen und die bedienen sich weiterhin an seinem Konto, mehrere Male
Diese Woche kam das erste Antwortschreiben auf die ganzen Erklärungen von uns warum, wieso, weshalb usw.

Jetzt habe ich noch ein letzes Mal geschrieben und ihre eigenen Worte benutzt "kann ich die Berechnung der Gebühren nich anerkennen". Und gleich noch dazugeschrieben, das die sich das Inkasso sparen können, sollen es doch gleich gerichtlich Geltend machen, wenn sie sich im Recht fühlen... Hat bei mir und o2 damals schon gewirkt :-)

Mein Freund dürfte jetzt geheilt sein...Nur noch e-plus oder T-Mobile im Mobilfunk.

Gruß
Nico
Menü
[1.1.1] TarQuin antwortet auf NicoFMuc
18.06.2011 14:19
Ja, ja Systemfehler.

Bei mir wurde nun das richtige Datum genommen. Statt zum 30.4.2012 komme ich am 31.3.2012 raus. Somit habe ich wirklich nur einen 24 Monatsvertrag.
Menü
[2] lloopps antwortet auf Michael Marx
17.06.2011 22:35
Also mir wäre egal ob auf der Kündigungsbestätigung der 2. oder 30. April steht. Hauptsache mir liegt die Bestätigung vor, sind doch nur ein paar Tage unterschied.
Menü
[2.1] Phonex
mersawi antwortet auf lloopps
18.06.2011 00:33
Habe fast das selbe Problem. Habe einen Vertrag bei Phonex. Angeblich keine Laufzeit bei den Tarifen all in s und m und Flat. Aber laut agb muß die Kündigung bis ende des jeweiligen Monats vorliegen um dann 30 Tage später wirksam zu werden. Mein Problem ist das die Säcke mir keine Bestätigung schicken wollen. Und der Juni ist bald um. Teltarif Hilfe. . .
Menü
[2.1.1] Albi aus Kiel antwortet auf mersawi
18.06.2011 14:10
Immer mit der Ruhe. Es sieht wohl schlimmer aus, als es ist.

Der Vertragspartner ist NICHT verpflichtet, Dir eine Kündigungsbestätigung zuzusenden. Es ist aber ein Gebot der Höflichkeit.

Wenn nun nach dem Ende des vereinbarten Termins noch unberechtigte Forderungen kommen, dann musst Du reagieren. Du (!) musst beweisen, dass Deine Kündigung bei Phonex rechtzeitig und lesbar angekommen ist.

Vorher brauchst Du nichts zu tun als ruhig zu schlafen.