Diskussionsforum
  • 03.06.2011 23:11
    jos schreibt

    Navigation mit dem Smartphone

    Ich habe ein Android-Telefon mit großem, hellen Display und schnellem Prozessor. Die mitgelieferte Navigation von Google ist in meinen Augen trotzdem ziemlich unbrauchbar. Lediglich als Fußgänger in der Stadt kann man damit ganz gut ein Restaurant, den nächsten Bahnhof o.ä. finden.
    Ich habe auch mal ein iphone von einem Bekannten mit gekaufter Navigations-Software im Auto getestet - ganz OK, aber auch nicht umwerfend. Und die Software ist auch kaum billiger als ein separates Navigationssystem.

    Und mit einem aktuellen Nokia-Handy haben wir im letzten Urlaub mal testweise etwas navigiert. Totale Katastrophe.

    Mein uralt-Navigon-Gerät ist jedenfalls bisher mit keinem Handy zu ersetzen. Obwohl das Display klein ist, eine schlechte Auflösung hat und einen schlechten Touchscreen. Aber es kann genau das, was es soll: Navigieren.
  • 04.06.2011 11:20
    mirdochegal antwortet auf jos
    Benutzer jos schrieb:
    > Mein uralt-Navigon-Gerät ist jedenfalls bisher mit keinem Handy
    >
    zu ersetzen. Obwohl das Display klein ist, eine schlechte
    >
    Auflösung hat und einen schlechten Touchscreen. Aber es kann
    >
    genau das, was es soll: Navigieren.

    Das mag ja den Feinschliff betrachtet so sein. Wenn allerdings alle so denken würden, dann gäbe es den jetzigen Umbruch am Navi-Markt garnicht.
    Ich habe die Navigon 3.6 für Android gekauft und finde, dass es durchaus Navi-Feeling auf dem Smartphone ist.
  • 09.06.2011 15:28
    Paddy5 antwortet auf jos
    Benutzer jos schrieb:
    > >
    > Und mit einem aktuellen Nokia-Handy haben wir im letzten Urlaub
    >
    mal testweise etwas navigiert. Totale Katastrophe.
    >
    Dem muss ich heftigst widersprechen. Mein nicht mehr ganz taufrisches Nokia N82 mit Nokia/Ovi Maps leistet mir in Leihautos im In- und Ausland hervorragende Dienste mit der onboard Navigation, also kein Datenverkehr zu horrenden Roaming Tarifen. Gelegentlich lasse ich das N82 mit dem Festeinbau in meinem Wagen mitlaufen und kann keine signifikanten Abweichungen feststellen.
  • 16.06.2011 12:59
    ToWo antwortet auf Paddy5
    Hi,

    ich bin im letzten Jahr mit einem Nokia N73, einer BT-Maus und dem Mobile Navigator 6 durch ganz Norditalien gedüst (Rundreise). Das hat sowas von Klasse funktioniert!
    Aktuell habe ich einen MDA Vario 3 mit MN 7 und der funktioniert genau so einwandfrei (wenn man mal davon absieht, dass _jedes_ Navi einige mehr oder weniger kleine Macken/Kartenfehler hat).
    Bisher bin ich damit, trotz meines praktisch nicht vorhandenen Orientierungsvermögens, immer problemlos von A nach B gekommen.
    Da habe ich mit dem iGO 8 ganz andere Schoten erlebt.........

    Grüße
    ToWo
  • 22.07.2011 15:34
    cdg antwortet auf jos
    worin lag denn die Katastrophe bei der Nokianavigation?
    Das müsste man schon etwas genauer erfahren.

    Ich habe festgestellt, dass es beim Nokia mehr Spaß bringt, mit einer externen GPS Maus hinter der Windschutzscheibe, da die Anweisungen ansonsten manchmal etwas spät kommen.

    Ich habe auch die 3.04 er Nokia gegen einen Daimler Festeinbau laufen lassen und war froh, dass ich dem Nokia folgen konnte.
    Beim Dailmer gab es zwar viele tolle Linien etc, aber oft war die Spureinordnung nicht klar und da ich die Strecke ferner zum Schluss kannte, musste ich feststellen, dass Nokia auch die kürzere oder praktischere nahm.
    Also ich bin mit Festeinbauten durch. Vor allem nach dem Parken in fremden Stadten, kann man sein Auto leicht wiederfinden, wenn man den Parkplatz abspeichert. Kartenupdates sind umsonst und ziemlich aktuell und ich kann die Adressen meines Telefons nutzen ohne dafür einen Aufwand zu betreiben.
    Mir sind auch ehrlich gesagt diese Fernseher in den Autos heutzutage zu groß. Ich finde das lenkt vom Verkehr ab, die Augen gehören auf die Strasse und nicht nach rechts unten.
    Besser wäre, wenn Festeinbauten (zusätzlich?) ein Minidisplay in Fensterscheibenhöhe beim Tacho hätten.
    Ich habe schon wildeste Fahrmanöver erlebt, weil die Leute nicht ganz bei der Sache sind. Echt lebensgefährlich.
  • 25.07.2011 02:27
    lcr-freak antwortet auf cdg
    Benutzer cdg schrieb:
    > [...]
    >
    Besser wäre, wenn Festeinbauten (zusätzlich?) ein Minidisplay
    >
    in Fensterscheibenhöhe beim Tacho hätten.

    Kauf Dir einen Porsche Panamera und Du bekommst genau so etwas. Hab ich bei einem Freund gesehen und war begeistert!