Diskussionsforum
Menü

Offene Baustelle Sicherheit


12.02.2011 17:34 - Gestartet von zazzel
Liebe Redaktion, die derzeit wohl größte Baustelle habt ihr unterschlagen: Die Sicherheit!

Beide derzeit bei Smartphones führenden Plattformen (Android und iOS) liefern ein Gerät bei Verlust gleich mitsamt sämtlicher gespeicherter Daten (inklusive der Passwörter!) dem Dieb aus. Eine Verschlüsselung ist allenfalls ansatzweise beim iPhone vorhanden, dort aber so schlecht umgesetzt, dass sie sich sofort aushebeln lässt. Bei Android trage ich meine Daten auf dem Silbertablett spazieren, hier ist überhaupt keine Systemverschlüsselung implementiert.

Hinzu kommt die Angreifbarkeit durch Viren. Auch hier bieten die beiden o.g. Betriebssysteme ideale Voraussetzungen durch absolute Monokultur der Plattformen. Immerhin scheint der AppStore von Apple standardisierte Sicherheitsprozeduren zu bieten.

Punkt Datenschutz: Viele Apps "genehmigen" sich weitaus mehr Zugriffsrechte, als sie eigentlich bräuchten. Bei Android (hier kann ich es beurteilen) neigt man dazu, sie wegzuklicken. Lieber wäre mir, ich könnte einzelne Zugriffsarten pro App unterbinden. Derzeit bin ich dubiosen Apps und ihrem Datenhunger (Bewegungsprofile!) hilflos ausgeliefert.

Menü
[1] speed antwortet auf zazzel
12.02.2011 19:56
Dies ist doch nicht nur bei den beiden genannten so sondern bei allen Handys. Verliere ich diese kann mit dem nötigen Aufwand auch dort Daten auslesen. Dies ist nun kein argument für den einen oder den anderen. Aber hier müssten sich sämtliche anbieter gedanken machen. Aber es gibt ja auch dafür eine App. ;-)

Speed

Benutzer zazzel schrieb:
Liebe Redaktion, die derzeit wohl größte Baustelle habt ihr unterschlagen: Die Sicherheit!

Beide derzeit bei Smartphones führenden Plattformen (Android und iOS) liefern ein Gerät bei Verlust gleich mitsamt sämtlicher gespeicherter Daten (inklusive der Passwörter!) dem
Dieb aus. ...
Menü
[1.1] platon antwortet auf speed
13.02.2011 11:39
Benutzer speed schrieb:
Dies ist doch nicht nur bei den beiden genannten so sondern bei allen Handys. Verliere ich diese kann mit dem nötigen Aufwand auch dort Daten auslesen. Dies ist nun kein argument für den einen oder den anderen. Aber hier müssten sich sämtliche anbieter gedanken machen. Aber es gibt ja auch dafür eine App. ;-)
Bei allen Handys? Z.B. das Nokia E71 und E63 (mit dem bösen Symbian) hatten schon vor Jahren von Haus aus Verschlüsselung sowohl für den Handyspeicher als auch die Micro SD an Bord!
Nur interessiert niemanden Sicherheit. Einfach mal Zug fahren und die neuesten Infos der Großunternehmen und Mittelständler von den Laptopbildschirmen abgreifen- selbst der Minimalschutz Blickschutzfilter (gibt es auch zum Ein-Ausstecken) für ein paar Euro ist selten zu sehen.
Menü
[1.1.1] Oetker antwortet auf platon
13.02.2011 16:00

Bei allen Handys? Z.B. das Nokia E71 und E63 (mit dem bösen Symbian) hatten schon vor Jahren von Haus aus Verschlüsselung sowohl für den Handyspeicher als auch die Micro SD an Bord!

Symbian ist doch zur Zeit immer noch das führende Betriebssystem bei Smartphones, oder?

Als langjähriger Symbian Nutzer sind mir folgende Sicherheitsfunktionen aufgefallen, die schon ins System eingebaut sind:

- Apps sind signiert, Zertifikate und Berechtigungen können online auch nachträglich zurückgerufen oder gesperrt werden.

- Sperre von Gerätespeicher und MicroSD durch SMS aus der Ferne oder zeitgesteuert

- Anzeige der nötigen Systemberechtigungen von Apps VOR der Installation (z.B. Benutzerdaten lesen / schreiben; SMS senden; Onlineverbindung; Zugriff auf Kamera; GPS; etc...)

- Abfrage von Systemberechtigungen beim Starten von Apps. (xxx fordert Zugriff auf yyy). Jeweils mit Optionen immer fragen, immer erlauben, immer verbieten, einmal erlauben, einmal verbieten.

Also viel besser kann ich mir das kaum vorstellen.