Diskussionsforum
  • 13.05.2011 14:38
    meck schreibt

    vielleicht nicht mehr lange....

    Wenn's so weiterläuft wie die letzten Wochen/Monaten(Kündigung von Vielnutzern, kostenpflichte Kundenhotline etc.), dann fällt die Kundenanzahl wieder.
  • 13.05.2011 15:23
    mohlis antwortet auf meck
    Benutzer meck schrieb:
    > Wenn's so weiterläuft wie die letzten Wochen/Monaten(Kündigung
    >
    von Vielnutzern, kostenpflichte Kundenhotline etc.), dann fällt
    >
    die Kundenanzahl wieder.

    o2 wird sich sicherlich darüber freuen, wenn die Kundenanzahl derer abnimmt, die monatlich 4000 Einheiten (Anrufe/SMS) verbraten und somit min. 3x mal mehr kosten verursachen, als sie einbringen (da 40 EURO airbag). Solchen Kunden wird o2 sicher nicht nachtrauern..im Gegenteil :-)
  • 13.05.2011 15:44
    wolfk antwortet auf mohlis
    Benutzer mohlis schrieb:
    > Benutzer meck schrieb:
    > > Wenn's so weiterläuft wie die letzten Wochen/Monaten(Kündigung
    > >
    von Vielnutzern, kostenpflichte Kundenhotline etc.), dann fällt
    > >
    die Kundenanzahl wieder.
    >
    > o2 wird sich sicherlich darüber freuen, wenn die Kundenanzahl
    >
    derer abnimmt, die monatlich 4000 Einheiten (Anrufe/SMS)
    >
    verbraten und somit min. 3x mal mehr kosten verursachen, als
    >
    sie einbringen (da 40 EURO airbag). Solchen Kunden wird o2
    >
    sicher nicht nachtrauern..im Gegenteil :-)

    Als langjähriger Kunde im Mobilfunk (Genion) und DSL-Kunde kann ich leider nur
    feststellen, daß o2 den Bestandskunden durch immer schlechteren Service vergrault.
    Es sind viele "Kleinigkeiten" mit den o2 seine Kunden nervt.
    Wenn es so weiter geht kann o2 in absehbarer Zeit locker im Rennen um den Titel des "miesesten"
    Providers locker den Spitzenplatz einnehmen.
    Leider!
  • 13.05.2011 16:08
    2x geändert, zuletzt am 13.05.2011 16:25
    mohlis antwortet auf wolfk
    Benutzer wolfk schrieb:
    > Benutzer mohlis schrieb:
    > > Benutzer meck schrieb:
    > > > Wenn's so weiterläuft wie die letzten Wochen/Monaten(Kündigung
    > > >
    von Vielnutzern, kostenpflichte Kundenhotline etc.), dann fällt
    > > >
    die Kundenanzahl wieder.
    > >
    > > o2 wird sich sicherlich darüber freuen, wenn die Kundenanzahl
    > >
    derer abnimmt, die monatlich 4000 Einheiten (Anrufe/SMS)
    > >
    verbraten und somit min. 3x mal mehr kosten verursachen, als
    > >
    sie einbringen (da 40 EURO airbag). Solchen Kunden wird o2
    > >
    sicher nicht nachtrauern..im Gegenteil :-)
    >
    > Als langjähriger Kunde im Mobilfunk (Genion) und DSL-Kunde
    >
    kann ich leider nur
    >
    feststellen, daß o2 den Bestandskunden durch immer schlechteren
    >
    Service vergrault.
    > Es sind viele "Kleinigkeiten" mit den o2 seine Kunden nervt.
    >
    Wenn es so weiter geht kann o2 in absehbarer Zeit locker im
    >
    Rennen um den Titel des "miesesten"
    > Providers locker den Spitzenplatz einnehmen.
    > Leider!

    Ich bin zwar kein o2-Kunde aber ich kann mir gut vorstellen, was Du meinst. Je weiter die IC-Kosten sinken und je weiter die Minutenpreise sinken bzw. airbags eingeführt werden, desto weniger wird die operative Marge bei den Betreibern. Also, müssen sie "kreativ" werden und hier und da kürzen und schlechteren Service anbieten, damit die Marge wieder stimmt.
  • 13.05.2011 20:17
    mirdochegal antwortet auf mohlis
    Benutzer mohlis schrieb:
    > Ich bin zwar kein o2-Kunde aber ich kann mir gut vorstellen,
    >
    was Du meinst. Je weiter die IC-Kosten sinken und je weiter die
    >
    Minutenpreise sinken bzw. airbags eingeführt werden, desto
    >
    weniger wird die operative Marge bei den Betreibern. Also,
    >
    müssen sie "kreativ" werden und hier und da kürzen und
    >
    schlechteren Service anbieten, damit die Marge wieder stimmt.

