Diskussionsforum
Menü

Gute Ablenkung


05.10.2010 17:59 - Gestartet von Melvis
In Deutschland ideal: So lenkt es vom id**tischen Fernsehprogramm ab. Aber im Ernst... wozu soll man das brauchen? Entweder möchte man fernsehen oder über sein langweiliges Leben bei Twitter berichten... aber beides gleichzeitig... hm...
Menü
[1] DSLonly antwortet auf Melvis
05.10.2010 19:11
Benutzer Melvis schrieb:
In Deutschland ideal: So lenkt es vom id**tischen Fernsehprogramm ab. Aber im Ernst... wozu soll man das brauchen? Entweder möchte man fernsehen oder über sein langweiliges Leben bei Twitter berichten... aber beides gleichzeitig... hm...
Hi, ich bin der klassische IPTV Kunde, wohne zu Miete, Vermieter ist ein unangenehmer Zeitgenosse und wir haben kein Fernsehen mit der Antenne, die der Vermieter zur Verfügung stellt nur ARD haben wir reinbekommen, mehr nicht.
Kabeln gibt es nicht für Kabelanschluss, müsste ich auf eigene Kosten verlegen lassen, ist zu teuer!
Satellit dürften wir laut Vermieter, aber Mitmieter wollen das nicht und haben Widerstand angekündigt, wenn wir eines installieren.
Also bleibt nur IPTV, wir waren bei Arcor mit IPTV und sind nun bei der telekom und warten noch auf Entertain freischaltung.
Wenn Google alle Kanäle anbietet und das günstiger als die Telekom und die Qualität auch stimmt, kann ich mir die Nutzung durchaus vorstellen.
gruß dslonly
Menü
[1.1] Melvis antwortet auf DSLonly
05.10.2010 19:34
Hallo dslonly, so wie ich das aber verstehe, handelt es sich nur um eine "stinknormale Box" mit Internetzugang. (man möge mich korrigieren)

So kann man während des Fernsehgenusses *hust* mal eben schauen ob nicht jemand seinen Kommentar zur laufenden Sendung bei Twitter abgibt. Das Fernsehsignal wird (soweit ich es verstehe) weiter über Kabel / Satellit usw. geliefert.

Einzig - sofern einige Sender mitspielen - wird es Zugriff auf Mediatheken geben (kennen wir ja bereits von VOXnow und wie sie alle heissen).

Das Google echtes IPTV (so wie Telekom und Vodafone) in absehbarer Zeit anbieten wird, halte ich (in Deutschland) eher für unwahrscheinlich. Wenn, dann wird es sicher eher Kooperationen geben... aber wieviele können wirklich IPTV nutzen? Meist gibt es doch "nur" 6 MBit und da macht es alle andere als Spass ;)


Menü
[1.1.1] merlion antwortet auf Melvis
05.10.2010 21:28
Benutzer Melvis schrieb:


Das Google echtes IPTV (so wie Telekom und Vodafone) in absehbarer Zeit anbieten wird, halte ich (in Deutschland) eher für unwahrscheinlich. Wenn, dann wird es sicher eher Kooperationen geben... aber wieviele können wirklich IPTV nutzen? Meist gibt es doch "nur" 6 MBit und da macht es alle andere als Spass ;)




Google hat einen neuen codec für videos entwickelt.
http://www.pro-linux.de/news/1/15695/google-oeffnet-video-codec-vp8-und-startet-webm-projekt.html
vileicht ist das dann ja alles kein Problem mehr ;-)
Menü
[1.1.1.1] Melvis antwortet auf merlion
05.10.2010 21:31
vileicht ist das dann ja alles kein Problem mehr ;-)

Fehlen dann nur noch vernünftige Videos ;)
Menü
[1.2] mediahead antwortet auf DSLonly
07.10.2010 02:27

Hi, ich bin der klassische IPTV Kunde, wohne zu Miete, Vermieter ist ein unangenehmer Zeitgenosse und wir haben kein Fernsehen mit der Antenne, die der Vermieter zur Verfügung stellt nur ARD haben wir reinbekommen, mehr nicht. Kabeln gibt es nicht für Kabelanschluss, müsste ich auf eigene Kosten verlegen lassen, ist zu teuer!
Satellit dürften wir laut Vermieter, aber Mitmieter wollen das nicht und haben Widerstand angekündigt, wenn wir eines installieren.

Holla! Da frage ich mich aber mal:
1. Wie schauen denn die lieben Mitmieter fern?
2. Was sollen die Mitmieter denn gegen Sat unternehmen, wenn der Vermieter es genehmigt?
Kurz: Verstehe die Situation überhaupt nicht und halte das für "Kappes". (Nicht persönlich nehmen. ;-))
Menü
[1.2.1] DSLonly antwortet auf mediahead
07.10.2010 12:29
Benutzer mediahead schrieb:

Hi, ich bin der klassische IPTV Kunde, wohne zu Miete, Vermieter ist ein unangenehmer Zeitgenosse und wir haben kein Fernsehen mit der Antenne, die der Vermieter zur Verfügung stellt nur ARD haben wir reinbekommen, mehr nicht. Kabeln gibt es nicht für Kabelanschluss, müsste ich auf eigene Kosten verlegen lassen, ist zu teuer!
Satellit dürften wir laut Vermieter, aber Mitmieter wollen das nicht und haben Widerstand angekündigt, wenn wir eines installieren.

Holla! Da frage ich mich aber mal:
1. Wie schauen denn die lieben Mitmieter fern? 2. Was sollen die Mitmieter denn gegen Sat unternehmen, wenn der Vermieter es genehmigt?
Kurz: Verstehe die Situation überhaupt nicht und halte das für "Kappes". (Nicht persönlich nehmen. ;-))
Die Mitmieter sind alle Senioren und die kriegen nur ein paar öffentlich rechtliche rein, mehr nicht.
Die alten Leute sind nahezu militant, wenn ich mit putzen dran bin, dann stehen die Mittags vor meiner Tür und fordern mich zum putzen auf, obwohl ich das später machen wollte und mit der SChüssel habe ich erst bei denen gefragt und die sagten, dass das Haus damit verschandelt wird und die das nicht wollen und glaub mir, wenn die das sagen und ich es trotzdem mache, dann ist Ärger vorprogrammiert, daher will ich das nicht.
gruß dslonly
Menü
[1.3] J.Malberg1 antwortet auf DSLonly
22.12.2010 16:59

Satellit dürften wir laut Vermieter, aber Mitmieter wollen das nicht und haben Widerstand angekündigt, wenn wir eines installieren.

Und?

Was wollen die Mitmieter machen wenn der Vermieter das erlaubt hat. Solche Leute sollte man einfach ignorieren!