Diskussionsforum
  • 23.06.2011 21:04
    Chegga schreibt

    o2 ist keine Discountmarke

    o2 ist ein Full-Service-Anbieter mit vielen eigenen Geschäften in der Fussgängerzone sowie umfangreicher Werbung, Sponsorings und Events. (z.B. o2-World) Das Netz wurde so gut ausgebaut das o2 im letzten Testbericht von Connect mit den beiden großen auf Augenhöhe kam. Das man nach so vielen Anstrengungen auch mal die Preise erhöhen darf, die weiterhin deutlich unter den beiden großen liegen, ist da nur gerechtfertigt.
  • 23.06.2011 22:09
    mju antwortet auf Chegga
    Benutzer Chegga schrieb:
    > Das man nach so vielen Anstrengungen auch mal
    >
    die Preise erhöhen darf, die weiterhin deutlich unter den
    >
    beiden großen liegen, ist da nur gerechtfertigt.

    Man darf das sogar ohne solche großen Anstrengungen, nur sollte man es nicht hinter dem Rücken seiner Kunden tun.

    Mitte August wollte ich eigentlich zu o2 - ich bin aber nicht der Typ, der gerne Versuchskaninchen spielt.
    Und da o2 offensichtlich die Verträge als moving target ansieht, wird es vermutlich nur dann was, wenn ich den Eindruck habe, dass sie ihren Spieltrieb für die nächsten Jahre befriedigt haben - wird wohl knapp...

    Mal sehen, wer mein Geld dann ernsthaft haben will.
  • 23.06.2011 22:15
    NicoFMuc antwortet auf Chegga
    Benutzer Chegga schrieb:
    > o2 ist ein Full-Service-Anbieter mit vielen eigenen Geschäften
    >
    in der Fussgängerzone sowie umfangreicher Werbung, Sponsorings
    >
    und Events. (z.B. o2-World) Das Netz wurde so gut ausgebaut das
    >
    o2 im letzten Testbericht von Connect mit den beiden großen auf
    >
    Augenhöhe kam. Das man nach so vielen Anstrengungen auch mal
    >
    die Preise erhöhen darf, die weiterhin deutlich unter den
    >
    beiden großen liegen, ist da nur gerechtfertigt.

    Kann man so sehen, klar. Aber wie bei o2 üblich immer auch auf dem Rücken der Bestandskunden. Sie haben sich nach dem Desaster mit den Sonderrufnummern wieder ein akzeptables Image aufgebaut, den Kundenzahlen hat´s nur nicht so richtig auf die Beine geholfen, man ist immer noch der kleinste Deutsche Netzbtreiber (auch beim Umsatz)....und wird´s wohl auch bleiben.

    Wie hat heute schon ein User hier geschrieben? Die o2-Strategie der letzten Jahre ist gescheitert.

    Irgendwie versteh ich die nicht.

    - 2001/2002 nach der Euroeinführung, inklusive der netten Rundungen
    - danach baute man sich sein Image auf und versuchte an E-Plus ranzukommen.
    - 2005/2006 waren dann die Nebenleistungsjahre (inkl. der Sonderrufnummern) und man reißt sich in der Freakgemeinde wieder alles ein, was man sich aufgebaut hatte.
    - danach kam Telefonica, es wurde ruhiger, man nahm Fallstricke heraus, brachte (in meinen Augen nicht besonderen) o2o und noch einige andere Dinge.
    - und jetzt? macht man sich innerhalb von einem geschätzen Vierteljahr alles wieder kaputt.

    Auch die anderen haben ihre Leichen im Keller, keine Frage. Aber so dummdreist wie es o2 schafft sich innerhalb von ein paar Jahren ein gutes Image aufzubauen und auch wieder einzureißen (mehrmals) kann ich nicht verstehen. Wenn bei den anderen was kommt, dann ab und an mal nen kleiner Bolzen. Aber nicht in der geballten Form....

    Ein zufriedener Exkunde seit 4 Jahren :-)

    Gruß
    Nico
  • 23.06.2011 22:31
    mobilfalke antwortet auf Chegga
    Benutzer Chegga schrieb:
    > o2 ist ein Full-Service-Anbieter mit vielen eigenen Geschäften
    >
    in der Fussgängerzone sowie umfangreicher Werbung, Sponsorings
    >
    und Events. (z.B. o2-World) Das Netz wurde so gut ausgebaut das
    >
    o2 im letzten Testbericht von Connect mit den beiden großen auf
    >
    Augenhöhe kam. Das man nach so vielen Anstrengungen auch mal
    >
    die Preise erhöhen darf, die weiterhin deutlich unter den
    >
    beiden großen liegen, ist da nur gerechtfertigt.


