Diskussionsforum
Menü

Telekom + Glasfaser


06.09.2010 20:50 - Gestartet von koelli
Soso. Gestern noch äußerte sich hier in einem Artikel der Telekom Marketingchef dazu, warum die Telekom immer teurer als die Mitbewerber sein müsse. Weil sie ja in die Zukunft investiere. Aha.
Und warum hat dann Deutschland nur 0,4% Glasfaserleitungen bus zum Endkunden? Und warum kommen gerade diese 0,4% nicht von der Telekom, sondern von Anbietern wie NetCologne?
Aber hauptsache, die Telekom verteidigt ihre höheren Preise.
Menü
[1] wg der Regulierung
trzuno antwortet auf koelli
07.09.2010 11:54
Benutzer koelli schrieb:
Soso. Gestern noch äußerte sich hier in einem Artikel der Telekom Marketingchef dazu, warum die Telekom immer teurer als die Mitbewerber sein müsse. Weil sie ja in die Zukunft investiere. Aha.
Und warum hat dann Deutschland nur 0,4% Glasfaserleitungen bus zum Endkunden? Und warum kommen gerade diese 0,4% nicht von der Telekom, sondern von Anbietern wie NetCologne?

Weil die Telekom als einziges Unternehmen auch bei einem eigenen neuen Glasfasernetz sofort reguliert werden würde.

Wenn die Telekom zB FTTH für 100 Euro anbieten würde...
dann gäbe es doch sofort einen regulierten Reseller Einkaufspreis von zB 80 Euro, damit der Wettbewerber dann die Telekom mit 90 Euro/Monat auf dem eigenen Netz deutlich unterbieten kann und natürlich noch einen garantierten risikofreien Gewinn dabei macht.

Jaaa... das motiviert natürlich zu Investitionen.