Diskussionsforum
Menü

Wozu dann Nokia


11.02.2011 11:14 - Gestartet von TripleNine
Entschuldigung, nur damit ich es verstehe:

Ein Nokia-Smartphone wird also dann in Zukunft nicht mehr mit einem unabhängigen OS, sondern mit Windows Phone ausgestattet sein. Welchen Grund gibt es für mich dann noch, den Aufpreis für ein europäisches Fabrikat zu zahlen, wenn es doch nur ein Windows-Phone wird, welches ich:

a) Nicht geschenkt haben möchte
b) Aus China, Taiwan, Korea, etc günstiger und mit gleichen Funktionen haben kann.

Dazu:
Was hat Nokia dann noch für eine Kompetenz, die zum Verkaufen von Telefonen rechtfertigt? Einer beliebige Hardware Windows Phone aufzwingen schafft doch jede asiatische Bude schneller und günstiger.

Dazu gesellt sich meine persönliche Einstellung, daß Microsoft immer die falsche Antwort ist ...
Menü
[1] darcduck antwortet auf TripleNine
11.02.2011 12:12
Benutzer TripleNine schrieb:
Dazu:
Was hat Nokia dann noch für eine Kompetenz, die zum Verkaufen von Telefonen rechtfertigt? Einer beliebige Hardware Windows Phone aufzwingen schafft doch jede asiatische Bude schneller und günstiger.
Nokia hat (noch) Marktmacht. Das ist es was Microsoft reizt mit Nokia zusammen zu arbeiten. Windos 7 Phone kommt glaube ich nur langsam in schwung, und da kann es sicher nicht schaden nun auf vielen Nokia-Geräten aufzutauchen. Letztlich gibt es dann nur noch 3-4 Plattformen und wenn ich mal eine Prognose der Verkäufe in 2012 machen sollte sähe die so aus:

Android: 45%
Win7Phone: 25%
iOS: 20%
RIM: 10%

Für dieses Jahr würde ich iOS und Win7Phone tauschen.

Dazu gesellt sich meine persönliche Einstellung, daß Microsoft immer die falsche Antwort ist ...
Hab ich auch eine Weile so gesehen, aber Mittlerweile ist Microsoft glücklicherweise nicht mehr allein unterwegs wenn man sich Betriebssysteme und Plattformen in den verschiedensten Bereichen anschaut.

Ich hab ne Abneigung gegen die Geschlossenheit der Apple Platformen, ne Abneigung gegen Googles Datensammelei und ne Abneigung dagegen Microsoft auch in anderen Bereichen als PC-OS Markt Marktanteile zu verschaffen. Also gibt es keinen wirklichen Gewinner.

Vermutlich werde ich mir dieses Jahr trotzdem ein Android-Smartphone holen. Denn immerhin lassen sich die meisten Dienste dank der offenen Plattform auch "without-Google" betreiben - wenn auch etwas umständlicher ...
Menü
[2] Solon antwortet auf TripleNine
11.02.2011 12:18
Klar, wenn du ein Nokia WP7 nicht geschenkt haben möchtest... Aber die Frage der möglichen Gesichtslosigkeit von Nokia hat schon das alte Management umgetrieben ("Warum sollen wir uns in die Hose pinkeln, nur um es im Winter einen Moment warm zu haben?"). Nokia hat MS offensichtlich dazu bewegt, Einfluss auf Entwicklung, Marketing usw. nehmen zu können. So gesehen ist Nokia alles andere als ein OEM-Hersteller. Außerdem sollte man MS nicht unterschätzen. Steve Jobs hat da unangenehme Erfahrungen gemacht: Als der technisch veraltete erste IBM-PC mit MS-DOS 1981 auf den Markt kam, schaltete Apple ganzseitige Zeitungsanzeigen mit dem Slogan: "Welcome!". Diese Arroganz hätte Apple beinahe die Existenz gekostet. Und der zweite damalige Player "COMMODORE", ist schon seit vielen Jahren verschieden.
Menü
[3] Müller2 antwortet auf TripleNine
11.02.2011 23:43
WP7 bei Nokia heißt kein Multitasking mehr, keine lokale Synchronisation, keine Nutzung von Speicherkarten usw. Na denn: Adieu Nokia, war eine schöne Zeit.
Menü
[4] rofada antwortet auf TripleNine
12.02.2011 11:33

2x geändert, zuletzt am 12.02.2011 11:35
Benutzer TripleNine schrieb:
sein. Welchen Grund gibt es für mich dann noch, den Aufpreis für ein europäisches Fabrikat zu zahlen, ..

Gute Frage und die Antwort ist eigentlich klar - hoffentlich ist sich auch Nokia dessen bewußt und "verpennt" nicht wieder.

Nokia ist damit im Spartphonemarkt kein Hersteller mehr der sich (durch ein eigenes BS) abhebt, sondern "Einer unter Vielen", woraus folgt:

Für einen "Aufpreis" gibt es keinen Grund mehr, d.h. Nokia muß sich den Preisvorstellungen der asiatischen Mitbewerber sehr schnell anpassen, ansonsten sind sie aus dem lukrativen Smartphonemarkt bald ganz raus.
Menü
[5] Hightower antwortet auf TripleNine
14.02.2011 10:10
Benutzer TripleNine schrieb:
Welchen Grund gibt es für mich dann noch, den Aufpreis für ein europäisches Fabrikat zu zahlen, wenn es doch nur ein Windows-Phone wird
...
Dazu:
Was hat Nokia dann noch für eine Kompetenz, die zum Verkaufen von Telefonen rechtfertigt? Einer beliebige Hardware Windows Phone aufzwingen schafft doch jede asiatische Bude schneller und günstiger.

Es wird so sein wie bei den Notebooks. Warum kaufe ich mir DELL, HP, Lenovo, ASUS, ACER, (hier andere Hersteller einfügen)? Wenn auf der Kiste doch nur Windows 7 läuft?
Möglicherweise werden die heutigen Handyhersteller nur noch zu Hardwarelieferanten. Und dann muss Nokia einen deutlichen Mehrwert in punkto Qualität und Service bieten um sich auf dem Markt zu differenzieren.