    Hab seit Sep.2010 den o2o mit Internet Pack M.Was mir da seit Wochen geboten wird,was die Schnelligkeit im UMTS Netz angeht,ist einfach nur grausam.Wohne in Hamburg,und nicht aufm Dorf.
  • 23.06.2011 23:21
    x13 antwortet auf Chegga
    Benutzer Chegga schrieb:
    > o2 ist ein Full-Service-Anbieter mit vielen eigenen Geschäften
    >
    in der Fussgängerzone sowie umfangreicher Werbung, Sponsorings
    >
    und Events. (z.B. o2-World) Das Netz wurde so gut ausgebaut das
    >
    o2 im letzten Testbericht von Connect mit den beiden großen auf
    >
    Augenhöhe kam. Das man nach so vielen Anstrengungen auch mal
    >
    die Preise erhöhen darf, die weiterhin deutlich unter den
    >
    beiden großen liegen, ist da nur gerechtfertigt.

    Ist das jetzt Deine Meinung oder der Versuch eines Werbetextes mal mit anderem Stil als sonst üblich?
  • 24.06.2011 11:38
    Beschder antwortet auf Chegga
    Benutzer Chegga schrieb:
    > o2 ist ein Full-Service-Anbieter mit vielen eigenen Geschäften
    >
    in der Fussgängerzone sowie umfangreicher Werbung, Sponsorings
    >
    und Events. (z.B. o2-World) Das Netz wurde so gut ausgebaut das
    >
    o2 im letzten Testbericht von Connect mit den beiden großen auf
    >
    Augenhöhe kam.

    das ist richtig.

    Das man nach so vielen Anstrengungen auch mal
    > die Preise erhöhen darf, die weiterhin deutlich unter den
    >
    beiden großen liegen, ist da nur gerechtfertigt.

    das ist nicht richtig. man kann gerne neukunden zu anderen konditionen aufnehmen aber nicht im bestand OHNE INFO zum beispiel die auslandstarife ändern, kostenlose hotlines wieder bepreisen und und und. der ton macht die musik! als kunde zurück aus dem urlaub und mal schnell 20.-€ mehr bezahlt als vereinbart ist kein gutes geschäftsgebahren seitens o2 sondern täuschung, betrug oder abzocke.

    wer als neukunde kommt kann sich vorher entscheiden wohin er geht und welchen tarif er bucht.

    gruss
    beschder
  • 24.06.2011 11:44
    niveaulos antwortet auf Chegga
    Benutzer Chegga schrieb:
    > o2 ist ein Full-Service-Anbieter mit vielen eigenen Geschäften
    >
    in der Fussgängerzone sowie umfangreicher Werbung, Sponsorings
    >
    und Events. (z.B. o2-World) Das Netz wurde so gut ausgebaut das
    >
    o2 im letzten Testbericht von Connect mit den beiden großen auf
    >
    Augenhöhe kam. Das man nach so vielen Anstrengungen auch mal
    >
    die Preise erhöhen darf, die weiterhin deutlich unter den
    >
    beiden großen liegen, ist da nur gerechtfertigt.

    Netz auf Augenhöhe. Dass ich nicht lache. Ja, in der Verbreitung sicherlich, die Abdeckung dürfte inzwischen eine ähnliche sein. Die Qualität ist etwas anderes. Gespräche die sofort auf die Mailbox geleitet werden obwohl man eingebucht ist. Verbindungen die abbrechen sobald man sich bewegt weil der Handover zwischen den Masten nicht richtig läuft. Latenzzeiten im Datenbereich die teils über 10sec liegen und einfach unerträglich sind. Ein Datennetz dass in Großstädten zu Hauptzeiten inzwischen kaum noch funktioniert...

    Und nein, ich bilde mir das nicht ein - das hat die o2-Pressestelle gegenüber Teltarif letzte Woche auch eingeräumt.

