Diskussionsforum
  • 27.04.2011 17:22
    einmal geändert am 27.04.2011 17:25
    niveaulos schreibt

    Kein 2G/3G - Na und?

    Zwar mögen beide Tablets aus anderen Gründen - Speicher, Bildschirm etc. - völlig indiskutabel sein, ein im Artikel aufgeführten "Mangel" kann ich aber nun wirklich nicht erkennen:

    Warum wird es als so mangelhaft angesehen, dass ein Tablet nur WLAN aber kein Mobilfunk hat? Wo ist da das Problem?? Mal abgesehen davon dass auch iPad & Co. ohne ein solches Modul angeboten werden und trotzdem verkauft wie warme Semmeln: Wer braucht eigentlich wirklich ein Mobilfunkmodul in einem Tablet, das in der Regel einen Aufrpeis von meist 100 Euro bedeutet??

    Ab gesehen davon dass diese Geräte zu großen Teilen ohnehin zuhause eingesetzt werden wo man wohl auf WLAN schon aus Kostengründen zurückgreift: Mir erschließt sich der Sinn einen Mobilfunkmodules auch unterwegs nicht. Ich muss eine zusätzliche SIM-Karte die mir zusätzliche Kosten verursacht besorgen und eben mehr für das Gerät zahlen. Warum? Fast jeder der ein Tab hat dürfte wohl auch ein Smartphone besitzen. Und vor allem das wohl, wenn er mit dem Tab unterwegs ist, ebenfalls dabei haben. Da nutz ich doch lieber die WLAN-Hotspot-Funktion, die heute die allermeisten Smartphones beherrschen, wähle mich dann vom Tablet via WLAN darüber ein - und spar mir somit sowohl den Kauf des teureren Tablett mit Mobilfunkmodul als auch die Kosten einer weiteren Internetflat weil ich schlicht die nutzen kann, die ich fürs Smartphone ohenhin buchen und zahlen muss.

    Sicher. Es mag einzelne Anwendungsfälle geben, in denen ein Tablett mit Mobilfunkmodul die bessere Wahl ist. Oder weils der Kunde einfach so haben möchte. Dafür gibt es ja dann auch entsprechende Geräte auf dem Markt. Deswegen aber gleich jedem anderen Tablet, dass diese Funktion nicht hat gleich einen Mangel zu unterstellen halte ich für daneben.