    Das ist eine sehr einseitige Sichtweise. Denn:
    - Die Preise für die Kunden wurden nicht gesenkt
    - Der Kostenairbag ist natürlich so gewählt, dass er keine echte Umsatzeinbuße verursacht, weil die meisten Kunden ohnehin unterhalb liegen
    - Zusätzliches Geschäft durch Datentarife
    - geringere Interconnection-Gebühren bedeuten geringere Einnahmen aber auch geringere Ausgaben
  • 14.05.2011 21:50
    LilaFox antwortet auf wolfk
    Benutzer wolfk schrieb:
    > Benutzer mohlis schrieb:
    > ...
    > Rennen um den Titel des "miesesten"
    > Providers locker den Spitzenplatz einnehmen.
    > Leider!

    Du meinst die überholen E-Plus? ;-)
  • 16.05.2011 11:54
    krillehb antwortet auf LilaFox
    Benutzer LilaFox schrieb:
    > Benutzer wolfk schrieb:
    > > Benutzer mohlis schrieb:
    > > ...
    > > Rennen um den Titel des "miesesten"
    > >
    Providers locker den Spitzenplatz einnehmen.
    > >
    Leider!
    >
    > Du meinst die überholen E-Plus? ;-)

    NIE und NIMMER.....E-Plus ist uneinholbar was DAS angeht....;D
  • 28.07.2011 15:01
    mersawi antwortet auf krillehb
    O2 blue
    Was soll ich denn mit o2 blue ? Ohne Fest Netz Flat total doof. . . Ich verstehe auch die Leute nicht. Es sei denn alle die o2 blue haben machen Voip anders kann ich s mir nicht erklären. Ich will lieber Base. Denn ich habe viel Zeit auch im Job. . .
  • 04.08.2011 07:52
    niveaulos antwortet auf mersawi
    Benutzer mersawi schrieb:
    > Was soll ich denn mit o2 blue ? Ohne Fest Netz Flat total doof.
    >
    . . Ich verstehe auch die Leute nicht. Es sei denn alle die o2
    >
    blue haben machen Voip anders kann ich s mir nicht erklären.
    >
    Ich will lieber Base. Denn ich habe viel Zeit auch im Job. . .

    Naja, das ist aber nun wirklich auch unterschiedlich. Mag sein, dass du noch recht viel auf Festnetz telefonierst und sich das für dich lohnen würde - das bedeutet aber noch lange nicht, dass das bei allen anderen auch so ist. Wenn ich mir meine EVN so angucke dann telefoniere ich fast gar nicht auf Festnetzanschlüsse, und wenn dann sind das Anrufe bei Firmen oder ins eigene Büro. Privatpersonen rufe ich nur auf dem Handy an, die meisten meiner Bekannten handhaben das auch so. Ich wüsste auch ehrlich gesagt gar nicht, wen ich noch privat auf Festnetz anrufen sollte. Die meisten Leute sind doch eh fast nie zuhause - und selbst wenn sie es sind weis ich noch lange nicht, dass sie es gerade sind. Dann erspar ich mir den Anrufversuch der in den meisten Fällen nichts bring besser gleich.
  • 13.05.2011 15:50
    NicoFMuc antwortet auf mohlis
    Benutzer mohlis schrieb:
    > Benutzer meck schrieb:
    > > Wenn's so weiterläuft wie die letzten Wochen/Monaten(Kündigung
    > >
    von Vielnutzern, kostenpflichte Kundenhotline etc.), dann fällt
    > >
    die Kundenanzahl wieder.
    >
    > o2 wird sich sicherlich darüber freuen, wenn die Kundenanzahl
    >
    derer abnimmt, die monatlich 4000 Einheiten (Anrufe/SMS)
    >
    verbraten und somit min. 3x mal mehr kosten verursachen, als
    >
    sie einbringen (da 40 EURO airbag). Solchen Kunden wird o2
    >
    sicher nicht nachtrauern..im Gegenteil :-)