    Das Netz wird immer mal wieder stoßweise top ausgebaut - dann läufts ein paar Monate auf höchstem Niveau - und dann gehts den Bach runter bis 1,2 Jahre später die nächste große Netzinitiative läuft. Das mit VDF und TMO zu vergleichen die ihr Netz kontinuierlich ausbauen und damit ununterbrochen auf höchstem Niveau laufen lassen ist ein Witz. Da hilfts auch nicht, wenn irgendeine Zeitschrift das Netz gerade dann testet wenn grad eine Ausbauphase beendet war.

    Und preislich? So groß sind die Unterschiede gar nicht. Dann lieber gleich doch Qualität.
  • 24.06.2011 13:13
    MReiners antwortet auf Chegga
    O2/Viag war vor vielen Jahren mit innovativen Ideen vorgeprescht. Mussten sie wohl auch, als damals letzter und kleinster Anbieter.

    Die haben mit Genion das virtuelle Festnetz erfunden, die hatten (meiner Erinnerung nach als einzige) eine bezahlbare Datenoption mit immerhin 10GB. Alles in der Zwischenzeit zurückgenommen und in der Form nicht mehr buchbar.

    Bis vor 3 Jahren noch, perfekte Netzabdeckung durch das D1-Roaming. Heute merke ich, im Sauerland kurz hinter Sundern, in der Eifel kurz hinter Prüm: kein Netz mehr, weiterer Ausbau offensichtlich auf Eis gelegt. Das es so auch in anderen Pampa-Regionen aussieht, kann man sich lebhaft ausmalen.

    Seit Umzug 2008 hatte ich hier bei O2 ein Datennetz, dass sich, abgesehen von der 10GB-Begrenzung, hinter meiner vorherigen DSL-Leitung am alten Wohnort nicht groß verstecken musste: da fluppten die Downlaods schon mal mit bis zu 500kByte/s
    Anfang 2011 erst ein Totalausfall der örtlichen BTS. Für zwei Wochen lang UMTS, das HSDPA was seit der Reparatur letztendlich aus dem Router tröpfelt: wenn es hoch kommt mal 90-110kBytes/s

    Forum, Hotline? Fehlanzeige: "In Ihren Bereich ist keine Störung gemeldet, aber wir nehmen Ihre Meldung gern auf"
    Wie oft muss ich, wie oft müssen andere Betroffenen denn anrufen, damit sich an der Situation etwas ändert?
    Ich unterstelle mal, die wissen selber, dass etwas mit Ihrem Netz faul ist, aber das darf dem Kunden gegenüber auf keinen Fall zugegeben werden...

    Jetzt noch der Hammer mit den heimlich aufgebuchten Optionen, der Unfug mit der "Call Completion" -ich habe meine Konsequenz gezogen und seit dieser Woche Mittwoch damit begonnen, peu a peu mit allen gerade kündbaren Verträgen zur Konkurenz mit dem "besten Netz" zu wechseln.
    Mit den Füßen abstimmen. Diese Arroganz der O2-Oberen verdient die Antwort: die Kunden nehmen das sehr wohl übel!

    Martin
  • 24.06.2011 13:45
    2x geändert, zuletzt am 24.06.2011 13:46
    namorico antwortet auf mersawi
    Ich auch und meine von mir betreuten Freunde auch.
    Bisher haben wir einen Kompromiss gemacht (schlechtere Versorgung, dafür günstigere Preise). Jetzt sind die Preise der Konkurenz gleich, wir können uns also etwas besseres aussuchen.
    > Benutzer mersawi schrieb:
    >
    ja ich breche auch meine Zelte bei o2 ab und gehe zu VF mit
    > mobiler Festnetz Nummer und Handy Nummer.
    > Schönes WE und Freundschaft
  • 24.06.2011 14:38
    x13 antwortet auf namorico
    Benutzer namorico schrieb:
    > Ich auch und meine von mir betreuten Freunde auch.
    >
    Bisher haben wir einen Kompromiss gemacht (schlechtere
    >
    Versorgung, dafür günstigere Preise). Jetzt sind die Preise der
    >
    Konkurenz gleich, wir können uns also etwas besseres aussuchen.

    Ist da FreePhone ein Thema oder gibt es (noch) bessere Angebote?
  • 24.06.2011 16:35
    mcth antwortet auf mersawi
    Benutzer mersawi schrieb:
    > ja ich breche auch meine Zelte bei o2 ab und gehe zu VF mit
    >
    mobiler Festnetz Nummer und Handy Nummer.
    > Schönes WE und Freundschaft


    sehr intelligent. den 10 euro tarif von Vodkafone mit dem Blue 100 zu vergleichen...

