Diskussionsforum
Menü

wer nutzt sowas noch?


30.10.2010 17:19 - Gestartet von cosmic
wer nutzt sowas überhaupt noch?? auch wenn kein DSL vor Ort ist, kann man sich per UMTS usw. pefekt und kostengünstig einwählen! und dazu noch schneller! internet by call war gestern ;-)
Menü
[1] Telly antwortet auf cosmic
30.10.2010 17:35
Benutzer cosmic schrieb:
wer nutzt sowas überhaupt noch?? auch wenn kein DSL vor Ort ist, kann man sich per UMTS usw. pefekt und kostengünstig einwählen!

LOL!

Sehr oft gibt es weder DSL noch UMTS!

und dazu noch schneller! internet by call war gestern ;-)

EDGE ist sehr oft schon möglich und in der Tat eine Alternative, um zumindest nicht mehr zeitabhängig abgerechnet zu werden.

Telly
Menü
[1.1] ToWo antwortet auf Telly
30.10.2010 20:16
Hi,

Auch wenn es unwahrscheinlich ist, es gibt noch Gegenden in Deutschland, da steht nicht mal EDGE stabil zur Verfügung!
Bei meinem Bruder z.B. ist kein DSL verfügbar und alle Handynetze stehen außerhalb des Hauses mit einem Balken der Feldstärkeanzeige, im Haus meist gar nicht zur Verfügung.
Falls jemand fragt, das ist in Pommernburg Vormeckern. ;-)
Eine Alternative wäre nur DSL via Satellit, was aber entsprechend teuer ist......

Grüße
ToWo
Menü
[1.1.1] maurice1332002 antwortet auf ToWo
31.10.2010 09:57
Benutzer ToWo schrieb:
Eine Alternative wäre nur DSL via Satellit, was aber entsprechend teuer ist......

Teuer?
"Etwas mehr" als herkömmliches DSL trifft es da schon eher.
DSL via Sat kostet 39,80 für einen 2000er incl. Flatrate und die Hardwarekosten sind auch schon drin.
http://tinyurl.com/3x73veb
Menü
[1.1.1.1] ToWo antwortet auf maurice1332002
31.10.2010 13:03
Hi,

Du "unterschlägst" ganz geflissentlich den zusätzlich erforderlichen Telefonanschluss, der nochmal mit 18 Euro zuzüglich Telefongebühren zu Buche schlägt!
Wenn das alles für Dich nur "ein bischen" ist, gebe ich Dir gerne meine Bankverbindung, dann überweist Du mir jeden Monat dieses Bischen. ;-)

Grüße
ToWo
Menü
[1.1.1.1.1] Telly antwortet auf ToWo
31.10.2010 18:13
Benutzer ToWo schrieb:
Hi,

Du "unterschlägst" ganz geflissentlich den zusätzlich erforderlichen Telefonanschluss, der nochmal mit 18 Euro zuzüglich Telefongebühren zu Buche schlägt!
Wenn das alles für Dich nur "ein bischen" ist, gebe ich Dir gerne meine Bankverbindung, dann überweist Du mir jeden Monat dieses Bischen. ;-)

Ich habe auch noch einen T-Analog-Anschluss, weil hier einfach kein Mobilfunk (Indoor) so vorhanden ist, als dass ich es im ganzen Haus verwenden könnte.

Wir haben hier eine WiMAX-Lösung, wo die Flatrate 34,95 Euro kostet. Die Frage bei Satellit ist doch - ob man Breitband braucht oder nicht. In Zeiten, wo jede Internetseite dermaßen aufgebauscht ist, denke ich, kommt man mit Schmalband nur noch aus, wenn man tatsächlich wenig im Netz ist.

Hätte ich diese WiMAX-Lösung nicht, würde mir Satellit inzwischen ganz gut gefallen. Schließlich bekommt man die Hardware mitlerweile wirklich oft kostenlos. Vor nicht allzu langer Zeit musste man dafür noch mehrere hundert Euro hinlegen.

Wer die monatlichen Kosten nicht zu zahlen bereit ist, der brauchts auch nicht. Sorry, aber so sehe ich das halt.

Telly
Menü
[1.1.1.1.2] mikiscom antwortet auf ToWo
04.11.2010 14:01
Benutzer ToWo schrieb:
Hi,

Du "unterschlägst" ganz geflissentlich den zusätzlich erforderlichen Telefonanschluss, der nochmal mit 18 Euro zuzüglich Telefongebühren zu Buche schlägt!
Wenn das alles für Dich nur "ein bischen" ist, gebe ich Dir gerne meine Bankverbindung, dann überweist Du mir jeden Monat dieses Bischen. ;-)

Grüße
ToWo


Wer bereit ist, ca. 60 Euro hinzulegen kann per Sat auch die 2-Wege Lösung nehmen. Da ist dann nix mehr mit Rückkanal per Telefonleitung. Teilweise gibt's sogar Telefon darüber.

Aber auch ich, als Sat-Freak für TV und Radio würde das für Internet nur nehmen wenn echt nix anderes da ist, außer Analog-Festnetz. Da stört mich der Minutentarif ganz extrem.

Ich hab aber auch schon von einem Fall gehört, wo in einem ganzen Dorf kein DSL zur Verfügung stand. Da haben sich die Nachbarn zusammengetan. Einer hat die Antenne aufgestellt und Anschluss und Kosten bekamen / trugen alle zusammen.