Diskussionsforum
Menü

Umsatz mobiles Internet


30.01.2011 18:03 - Gestartet von koelli
Hätte nicht gedacht, dass der Umsatz mit Datendiensten ein derart schwaches Wachstum hat.
Wie kann das sein? Immerhin haben heute viele Smartphone-Besitzer eine Datenoption gebucht.
Soll das also heißen, dass die 10-15 Euro monatlich für die Datenoptionen fasst komplett von den Investitionen ins Datennetz aufgefressen werden?
Menü
[1] mirdochegal antwortet auf koelli
30.01.2011 21:13
Benutzer koelli schrieb:
Hätte nicht gedacht, dass der Umsatz mit Datendiensten ein derart schwaches Wachstum hat.
Wie kann das sein? Immerhin haben heute viele Smartphone-Besitzer eine Datenoption gebucht.

Das mag der Eindruck sein bei dem ganzen iPhone-Hype und dergleichen. Hier sieht man, dass das ganze Bild noch nicht so aussieht. Der Trend ist aber vorhanden. Insofern ist es richtig, dass die Netze in den Datenausbau investieren. Sowas rentiert sich nunmal nicht so schnell sondern erst nach mehreren Jahren. Trotzdem muss es sein.
Menü
[2] Kai Petzke antwortet auf koelli
30.01.2011 23:02
Benutzer koelli schrieb:
Hätte nicht gedacht, dass der Umsatz mit Datendiensten ein derart schwaches Wachstum hat.
Wie kann das sein? Immerhin haben heute viele Smartphone-Besitzer eine Datenoption gebucht.

Zugleich werden die Datenoptionen aber immer günstiger: Tages-Flatrates sind inzwischen bei 2 bis 2,50 Euro angekommen - vor einem Jahr musste man zumindest in den "D"-Netzen noch deutlich mehr für einen Tag Surfvergnügen bezahlen. Ebenso drastisch der Preisverfall fürs mobile Laptop-Surfen: Vodafone lässt über 1&1 "Notebook-Flats" für gerade mal 10 Euro (allerdings mit nur 1 GB Volumen) bzw. 20 Euro (mit den üblichen 5 GB) monatlich vertickern - Surfstick bereits inklusive. Bei Vodafone original kostete derselbe Spaß letztes Jahr noch 35 Euro (wenn ich mich richtig erinnere - aktuell sind es wohl 30 Euro für einen Zugang mit bis zu 7,2 MBit/s).

Unterdessen beginnt BASE damit, die Handy-Internet-Flat beim Kauf eines Smartphones quasi zu verschenken: So gibt es das Nokia N8 für 20 Euro im Monat inklusive Internet-Flat, entsprechend einem Ratenkaufpreis von 480 Euro über zwei Jahre. Zum Vergleich: Der typische Ladenpreis des Geräts liegt in Berlin bei ca. 430 bis 470 Euro. Rechnet man noch Zinsen und Provisionen des Mobilfunkhändlers rein, wird klar, wie wenig BASE damit verdient. Und selbst beim Vergleich mit den günstigsten Online-Bezugsmöglichkeiten für das Nokia N8 (ca. 400 Euro inklusive Versandkosten) bleiben gerade mal 80 Euro für zwei Jahre Handy-Internet-Flat: Von 3,33 Euro im Monat holt man die UMTS-Milliarden aber nunmal nicht rein.


Kai
Menü
[2.1] Korrektur Nokia N8 Preis bei Base
mickey09 antwortet auf Kai Petzke
30.01.2011 23:35
Das Nokia N8 für 20 EUR/Monat bei Base ist nicht inklusive Internet Flat sondern nur der Preis für die reine Hardware. Die Internet Flat (M) kostet 10 EUR extra/Monat bei diesem Modell.
Menü
[2.1.1] Kai Petzke antwortet auf mickey09
31.01.2011 11:26
Benutzer mickey09 schrieb:
Das Nokia N8 für 20 EUR/Monat bei Base ist nicht inklusive Internet Flat sondern nur der Preis für die reine Hardware. Die Internet Flat (M) kostet 10 EUR extra/Monat bei diesem Modell.

Sorry, ich habe mich wohl verguckt. Beim Sony Ericsson Xperia X10 Mini Pro (Online-Preis ab ca. 200 Euro inklusive Versand; Ladenpreis Berlin ab 249 Euro) ist die Internet-Flat aber inklusive. BASE will dafür 14 Euro im Monat, ergo verbleiben nach Abzug von Zinskosten, Händlerprovision usw. nur ein paar Euro im Monat für BASE für die Internet-Flat, wenn überhaupt.


Kai
Menü
[3] Eplusler antwortet auf koelli
31.01.2011 08:37
Benutzer koelli schrieb:
Hätte nicht gedacht, dass der Umsatz mit Datendiensten ein derart schwaches Wachstum hat.
Wie kann das sein? Immerhin haben heute viele Smartphone-Besitzer eine Datenoption gebucht.

Einige Leute haben auch nur ein Smartphone weils hip ist.Ansonsten sind die damit nur überfordert.Ich kenne in meinem Kollegenkreis/Freundeskreis den einen oder anderen.Denen muß man erstmal erzählen dass Datennutzung Geld kostet:-)
Menü
[3.1] mirdochegal antwortet auf Eplusler
31.01.2011 09:38
Benutzer Eplusler schrieb:
Einige Leute haben auch nur ein Smartphone weils hip ist.Ansonsten sind die damit nur überfordert.Ich kenne in meinem Kollegenkreis/Freundeskreis den einen oder anderen.Denen muß man erstmal erzählen dass Datennutzung Geld kostet:-)

Wer keinen Datentarif hat aber ab und zu ins Internet geht und als Vetragskunde dann horrende Preise pro MB zahlt ist doch eigentlich ein wünschenwerter Kunde für die Anbieter :-)