Diskussionsforum
Menü

C&S Basic Tarif & Pseudo-RAM


23.01.2011 17:51 - Gestartet von stalsky
hat nach wie vor nur eine Mindestvertragslaufzeit von "nur" 12 Monaten, also ist die Aussage das ALLE Tarife mit Telefon und Internet eine Laufzeit von 24 Monaten haben definitiv FALSCH!

Außerdem wird in dem Artikel verschwiegen das DSL-RAM bisher nur für Anschlüsse mit weniger als 50dB Dämpfung geplant ist und nur in 2 "Versionen" auf den Markt kommt, nämlich in der Version von 384kBit bis 2Mbit und in der anderen von 2MBit bis 6Mbit und es damit vorkommen kann das ein heutiger 1MBit Anschluß immernoch künstlich auf 2MBit "gedrosselt" wird und der Kunde keine Chance hat auf die höhere Version zu wechseln.

Warum schafft die Telekom es einfach nicht nach fast 3-Jähriger!! Testphase richtiges RAM wie (meines Wissens nach) sämtliche anderen ISPs auf der WELT zu schalten und nicht wieder dieses Pseudo-RAM?

Aber das is eh wahrscheinlich haargenau der Artikel wie er aus der Marketingabteilung der T-Com rausgegeben wird, oder?
Menü
[1] shaunm antwortet auf stalsky
23.01.2011 23:09
Benutzer stalsky schrieb:

Aber das is eh wahrscheinlich haargenau der Artikel wie er aus der Marketingabteilung der T-Com rausgegeben wird, oder?

Volle Zustimmung. Das ist kein Interview sondern eine Einladung an die Telekom, ihr Marketinggesalbe ungestört zu verbreiten. Sorry Teltarif, habe schon manches gute und informative Interview bei euch gelesen. Das hier aber ist Müll.
Menü
[2] sushiverweigerer antwortet auf stalsky
24.01.2011 00:11
Benutzer stalsky schrieb:

1MBit Anschluß immernoch künstlich auf 2MBit "gedrosselt" wird und der Kunde keine Chance hat auf die höhere Version zu wechseln.

Hat er ja: einfach den Anbieter wechseln! Ich hatte vom Tag der Schaltung an bei 1&1 RAM und meine Geschwindigkeit hat sich auf wundersame Art und Weise verdoppelt! ;-)

Nie wieder Telekom!
Menü
[2.1] bholmer antwortet auf sushiverweigerer
24.01.2011 17:51
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer stalsky schrieb:

1MBit Anschluß immernoch künstlich auf 2MBit "gedrosselt" wird und der Kunde keine Chance hat auf die höhere Version zu wechseln.

Hat er ja: einfach den Anbieter wechseln! Ich hatte vom Tag der Schaltung an bei 1&1 RAM und meine Geschwindigkeit hat sich auf wundersame Art und Weise verdoppelt! ;-)

Nie wieder Telekom!

Ich habe auch lange auf RAM gewartet, gebittet und gebettelt.
Nachdem die Telekom mir nachwievor max. 3000 kbit/s anbot, obwohl die Fritzzbox mit eine Leitungskapazität von 8000 anzeigte, habe ich meinen 2000er fixed rate T-DSL gekündigt und von einem anderen Anbieter eine 16000er Leitung geschaltet bekommen über die selbe Kupferdoppelader, die 1961 vergraben wurde.
Diese läuft ohne Resyncs stabil mit fast 16000 kbit/s bei 20 dB Dämpfung.
Wie ist das wohl möglich? Und billiger ist es auch noch.
Wer zu spät kommt, den bestraft der Kunde!

Bert
Menü
[2.1.1] namorico antwortet auf bholmer
24.01.2011 18:01
So ist es. Berliner Anschlus:

- früher bei der Telekom: DSL-Light 384 kbit/s für 39,95 Euro/Monat
- seit einem Jahr: o2 ca. 720 kbit/s für 21,25 Euro/Monat. Super zufrieden.

Benutzer bholmer schrieb:
Wie ist das wohl möglich? Und billiger ist es auch noch.
Wer zu spät kommt, den bestraft der Kunde!

Bert
Menü
[2.1.1.1] niknuk antwortet auf namorico
25.01.2011 01:04
Benutzer namorico schrieb:

So ist es. Berliner Anschlus:

- früher bei der Telekom: DSL-Light 384 kbit/s für 39,95 Euro/Monat

Wo in Berlin bekommt man nur DSL light? Ich wohne hier am äußersten Stadtrand und trotzdem ist der nächste Hauptverteiler nur 1 km entfernt. Fräulein Alice liefert mir von dort stabile 16 MBit/s, aber auch Telekom DSL 16000 wäre verfügbar.

Gruß

niknuk
Menü
[2.1.1.1.1] namorico antwortet auf niknuk
25.01.2011 08:25
Z.B. Kiefholzstr. (Treptow/Neukölln)

Benutzer niknuk schrieb:
Wo in Berlin bekommt man nur DSL light?
niknuk