    Auch gut, so bleibt eben o2 weiterhin der kleinste/letzte Netzbetreiber nach Umsatz und Kunden in Deutschland. Sehr schön :-)

    Gruß
    Nico
  • 13.05.2011 18:55
    alexander-kraus antwortet auf mohlis
    Benutzer mohlis schrieb:
    > Benutzer meck schrieb:
    > > Wenn's so weiterläuft wie die letzten Wochen/Monaten(Kündigung
    > >
    von Vielnutzern, kostenpflichte Kundenhotline etc.), dann fällt
    > >
    die Kundenanzahl wieder.
    >
    > o2 wird sich sicherlich darüber freuen, wenn die Kundenanzahl
    >
    derer abnimmt, die monatlich 4000 Einheiten (Anrufe/SMS)
    >
    verbraten und somit min. 3x mal mehr kosten verursachen, als
    >
    sie einbringen (da 40 EURO airbag). Solchen Kunden wird o2
    >
    sicher nicht nachtrauern..im Gegenteil :-)

    Das mit Sicerheit nicht. - Wobei man ja auch ehrlicherweise sagen muss, dass das o2 Angebot gut ist. - Für mich ist es eine super Alternative zu Prepaid, da ich mein Handy kaum für Nationale Gespräche brauche. - Wenn mir jetzt o2 noch ne Flatrate aus der Schweiz anbieten könnte, dann würde ich mein Schweizer Handy auch an den Nagel hängen. - Aber dazu wird es nicht kommen....
  • 13.05.2011 19:47
    niveaulos antwortet auf alexander-kraus
    > super Alternative zu Prepaid, da ich mein Handy kaum für
    >
    Nationale Gespräche brauche. - Wenn mir jetzt o2 noch ne
    >
    Flatrate aus der Schweiz anbieten könnte, dann würde ich mein
    >
    Schweizer Handy auch an den Nagel hängen. - Aber dazu wird es
    >
    nicht kommen....

    Richtig. Schließlich hat o2 ja schon die Flatrate in die Schweiz (Also quasi, zumindest auf 5 Nummern mit GlobalFriends im Airbag) wieder abgeschafft die es immerhin mal gab.
  • 28.07.2011 15:30
    Gerhard1011 antwortet auf niveaulos
    Nach über 10 Jahren VIAG Interkom gekündigt
    Hallo,

    ich war seit 1999 bei (damals noch VIAG Interkom) o2 mit 4 Mobilfunkanschlüssen die immerhin zusammen knapp 200€ Gebühren verursacht haben (im Durchschnitt) pro Monat.

    Seit ca. 1,5 Jahren bin ich auch mit zwei DSL Anschlüssen zusätzlich bei o2. Ich Denke mal das ich kein so schlechter Kunde bin, hab auch schon seit ewigem den Permium Status!
    Aber jetzt kommt es: o2 hat es seit 4 Monaten nicht geschafft einen der zwei DSL Anschlüsse auf eine andere Adresse umzuziehen. Die waren nicht mal in der Lage mich zu benachrichtigen das die neue Freischaltung noch etwas Zeit in anspruch nimmt. Ca. 15 Anrufe bei der Hochqualifizierten o2 Hotline brachten auch immer nur Bauchschmerzen bei mir hervor. Keiner von dem Saftladen hat es bis heute geschafft mir zu sagen warum der DSL Anschluss nicht freigeschaltet wird.
    Meine Reaktion war nun fristlos alle meine Verträge bei o2 zu kündigen. Mir viel das nach über zehn Jahren "Dumme Treue" zwar ein bisschen schwer aber für Dumm muss man sich ncht verkaufen lassen.
    Ich glaube der Laden ist absolut fertig !!!
  • 28.07.2011 15:35
    123fred antwortet auf Gerhard1011
    Benutzer Gerhard1011 schrieb:
    > Meine Reaktion war nun fristlos alle meine Verträge bei o2 zu
    >
    kündigen. Mir viel das nach über zehn Jahren "Dumme Treue" zwar
    >
    ein bisschen schwer aber für Dumm muss man sich ncht verkaufen
    >
    lassen.
    > Ich glaube der Laden ist absolut fertig !!!

    Das ist natürlich nicht toll, was du erlebt hast. Da kann man dir nur wünschen, dass dich dein neuer Anbieter nicht auch enttäuscht. Wo geht denn die Reise hin?
  • 28.07.2011 15:46
    Gerhard1011 antwortet auf 123fred

    > > Ich glaube der Laden ist absolut fertig !!!
    >
    > Das ist natürlich nicht toll, was du erlebt hast. Da kann man
    >
    dir nur wünschen, dass dich dein neuer Anbieter nicht auch
    >
    enttäuscht. Wo geht denn die Reise hin?