    Ich verstehe den Aufstand hier nicht. Nur weil o2 einen Tarif anzieht, wo die Mitbewerber nicht im Ansatz mithalten können, also von Preis/ Inklusivleistung her?!
    Oder weil eine völlig uninteressante Reiseoption reingepackt wird?
    Oder wegen ner Hotline die EINMALIG 30 cent kostet?

    Für mich völlig übertrieben!!!

    Zum Tarif muss man sagen bei Base kosten die gleichen Optionen 40 Euro. Bei Vodafone derzeit wohlgemerkt als Aktion 49,95 Euro und bei T-Mobile auch nur als Neukundenaktion 24,95. Also wo ist das Problem?

    Zur Reiseoption ist zu erwähnen, dass wenn man ins Ausland fährt informiert man sich eh, bzw nimmt ne Prepaidkarte dort wo man ist... Das ist eh immer das günstigste...

    Und wegen 30 Cent für nen Telefonat mit ner Hotline da mach ich mir nicht ins Hemd. PS: an die Arbeitslosen hier, die Nummer der Agentur für Arbeit kostet pro Minute 14 Cent, wenn ich mich nicht irre, aus dem deutschen Festnetz...

    so Then
  • 24.06.2011 20:06
    x13 antwortet auf mcth
    Benutzer mcth schrieb:

    > Und wegen 30 Cent für nen Telefonat mit ner Hotline da mach ich
    >
    mir nicht ins Hemd.


    Andere schon, aber es ist immer wieder süß wie man die Aktionen von o2 irgendwie schönzureden versucht.


    > PS: an die Arbeitslosen hier, die Nummer
    >
    der Agentur für Arbeit kostet pro Minute 14 Cent, wenn ich mich
    >
    nicht irre, aus dem deutschen Festnetz...


    Wenn 4, 5, 6 Millionen Arbeitslose (nicht die in der Statistik geschönte Zahl!) sich weigern würden diese Nummer zu wählen, stattdessen umständliche Wege nutzen würden um die Agentur zu beschäftigen bzw. dagegen mal zu klagen, vielleicht würde sich mal etwas ändern.
  • 24.06.2011 23:24
    Eplusler antwortet auf x13
    Benutzer x13 schrieb:
    > Benutzer mcth schrieb:
    >
    > > Und wegen 30 Cent für nen Telefonat mit ner Hotline da mach ich
    > >
    mir nicht ins Hemd.
    >
    >
    > Andere schon, aber es ist immer wieder süß wie man die Aktionen
    >
    von o2 irgendwie schönzureden versucht.

    Man muß nicht alles gut finden was sich o2 im Moment erlaubt.

    Ich werde es aber nie verstehen das sich Leute über 30 Cent pro Anruf aufregen,aber mit einem super dollen Handy(in den meisten Fällen auf Raten gekauft) rumlaufen.
    >
    >
    > >
  • 25.06.2011 00:19
    x13 antwortet auf Eplusler
    Benutzer Eplusler schrieb:

    > Ich werde es aber nie verstehen das sich Leute über 30 Cent pro
    >
    Anruf aufregen,aber mit einem super dollen Handy(in den meisten
    >
    Fällen auf Raten gekauft) rumlaufen.


    Regen die sich auf über die 30Cent oder doch eher darüber, daß die ex-kostenlos Nummer 30Cent kostet, eine neue Nummer nichts und dies nicht kommuniziert wurde?

    Für mich ein kleiner, aber nicht unwichtiger Unterschied.
  • 25.06.2011 20:27
    klappehalten antwortet auf mcth
    Benutzer mcth schrieb:

    > mir nicht ins Hemd. PS: an die Arbeitslosen hier, die Nummer
    >
    der Agentur für Arbeit kostet pro Minute 14 Cent, wenn ich mich
    >
    nicht irre, aus dem deutschen Festnetz...
    >
    > so Then

    Du irrst, es sind 3,9 Cent pro Minute.
    Grüße kh
  • 24.06.2011 15:41
    mirdochegal antwortet auf Chegga
    RE: o2 ist ein stinknormaler Mobilfunkanbieter
    Benutzer Chegga schrieb:
    > o2 ist ein Full-Service-Anbieter ...

