Diskussionsforum
Menü

Sprachtelefonie Auslaufmodell???


20.02.2013 09:36 - Gestartet von Nobert T
einmal geändert am 20.02.2013 09:38
Sorry aber das ist doch nicht Euer Ernst, oder? Bei 628 Mrd.Umsatz kann nicht von Auslaufmodell gesprochen werden. Telefoniert wir immer. Egal ob über GSM / UMTS oder via Voice over IP.
In der Schule würde man gesagt haben "Voll am Thema vorbeit"
Menü
[1] skycab antwortet auf Nobert T
20.02.2013 09:44
Benutzer Nobert T schrieb:
Sorry aber das ist doch nicht Euer Ernst, oder? Bei 628 Mrd.Umsatz kann nicht von Auslaufmodell gesprochen werden. Telefoniert wir immer. Egal ob über GSM / UMTS oder via Voice over IP.
In der Schule würde man gesagt haben "Voll am Thema vorbeit"

Aber es wird schon deutlich weniger telefoniert und mehr getextet.
Vor allem bringt es keinen zusätzlichen Umsatz mehr, da ja fast alle, von Geschäftskunden mal abgesehen, die intensiv telefonieren irgend ne billige Flatrate nutzen.
Menü
[1.1] MrRob antwortet auf skycab
20.02.2013 10:21
Ich versteh nicht, was das Problem ist.
Früher hatten die Leute ein Telefonpaket mit 100 oder 120 Minuten im Monat für 20 Euro und hielten sich ziemlich genau an diese Minutengrenze. Heute buchen sie eine Flatrate und zahlen 20-30 Euro dafür. Reichen den Netzbetreibern die Milliardenumsätze damit denn nicht?
Und heute haben viele zusätzlich eine Internetflat, die 5-15 Euro kostet. Umsätze, die es damals nicht gab.
Die TelKos jammern auf sehr hohem Niveau.
Menü
[1.1.1] skycab antwortet auf MrRob
20.02.2013 13:01
Benutzer MrRob schrieb:
Ich versteh nicht, was das Problem ist. Früher hatten die Leute ein Telefonpaket mit 100 oder 120 Minuten im Monat für 20 Euro und hielten sich ziemlich genau an diese Minutengrenze. Heute buchen sie eine Flatrate und zahlen 20-30 Euro dafür. Reichen den Netzbetreibern die Milliardenumsätze damit denn nicht?
Und heute haben viele zusätzlich eine Internetflat, die 5-15 Euro kostet. Umsätze, die es damals nicht gab. Die TelKos jammern auf sehr hohem Niveau.

Die Telkos jammern ja nicht mal. Viel mehr der Unternehmensberater, der sich profilieren will, weil er selbst auf Umsätze hofft.
Die Datenflatrate abzuschaffen, oder sonst einen Weg zu finden, den Kunden zu schröpfen, ohne selbst attraktive Produkte zu entwickeln, ist natürlich schon ein sehr toller Rat.