Diskussionsforum
Menü

Völlig unlogisch


22.10.2010 19:24 - Gestartet von niveaulos
"Auch andere TV- Manager seien besorgt darüber, dass der eigene Content im Internet verschwinden oder untergehen könnten"

Und die Reaktion auf die Befürchtung dass man mit den eigenen Inhalten untergehen könnte ist dann, dass man die eigenen Inhalte gleich komplett sperrt - und somit tatsächlich mit dem Content untergeht. Da halten wohl einige sich und ihre Produkte für vollkommen unentbehrlich und Ersatzlos... Ich ahne zu wissen wer da derjenige ist der langfristig scheitert - oder irgendwann die peinliche Notbremse zieht und zurückrudet. Aber man lernt halt nichts aus der Geschichte - in dem Fall wäre ein Blick auf die Kollegen des Musikmarktes vielleicht angebracht. Die haben neuen Vertriebsformen im Internet gegenüber jahrelang die gleiche Skepsis gezeigt statt das ganze für sich zu nutzen. Wie es der klassischen Musikindustrie heute geht ist ja hinlänglich bekannt....
Menü
[1] bholmer antwortet auf niveaulos
09.10.2011 20:09
Mit dem Konzept des eigenen abgeschotteten und anfangs auch noch kostenpflichtigen Contents sind auch schon AOL, GEnie, T-Online/BTX und Compuserve baden gegangen.

Ich würde eher auf offenen Internetzugang und speziell auf TV zugeschnittene Angebote verschiedener Programmanbieter setzen. Speziell auf Smartphones zugeschnittene Angebote gibt es ja schließlich auch schon.

Bert