    Die Reise geht nach 10 Jahren doch wieder ins Rosa sorry Magenda farbene Land zur Telekom !
  • 28.07.2011 16:21
    bholmer antwortet auf Gerhard1011
    Benutzer Gerhard1011 schrieb:
    >
    > > > Ich glaube der Laden ist absolut fertig !!!
    > >
    > > Das ist natürlich nicht toll, was du erlebt hast. Da kann man
    > >
    dir nur wünschen, dass dich dein neuer Anbieter nicht auch
    > >
    enttäuscht. Wo geht denn die Reise hin?
    >
    > Die Reise geht nach 10 Jahren doch wieder ins Rosa sorry
    >
    Magenda farbene Land zur Telekom !

    Ich hingegen habe bei Magenta 2 Jahre gebittet und gebettelt, ob man mir nicht einen schnelleren DSL-Anschluss als DSL 3000 schalten kann, da meine Leitung zu schlecht sei.
    Es war einfach nicht möglich. Vor einem halben Jahr habe ich dann mit DSL zu Easybell gewechselt, die ebenfalls mit der Hardware von Telefonica arbeiten. Nun habe ich über die gleiche Doppelader eine absolut stabile Leitung von ca. 15000 kbit/s mit der ich hoch zufrieden bin. Der Festnetzanschluss ist noch bei Magenta aber da überlege ich auch noch intensiv.
    Ich bereue diesen Umzug nicht.
    Bert
  • 28.07.2011 20:17
    sushiverweigerer antwortet auf Beschder
    Benutzer Beschder schrieb:

    > wusste nicht, daß es schon ein rechtskräftiges urteil gibt.

    Ich brauche kein Urteil, mir reichen die bekannten Fakten.

    PS: Der Oslo-Amokläufer ist auch noch nicht verurteilt, er ist trotzdem ein Massenmörder, dessen Schuld erwiesen ist.
  • 28.07.2011 16:39
    niveaulos antwortet auf Gerhard1011
    Benutzer Gerhard1011 schrieb:
    > Hallo,
    >
    > ich war seit 1999 bei (damals noch VIAG Interkom) o2 mit 4
    >
    Mobilfunkanschlüssen die immerhin zusammen knapp 200€ Gebühren
    >
    verursacht haben (im Durchschnitt) pro Monat.

    Ich bin ähnlich lange dabei, ebenfalls noch zu Genionzeiten. Ich hatte in früheren Jahren teilweise Rechnungen zwischen 500 und 1000 Mark! Habe letzte Woche ebenfalls gekündigt, bin jetzt bei Vodafone (Dank Firmen-Rahmenvertrag sogar günstiger als o2 und das in einem deutlich besseren Netz) und trotz all der Treue zuvor hat mir o2 nach der Kündigung nichtma irgendein Angebot gemacht um mich zu halten. Toller Service. Danke und tschüss!
  • 28.07.2011 17:39
    Halina antwortet auf niveaulos
    Benutzer niveaulos schrieb:
    >( Benutzer Gerhard1011 schrieb:
    > > Hallo,
    > >
    > > ich war seit 1999 bei (damals noch VIAG Interkom) o2 mit 4
    > >
    Mobilfunkanschlüssen die immerhin zusammen knapp 200€ Gebühren
    > >
    verursacht haben (im Durchschnitt) pro Monat.
    >
    > .....,ich bin jetzt > bei Vodafone (Dank Firmen-Rahmenvertrag sogar günstiger als o2 > und das in einem deutlich besseren Netz) und trotz all der > Treue zuvor hat mir o2 nach der Kündigung nichtma irgendein > Angebot gemacht um mich zu halten. Toller Service. Danke und > tschüss!)

    Ich freue mich, dein Nachfolger geworden zu sein: Super zufrieden mit O2 Germany- hier in München :-) Danke für deinen Teil von Investition. Im Name von O2 Germany- Fan, merci.
    Halina
  • 28.07.2011 17:52
    namorico antwortet auf Halina
    Ich kenne 4 Leute, die einen o2-DSL-Anschluss haben, und alle sind sehr zufrieden. Solche unangenehme Geschichten können bei allen Anbietern passieren.
  • 28.07.2011 21:18
    drol antwortet auf namorico
    Benutzer namorico schrieb:
    > Solche unangenehme Geschichten können bei
    >
    allen Anbietern passieren.

