Diskussionsforum
Menü

Adblock


29.12.2010 20:37 - Gestartet von nemesis001
gegen den ganzen Werbungssch... hilft nur ein Adblocker.
Egal ob im Firefox, Opera, Chrome und natürlich auf dem Androidhändie. Ohe Adblock, ohne mich.
Menü
[1] nikolass antwortet auf nemesis001
30.12.2010 09:20
Benutzer nemesis001 schrieb:
gegen den ganzen Werbungssch... hilft nur ein Adblocker. Egal ob im Firefox, Opera, Chrome und natürlich auf dem Androidhändie. Ohe Adblock, ohne mich.

"Adblocker" funktionieren bei Android aber nur, wenn sich das Gerät im "Root-Modus" befindet. Dieser Modus wird nur durch einen "Hack" erreicht.
Durch den Root-Modus wird das gesamte Betriebssystem zugänglich und manipulierbar. Also ein eklatanter Sicherheitsverlust.

Zudem ist bei Adblockern nicht sichergestellt, ob sie das Senden von Daten verhindern!
Menü
[1.1] ToWo antwortet auf nikolass
30.12.2010 11:19
Hi,

am Wirksamsten gegen sowas hilft ein "Nicht-Apfel-Gerät", oder ein "Non-Android-Gerät". ;-)
Ich weiß schon, warum ich bei meinem MDA mit WM 6.1 bleibe.......

Grüße
ToWo
Menü
[1.1.1] cosmic antwortet auf ToWo
30.12.2010 12:31
auch da bist du nicht sicher! egal was für ein Handy! dich kann man überall sehen und orten ;-) also am besten gar kein Handy und auf Rauchzeichen umsteigen!!
Menü
[1.1.1.1] ToWo antwortet auf cosmic
30.12.2010 15:17
Hi,

najaaaaaaa, es ist schon ein mittelschwerer Unterschied, ob mich jemand an Hand meines Handys orten kann (und damit nur weiß, in welchem Bereich ich mich gerade aufhalte) oder ob mein MDA ihm meine persönlichen Daten frei Haus liefert......... :>|

Grüße
ToWo
Menü
[1.1.2] huenbqhf antwortet auf ToWo
31.12.2010 15:01
Benutzer ToWo schrieb:
Hi,

am Wirksamsten gegen sowas hilft ein
"Nicht-Apfel-Gerät", oder ein
"Non-Android-Gerät". ;-)
Ich weiß schon, warum ich bei meinem MDA mit WM 6.1 bleibe.......

Grüße
ToWo
Genau,

wobei..., genaugenomen könnte aber auch Software anderer Betriebssysteme als Datensammler für Zusatzgewinne für die Werbeindustrie fungieren. Offenbar scheint die Offenheit der Apfel- und Googlegeräte dieses besonders gut zu unterstützen.

Der Verbraucher tritt dem am Wirkungsvollsten durch Ignoranz solcher Art Produkte entgegen. Bei der Software ist deren Hintergrundarbeit meist ja unbekannt, offenbar sind es bestimmte Geräte - eben Appel- und Adroid-Geräte mit deren Betriebssystemen, die dafür besonders geeignet konzipiert wurden. Gut, dass ab und an solcher Art Fälle in die Öffentlichkeit geraten und man angemessen nachhaltig reagieren kann.