    "Full-Service-Anbieter"? Dieses Marketingwort erklär mir bitte mal.

    Du darfst dir aber sicher sein, dass O2 seine Läden, die O2 Arena und anderes nicht betreibt, um der Menschheit einen Gefallen zu tun. Jede dieser Aktivitäten muss sich rechnen.

    Ich habe für die Maßnahmen der letzten Monate kein Verständnis. Hier geht es rein um Gewinnerhöhungsmaßnahmen, weil die Spanier noch mehr Kohle sehen wollen.
  • 26.06.2011 03:04
    x13 antwortet auf Chegga
    Verliert o2 nun massenhaft Kunden?
    Wenn ich mir das Ergebnis der Umfrage ansehe - http://www.teltarif.de/umfrage-o2-rene-s...?... - wird o2 in den kommenden Quartalen sinkende Kundenzahlen haben; woran ich nicht wirklich glaube.





    Benutzer Chegga schrieb:
    > o2 ist ein Full-Service-Anbieter mit vielen eigenen Geschäften
    >
    in der Fussgängerzone sowie umfangreicher Werbung, Sponsorings
    >
    und Events. (z.B. o2-World)

    Plus o2-Arena in Hamburg und einige o2-Geschäfte sind Franchise-Läden äh neudeutsch Shops.
    Nur: Interessiert mich das als Kunde?


    > Das Netz wurde so gut ausgebaut


    daß hier und da Schienen, große Häuser und in Tiefgaragen oder Geschäften unter Tage der Empfang massiv gestört ist.


    > das
    >
    o2 im letzten Testbericht von Connect mit den beiden großen auf
    >
    Augenhöhe kam.

    Und warum hat o2 oft dort Funklöcher, wo Vodafone und T-Mobile, Telekom, T-D1 oder wie sie grad aktuell heißen, Empfang haben?


    > Das man nach so vielen Anstrengungen


    Sie sind seit 1998 auf dem Markt, diese "vielen Anstrengungen" würde ich als absolutes Minimum bezeichnen, als Grundvoraussetzung.


    > auch mal
    >
    die Preise erhöhen darf, die weiterhin deutlich unter den
    >
    beiden großen liegen, ist da nur gerechtfertigt.


    Und warum sollte ich als VF-/TM-Kunde nun zu o2 wechseln?
    Als Eplus-Kunde wohl nur dann, wenn ich mehr Speed brauche, oder? Aber dann dürfte ich wohl auch bei VF/TM Angebote finden, oder?


    Darf ich Dich fragen, warum ein Anbieter mit einem "supertollen" Netz und angeblich günstigen Preisen PLUS den Zukäufen auch 2011 noch Platz 4 einnimmt bei den deutschen Mobilfunkanbietern?
    Müßte o2 nicht massiv an (Neu)Kunden gewinnen?
  • 25.10.2012 14:14
    Furios Ubscurus antwortet auf Chegga
    Benutzer Chegga schrieb:
    > o2 ist ein Full-Service-Anbieter mit vielen eigenen Geschäften
    >
    in der Fussgängerzone sowie umfangreicher Werbung, Sponsorings
    >
    und Events. (z.B. o2-World) Das Netz wurde so gut ausgebaut das
    >
    o2 im letzten Testbericht von Connect mit den beiden großen auf
    >
    Augenhöhe kam. Das man nach so vielen Anstrengungen auch mal
    >
    die Preise erhöhen darf, die weiterhin deutlich unter den
    >
    beiden großen liegen, ist da nur gerechtfertigt.

    Das ist jawohl nur ein Scherz oder ?
    1. Sind es 4 Große und o2 auf platz 4 von 4 Was Netz und Service betrifft(U Fail).
    2. Sind die Geschäfte die du ansprichtst Franchaise Unternehmen , für die o2 sogar noch Geld Kassiert und nicht ausgibt.
    3. Sind Events wie o2 World für o2 von der Steuer Absetzbar. Gleiches Gilt für Promotion und Werbung und Sponsoring.

    Du siehst also das in allen deinen Beispielen o2 bzw. Telefonica
    ihren Vorteil nutz um Geld zu machen oder Steuern zu schmälern und nicht wie du schilderst völlig selbstlos den Wohltäter spielt.