Diskussionsforum
Menü

Hardware als Entscheidungskriterium


04.11.2010 15:01 - Gestartet von budi
Mich wundert, dass beim Produktvergleich die Hardware auf "WLAN" reduziert wird, das bieten ja mittlerweile alle. Die Hardware ist für mich ein ganz wichtiges Entscheidungskriterium. Und es muss auch eine aktuelle Fritzbox sein (mediaserver, integriertes Fax, Callthrough, flexibles Anlegen von weiteren voip anbietern). Mit dieser Anforderung werden die Anbieter sehr übersichtlich.

Eigenmächtiges Nachrüsten ist nicht nur teuer (z.B. Fritzbox 7270 gibt es nicht unter 170 Euro), sondern auch riskant: Alice hat mir an der Hotline gesagt, ich würde mit der Fritzbox keinerlei Support erhalten. Vodafone sagt: Ihre DSL Zugangsdaten sind fest in der easybox kodiert, ein anderer Router geht überhaupt nicht.

Vielleicht gibt es ja irgendwann ein Spezial "Hardware zum DSL Anschluss".
Menü
[1] myselfme antwortet auf budi
04.11.2010 17:14
...auch wenn es sicher noch andere gut taugliche Hardware gibt, mit Deiner Kernaussage hast Du Recht.
Die Hardware sollte schon weitmöglichst flexibel sein und Router die der Anbieter vorkonfiguriert machen mir nicht nur Angst, nein, ich halte sie auch für juristisch grenzwertig. Keiner garantiert, dass der Anbieter nicht künftig auch noch Einfluß auf zB die Seietnauswahl nimmt. Andere VoIP-Anbieter auszusperren mag ja nicht jeden stören, aber allgemeine Zensur im Netz ?
Menü
[1.1] azubi antwortet auf myselfme
05.11.2010 13:42
Die Hardware sollte bei diesen Vergleichen wirklich mehr berücksichtigt werden. Deine Aussage zu Vodafone wäre für mich ein K.O.-Kriterium ... es gibt aber wohl noch genug Leute, welche sich bevormunden lassen.

Bei meiner Schwester und meiner Mutter läuft seit über einem Jahr eine FRITZ!Box an Alice-Anschlüssen und es gibt keine erntshaften Probleme. Die Box von Alice muss man nur aufheben und anstöpseln falls Probleme mit dem Anschluss auftreten. Denn nur mit dieser Box führt die Hotline remote verschiedene Prüfungen/Messungen durch. Das ist zwar etwas unschön, aber nicht wirklich problematisch. Denn wie oft kommt das vor?
Menü
[2] judi antwortet auf budi
12.11.2010 15:27
Benutzer budi schrieb:
Mich wundert, dass beim Produktvergleich die Hardware auf "WLAN" reduziert wird, das bieten ja mittlerweile alle. Die Hardware ist für mich ein ganz wichtiges Entscheidungskriterium. Und es muss auch eine aktuelle Fritzbox sein (mediaserver, integriertes Fax, Callthrough, flexibles Anlegen von weiteren voip anbietern). Mit dieser Anforderung werden die Anbieter sehr übersichtlich.

Eigenmächtiges Nachrüsten ist nicht nur teuer (z.B. Fritzbox 7270 gibt es nicht unter 170 Euro), sondern auch riskant: Alice hat mir an der Hotline gesagt, ich würde mit der Fritzbox keinerlei Support erhalten. Vodafone sagt: Ihre DSL Zugangsdaten sind fest in der easybox kodiert, ein anderer Router geht überhaupt nicht.

Vielleicht gibt es ja irgendwann ein Spezial "Hardware zum DSL Anschluss".

Für dich ist es wichtig, für 98% der Kunden reicht WLAN als Angabe völlig aus. Und sogar so ne Zwangshardware wie bei vodafone finden manche gut. 1 Gerät, alles (für den Otto-Normalverbraucher) notwendige an Bord, keine Auswahl, kein Gefummel...
Mir soll der Anbieter von mir aus gar keine Hardware stellen (ist oft am Bedraf des Nutzers vorbei -> zuviel oder zuwenig Ausstattung), ich besorg mir Splitter, NTBA, WLAN-Router alles nach meinen Wünschen günstig auf dem freien Markt.
Menü
[2.1] budi antwortet auf judi
12.11.2010 15:42
Benutzer judi schrieb:
Mir soll der Anbieter von mir aus gar keine Hardware stellen (ist oft am Bedraf des Nutzers vorbei -> zuviel oder zuwenig Ausstattung), ich besorg mir Splitter, NTBA, WLAN-Router alles nach meinen Wünschen günstig auf dem freien Markt.

Hi Judi,

da sind wir uns einig. Das Beste wäre, wenn man sich selbst einen Router kauft. So ist das bei Mobil ja mittlerweile Standard, d.h. dort hat man erfreulicherweise umgedacht. Bei DSL bekommt man aber zwangsweise etwas aufgedrückt und der Einsatz eines eigenen Router wird durch die Anbieter behindert. Im Preisvergleich würde ich den Button betätigen "ohne Router", aber den gibt es ja leider nicht.

Budi