Diskussionsforum
Menü

Wo ist der zusätzliche Nutzen???


02.09.2010 20:04 - Gestartet von kurbelwelle
Warum sollte man um Himmelswillen nochmals 10 zahlen wenn man Kabel und eine Satelitenschüssel eh schon hat... da spart man doch nichts wie bei den anderen trippleplay angeboten, bei denen man sich einen Kabelanschluss oder eine Satschüssel sparen kann. 10 im Monat nur um über den Ferseher auf eine onlinevideothek zu erreichen?! da gibt es günstigere und einfacher alternativen.

Bei der dritten Variante alles nur über die Telefonleitung zu beziehen darf stark bezweifelt werden ob eine 6Mbit Leitung ausreicht. Hat die Telekom auch schonmal probiert und ist damit kläglich gescheitert!

Das Angebot ist weder innovativ noch preislich besser als die Telekom nur eben sehr viel später auf dem Markt.
Menü
[1] toys-of-pleasure antwortet auf kurbelwelle
02.09.2010 20:25
Benutzer kurbelwelle schrieb:
Warum sollte man um Himmelswillen nochmals 10 zahlen wenn man Kabel und eine Satelitenschüssel eh schon hat... da spart man doch nichts wie bei den anderen trippleplay angeboten, bei denen man sich einen Kabelanschluss oder eine Satschüssel sparen kann. 10 im Monat nur um über den Ferseher auf eine onlinevideothek zu erreichen?! da gibt es günstigere und einfacher alternativen.

Bei der dritten Variante alles nur über die Telefonleitung zu beziehen darf stark bezweifelt werden ob eine 6Mbit Leitung ausreicht. Hat die Telekom auch schonmal probiert und ist damit kläglich gescheitert!

Das Angebot ist weder innovativ noch preislich besser als die Telekom nur eben sehr viel später auf dem Markt.


Nunja nicht jeder Kunde schuat bereits über IPTV oder Kabel Digital fern.

Zudem finde ich das 9,95 im Monat für ein IPTV Angebot inkl. Festplattenrekorder und EPG durchaus angemessen ist.

Es kann einen M;ehrwert bedeuten. Gerade für Leute die Ihren Analogen Kabel-Anschluss über die Nebenkosten zahlen. Für nur 9,95 können die auf ein Digitals IPTV Angebot inkl. Onlinevideothek, Festplattenrekorder (320 GB), EPG, Zeitversetztes Fernsehen usw. Ich zahle für meinen Kabel Anschluss 16,95 und bin mit DSL bei Vodafone.

Da kündige ich doch Kabel und kaufe mit für 9,95 lieber Vodafone TV.

Meine Meinung.
Menü
[1.1] kurbelwelle antwortet auf toys-of-pleasure
02.09.2010 23:03
Na dann hoffe ich mal das VDSL bei dir verfügbar ist.

Die Telekom bietet Entertain nicht aus Witz nur mit einem VDSL Anschluss an.

(Achtung: DSL16+ wird über VDSL realisiert, DSL16 nicht)

Benutzer toys-of-pleasure schrieb:


Nunja nicht jeder Kunde schuat bereits über IPTV oder Kabel Digital fern.

Zudem finde ich das 9,95 im Monat für ein IPTV Angebot inkl. Festplattenrekorder und EPG durchaus angemessen ist.

Es kann einen M;ehrwert bedeuten. Gerade für Leute die Ihren Analogen Kabel-Anschluss über die Nebenkosten zahlen. Für nur 9,95 können die auf ein Digitals IPTV Angebot inkl. Onlinevideothek, Festplattenrekorder (320 GB), EPG, Zeitversetztes Fernsehen usw. Ich zahle für meinen Kabel Anschluss 16,95 und bin mit DSL bei Vodafone.

Da kündige ich doch Kabel und kaufe mit für 9,95 lieber Vodafone TV.

Meine Meinung.
Menü
[1.1.1] toys-of-pleasure antwortet auf kurbelwelle
02.09.2010 23:29
Ja VDSL wäre verfügbar. Glaube aber nicht das das brauche. Habe die Entwicklung von Vodafone TV so ein bisschen verfolgt.

Vodafone hat in die Entwicklung eine extra Abteilung in Eschborn eröffnet. Die Entwicklung lief soweit ich weiß über 1 Jahr. Das fertige Produkt wird dann auf die anderen Landesgesellschaften übertragen. In Portugal läuft es übrigens schon.

Ich glaube nicht das eine Firma wie Vodafone ein derartiges Produkt auf den Markt bringt ohne sicher zu sein das es funktioniert.

Aber mann kann auch erstmal grundsätzlich erstmal auf alles neue draufhauen.

