Diskussionsforum
Menü

EInsteigen?


28.08.2010 16:55 - Gestartet von S2M
das ist kurios! die meisten ehemaligen carrier waren doch stadtwerke-töchter. bevor die diese dann an versatel und co. vertickt haben...
Menü
[1] mohlis antwortet auf S2M
28.08.2010 19:56

einmal geändert am 28.08.2010 19:57
Benutzer S2M schrieb:
das ist kurios! die meisten ehemaligen carrier waren doch stadtwerke-töchter. bevor die diese dann an versatel und co. vertickt haben...

Richtig! Und daher sieht man, welche absurden Gedanken diese Amateure in ihren Birnen führen. Als sie die Chance dazu hatten, daraus etwas zu machen, waren sie zu blöd (da fällt mir als Beispiel Berlikom ein (was später Versatel wurde). Und jetzt wollen sie wieder das große Rad drehen...peinlich.
Menü
[1.1] koelli antwortet auf mohlis
29.08.2010 00:33
Benutzer mohlis schrieb:
Als sie die Chance dazu hatten, daraus etwas zu machen, waren sie zu blöd.

Dazu passend fällt mir auch der Rückschritt des damaligen Kabelnetzbetreibers Ish ein, der heute Unitymdia ist.
Vor ein paar Jahren stellten die sogar die Vermarktung von Telefon und Internet wieder ein, um sich aufs TV zu konzentrieren.
Menü
[1.1.1] mohlis antwortet auf koelli
29.08.2010 14:48
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer mohlis schrieb:
Als sie die Chance dazu hatten, daraus etwas zu machen, waren sie zu blöd.

Dazu passend fällt mir auch der Rückschritt des damaligen Kabelnetzbetreibers Ish ein, der heute Unitymdia ist. Vor ein paar Jahren stellten die sogar die Vermarktung von Telefon und Internet wieder ein, um sich aufs TV zu konzentrieren.

Ähm...ja...da wird sicher so ein "besonders intelligenter" Vorstand entschieden haben, dass sowas "Neumodisches" wie Internet übers Kabel von den Kunden nicht gewollt ist..
Menü
[1.1.2] hotte70 antwortet auf koelli
30.08.2010 17:14
Das ist ja auch mit ein Grund, warum heute die DSL Technik wesentlich mehr Kundenzahlen hat, als die Kabelnetzbetreiber, obwohl deren Technik weitaus potenter ist.

Ich kann mich auch noch gut an Zeiten erinnern, wo Internet/Telefon bei Ish ein Nischenprodukt war, während die Telekom schon fleissig ihre DSL Produkte an den Mann brachte.





Benutzer koelli schrieb:
Benutzer mohlis schrieb:
Als sie die Chance dazu hatten, daraus etwas zu machen, waren sie zu blöd.

Dazu passend fällt mir auch der Rückschritt des damaligen Kabelnetzbetreibers Ish ein, der heute Unitymdia ist. Vor ein paar Jahren stellten die sogar die Vermarktung von Telefon und Internet wieder ein, um sich aufs TV zu
konzentrieren.