    Dacht ich auch, aber Du hattest es schon geschrieben. Was könnte ich Schoten erzählen von der Unfähigkeit der Telekom oder Arcor/Vodafone. Ich bin bis jetzt mit o2 zufrieden in jeder Hinsicht. Wegen DSL auch mit der Familie im Mobilfunk zu o2-Karten gewechselt. Ein bißchen Ärger kalkulier ich immer ein. Wenn's zuviel wird, schau ich halt nach Alternativen. Aber bis jetzt find ich o2 für meine Bedürfnisse konkurrenzlos.
  • 28.07.2011 17:30
    iwontcarry antwortet auf Gerhard1011
    kurze verständnisfrage meinerseits:

    wie hast du denn bitte alle verträge _fristlos_ gekündigt? ich bezweifle das du das durchbekommst,die mobilfunkverträge haben ja nichts mit dem umzug des DSL anschlusses zu tun. lässt dich o2 wirklich aus den anderen verträgen raus oder waren das einfach alles o2o die du fristgerecht gekündigt hast?

    ansonsten natürlich traurige geschichte mit der kundenbetreuung.
  • 28.07.2011 23:41
    Gerhard1011 antwortet auf iwontcarry
    Benutzer iwontcarry schrieb:
    > kurze verständnisfrage meinerseits:
    >
    > wie hast du denn bitte alle verträge _fristlos_ gekündigt? ich
    >
    bezweifle das du das durchbekommst,die mobilfunkverträge haben
    >
    ja nichts mit dem umzug des DSL anschlusses zu tun. lässt dich
    >
    o2 wirklich aus den anderen verträgen raus oder waren das
    >
    einfach alles o2o die du fristgerecht gekündigt hast?
    >
    > ansonsten natürlich traurige geschichte mit der
    >
    kundenbetreuung.
    Ich hab an den CEO per Einschreiben und persönlich geschrieben. Keine Ahnung warum aber die haben mir meine Laufzeitverträge fristlos gekündigt. Und zwar ohne Angebot und bleiben Sie usw. Nix rein gar nix.
  • 29.07.2011 09:51
    drol antwortet auf Gerhard1011
    Benutzer Gerhard1011 schrieb:

    > Ich hab an den CEO per Einschreiben und persönlich geschrieben.

    Boaaah, ey ;-)

    > Keine Ahnung warum aber die haben mir meine Laufzeitverträge
    >
    fristlos gekündigt.

    Keine Ahnung? Die haben Dich ernst genommen, Mann. Du hast so deutlich, wie ich es noch nie gehört habe, gesagt: ich will mit euch nichts mehr zu tun haben. Sie haben es klar verstanden und entsprechend reagiert.
  • 29.07.2011 19:23
    Midkemia antwortet auf Gerhard1011
    Naja, ein Schreiben an den CEO ist auch nur vorgetäuschte Sicherheit. Kein CEO liest allen Ernstes ein Kundenschreiben selbst. Das wandert -zwar mit gesondertem Vermerk- auch nur in die normale Kundenbetreuung. Das du einfach rausgekommen bist, lag wohl einfach daran, daß gerade ne Anweisung intern vorliegt, daß sie solche Fälle einfach stornieren.

    Aber egal, Ziel erreicht :-)


    Benutzer Gerhard1011 schrieb:
    > Benutzer iwontcarry schrieb:
    > > kurze verständnisfrage meinerseits:
    > >
    > > wie hast du denn bitte alle verträge _fristlos_ gekündigt? ich
    > >
    bezweifle das du das durchbekommst,die mobilfunkverträge haben
    > >
    ja nichts mit dem umzug des DSL anschlusses zu tun. lässt dich
    > >
    o2 wirklich aus den anderen verträgen raus oder waren das
    > >
    einfach alles o2o die du fristgerecht gekündigt hast?
    > >
    > > ansonsten natürlich traurige geschichte mit der
    > >
    kundenbetreuung.
    > Ich hab an den CEO per Einschreiben und persönlich geschrieben.
    >
    Keine Ahnung warum aber die haben mir meine Laufzeitverträge
    >
    fristlos gekündigt. Und zwar ohne Angebot und bleiben Sie usw.
    > Nix rein gar nix.