Jetzt lass es erstmal auf den Markt. Wir werden dann schon sehen wie es ankommt und wie gut es funktioniert.
Benutzer kurbelwelle schrieb:
Na dann hoffe ich mal das VDSL bei dir verfügbar ist.

Die Telekom bietet Entertain nicht aus Witz nur mit einem VDSL Anschluss an.

(Achtung: DSL16+ wird über VDSL realisiert, DSL16 nicht)

Benutzer toys-of-pleasure schrieb:


Nunja nicht jeder Kunde schuat bereits über IPTV oder Kabel Digital fern.

Zudem finde ich das 9,95 im Monat für ein IPTV Angebot inkl. Festplattenrekorder und EPG durchaus angemessen ist.

Es kann einen M;ehrwert bedeuten. Gerade für Leute die Ihren Analogen Kabel-Anschluss über die Nebenkosten zahlen. Für nur 9,95 können die auf ein Digitals IPTV Angebot inkl. Onlinevideothek, Festplattenrekorder (320 GB), EPG, Zeitversetztes Fernsehen usw. Ich zahle für meinen Kabel Anschluss 16,95 und bin mit DSL bei Vodafone.

Da kündige ich doch Kabel und kaufe mit für 9,95 lieber Vodafone TV.

Meine Meinung.
Menü
[1.1.2] batrabbit antwortet auf kurbelwelle
05.09.2010 01:56
Benutzer kurbelwelle schrieb:

Die Telekom bietet Entertain nicht aus Witz nur mit einem VDSL Anschluss an.

Nein, tun sie nicht. DSL16+ ist kein VDSL.

(Achtung: DSL16+ wird über VDSL realisiert, DSL16 nicht)

VDSL wird über VDSL realisiert. :-) DSL16000 oder DSL16+
aber nicht. Richtig ist natürlich, dass die Zugangsplattform
für Entertain anders gestrickt ist als die beim "herkömm-
lichen" DSL.
Menü
[2] koelli antwortet auf kurbelwelle
02.09.2010 20:25
Benutzer kurbelwelle schrieb:
Warum sollte man um Himmelswillen nochmals 10 zahlen wenn man Kabel und eine Satelitenschüssel eh schon hat...

Und wenn man aber bisher nur DVB-T hat? Dann hat man mit Vodafone sicher mehr als die bei DVB-T verfügbaren Sender und zahlt trotzdem weniger als bei einem Kabelanschluss.
Menü
[2.1] rotella antwortet auf koelli
05.09.2010 14:29
Benutzer koelli schrieb:

Und wenn man aber bisher nur DVB-T hat? Dann hat man mit Vodafone sicher mehr als die bei DVB-T verfügbaren Sender und zahlt trotzdem weniger als bei einem Kabelanschluss.

Man munkelt, dass man DVB-T auch ohne Kabelanschluss empfangen kann... ;-) Also quasi völlig ohne moantl. Anschlusskosten.
Menü
[2.1.1] koelli antwortet auf rotella
05.09.2010 14:49
Benutzer rotella schrieb:
Benutzer koelli schrieb:

Und wenn man aber bisher nur DVB-T hat? Dann hat man mit Vodafone sicher mehr als die bei DVB-T verfügbaren Sender und zahlt trotzdem weniger als bei einem Kabelanschluss.

Man munkelt, dass man DVB-T auch ohne Kabelanschluss empfangen kann... ;-) Also quasi völlig ohne moantl. Anschlusskosten.

Wer hat was anderes behauptet? Natürlich ist DVB-T mit keinerlei monatlichen Kosten verbunden.
Ich schrieb ja auch, dass man mit Vodafone IP-TV aber sicher mehr als die circa 20 Sender hat, die man via DVB-T bekommt. Und die 10 Euro bei Vodafone sind auf jeden Fall billiger als ein Kabelanschluss.
Fazit: Wer also mehr Sender als bei DVB-T haben will, aber weniger Geld ausgeben will als beim Kabelanschluss, der könnte bei Vodafone IP-TV gut aufgehoben sein.
Natürlich ist SAT-TV erste Wahl, aber das ist ja nicht bei jedem Mieter erlaubt.
Menü
[2.1.1.1] rotella antwortet auf koelli
05.09.2010 15:15
Benutzer koelli schrieb:

Natürlich ist SAT-TV erste Wahl, aber das ist ja nicht bei jedem Mieter erlaubt.

Richtig. Bei mir steht auch ein Verbot im Mietvertrag, aber ich habe trotzdem eine Schüssel installiert. Für reinen ASTRA-Empfang reicht eine kleine 33cm-Schüssel, die sich so unauffällig installieren lässt, dass es niemand mitbekommt.

10 EUR für IPTV würde ich nur ausgeben, wenn im Paket auch ein paar lohnende Pay-TV Sender dabei sind, die so über SAT nicht frei empfangbar sind.