Diskussionsforum
Menü

Was der Staat auch anfaßt...


24.11.2011 11:23 - Gestartet von ippel
Tja, wer hätte das gedacht: Der Staat faßt was an und es geht schief. Nein, was für eine Überraschung aber auch. Wie kann das nur sein?

Den Staat geht es nichts an, auf welche Preise sich Kunde und Anbieter im Vertrag einigen. Wenn es mir nicht gefällt, daß mein Anbieter eine 0900er-Nummer als Support anbietet, schließe ich dort eben kein Vertrag. Und wenn es mir egal ist, beschere ich mich hinterher nicht oder kündige wieder. Punkt.
Menü
[1] hrgajek antwortet auf ippel
24.11.2011 11:52
Hallo,

im Prinzip hast Du Recht.

Ich hatte in meinem Blog (und hier irgendwo im Forum) schon vor Jahren vorgeschlagen:

Alle Sondernummern abschaffen, bis auf 0700, 0800 und 0900.

Die 0700 zum Festnetzpreis (bei Flatrates inklusive) für Leute, die eine einheitliche (bundesweite) Nummer haben wollen.
Die Fehlkonstruktion 032 wird langfristig nach 0700 verschoben oder wenigstens auf Festnetzniveau reguliert. (Big T berechnet in den neusten Tarifen schon heute 032 als Festnetz oder inkludiert es in seinen Flats. Die Mobilfunker verlangen teilweise absurde Minutenpreise dafür.)

Die 0800 aus allen Netzen kostenfrei, was sicher ein erhöhtes Anrufaufkommen bedeuten kann, aber das kann man intelligent lösen mit IVR (Sprachportalen) und Anrufbeantwortern, die Kunden werden dann zurückgerufen.

Die 0900 zu erhöhten Preisen, die vor dem Durchschalten angesagt werden. Wenn ein Anbieter mit 0900 Geld verdienen will, seine Sache, die Kunden wissen es vorher und können frei wählen, ob sie dort Kunde sein wollen.

Fertig.

Wenn mans einen Hauch komplizierter machen will, kann man noch eine neue Gasse unter 0900 aufmachen, wo pro Anruf einmalig tarifiert wird und/oder wo man anhand der Nummer die Kosten schon vorher erkennen kann. (Wie früher bei 0190x) Damit gibt es auch absolut keinen Grund mehr für 0137, 0138, 0180, 0181...0189

Oder wissen alle Leser, was ein Anruf z.B. einer 0181 oder 0185 Rufnummer (nein ich meine NICHT 01805) kostet?

Eben.

Aber gegen so eine klare Lösung hat sich die Branche lange gewehrt. Vielleicht dämmert es ihnen langsam, daß sie hier eine Chance haben, verlorenes Vertrauen zurück zu gewinnen.

BTW: Mir fällt auf, daß immer mehr Firmen ihre Hotlines von 0180x auf normale Festnetznummern umstellen. Zufall?

Menü
[1.1] ippel antwortet auf hrgajek
24.11.2011 16:14
Benutzer hrgajek schrieb:
BTW: Mir fällt auf, daß immer mehr Firmen ihre Hotlines von 0180x auf normale Festnetznummern umstellen. Zufall?

Nein, Marktwirtschaft! Was der Kunde will, wird er letztlich auch bekommen. Ganz ohne Regulierung.
Menü
[1.1.1] 7VAMPIR antwortet auf ippel
24.11.2011 23:09
Benutzer ippel schrieb:
Benutzer hrgajek schrieb:
» BTW: Mir fällt auf, daß immer mehr Firmen ihre Hotlines von
» 0180x auf normale Festnetznummern umstellen. Zufall?
Nein, Marktwirtschaft! Was der Kunde will, wird er letztlich auch bekommen. Ganz ohne Regulierung.

Auch ich hoffe auf die Macht des Kunden.
Es strapaziert meine Geduld allerdings sehr.

OI578 7VAMPIR
Menü
[1.2] mikiscom antwortet auf hrgajek
13.02.2012 07:32
Benutzer hrgajek schrieb:
Oder wissen alle Leser, was ein Anruf z.B. einer 0181 oder 0185 Rufnummer (nein ich meine NICHT 01805) kostet?

Null Ahnung. Hatte mich schon über die Hotline meiner Bank geärgert, dass da nur was von Festnetzgebühren bei ner 01818 drin steht aber nach einem kurzen Test vom Handy wollte ich da gar nicht mehr anrufen. Nun ja, andere Banken bieten gar keine Hotline. Und zwingend ist die auch nicht, es gibt ja noch die Filialen.

Bei deiner Idee zur Abschaffung der ganzen zig-verschiedenen Servicenummern gebe ich dir völlig recht.

BTW: Mir fällt auf, daß immer mehr Firmen ihre Hotlines von 0180x auf normale Festnetznummern umstellen. Zufall?

Ich glaube das kommt weil die merken, dass sich da demnächst was tut. Dann lieber jetzt schon mal die Technik anpassen oder wenn das zu aufwendig und kostenintensiv wäre, lieber dem Kunden etwas entgegen kommen.

Es gibt schon Firmen die werben extra mit "Hotline unter normaler Festnetznummer erreichbar." Sowas ist für mich immer ein Argument mal genauer rein zu schauen. Selbst wenn die Produkte 5 Euro mehr kosten als bei einem mit 0900er. Und ich bin nicht einer, der aus Langeweile Hotlines mit 0800 anruft.