Diskussionsforum
Menü

schlechtes Deutsch im Artikel


30.03.2011 09:46 - Gestartet von tomski
einmal geändert am 30.03.2011 10:13
Tut mir leid wenn ich jetzt klugscheixxern muss, aber mir ist grad danach. Man kommt als Ausländer in dieses Land und als erstes wird es einem abgewöhnt, richtiges Deutsch zu sprechen. Sorry für das Bashing ;-)

In dieser Zeit kann der Anrufer mit dem Operator sprechen
Was zur Hölle ist denn ein Operator? Ich kenne den Begriff nur im Zusammenhang mit Mathematik oder Programmiersprachen. Stell ich mir jedenfalls lustig vor wenn ich mich mit einem +-Symbol unterhalte... Spaß beiseite, ich glaube der Autor hat einfach das amerikanische Wort für Anlagenbediener (wozu Telefonisten zählen) übernommen, statt ein passendes deutsches Wort zu verwenden. Dass in den Medien "Regierung" in letzter Zeit "Administration" genannt wird, ist das selbe Phänomen.

Die Nummer wird dabei nicht genannt und ist auch für den Agent nicht einsehbar.
Bei "Agent" muss ich immer an James Bond oder Jack Bauer denken. Wenn man schon überflüssige Anglizismen verwenden will, dann sollte man es aber auch bitte grammatikalisch richtig machen und "für den AgentEN nicht einsehbar" schreiben...

Zum Positiven: Der Begriff "Berufsblondine" ist wunderbar gewählt. Eine für diese Dame wirklich treffende Alliteration :-)

mfg,
Tomski
Menü
[1] timeändmore antwortet auf tomski
29.08.2011 15:46
Benutzer tomski schrieb:

mfg,
Tomski

Beide Wörter stehen mit den im Artikel angedeuteten Bedeutungen im Duden. Also stelle Dich mal nicht so an....