Diskussionsforum
Menü

OK, aber...


05.07.2010 11:56 - Gestartet von tommy0910
Also ich waere tatsaechlich bereit, den Aufpreis zu zahlen, aber nur wenn dann...

a) keine Drosselung mehr erfolgt, und
b) ich eine direkte IP bekomme (kein NAT mehr!)
Menü
[1] cdg antwortet auf tommy0910
05.07.2010 16:57
ich würde es auch Ok finden.
Solange es überhaupt eine garantierte Netzabdeckung gibt, wäre der Preis / Datendurchsatz Verhandlungssache.

Warum sollen die Leute die LTE brauchen, dafür nicht auch zahlen. Oder anders herum: Warum soll derjenige, der sich beschränkt und vielleicht mit 384 KB auskommt, die grossen Bandbreiten mitfinanzieren.

Ist im Restaurant ja nicht anders.
Indirekt gibt es so etwas ja schon, z.B. mit dem simyo 1Gb Packet für 10 Euro, das nicht gerade schnell ist. 5 Euro für 500MB wären mir noch lieber.
Menü
[1.1] Skruvite antwortet auf cdg
06.07.2010 00:24

einmal geändert am 06.07.2010 00:31
Auch Variante für denjenigen, die bis jetzt ohne DSL wohnen - einfach max. EDGE oder UMTS, dafür ohne Drosselung. Wer will, kann in der Zukunf LTE nehmen und dementschprechend bezahlen.

Das gibt schon auch - die Datenkarten, die HSPA einfach nicht unterstützen, um die 20 Euro monatlich.

Im Festnetz geht der Preis nur mit der Geschwindigkeit nach oben.
Menü
[1.1.1] trzuno antwortet auf Skruvite
06.07.2010 09:19
Benutzer Skruvite schrieb:
Auch Variante für denjenigen, die bis jetzt ohne DSL wohnen - einfach max. EDGE oder UMTS, dafür ohne Drosselung.

Klappt technisch nicht, da diese alten Netze nicht die nötige Kapazität haben.

Wer will, kann in der Zukunf LTE nehmen und
dementschprechend bezahlen.

Im Festnetz geht der Preis nur mit der Geschwindigkeit nach oben.

Funknetze kann man nicht direkt mit DSL Netzen vergleichen, da Funk immer shared Medium ist mit entsprechenden Nachteilen (auch bei LTE).

Bei Funk würde es Sinn machen wenn es eine Preisschwelle gibt, um überhaupt in die neuen schnelleren LTE Netze zu kommen und weitere Preisschwellen, die sich dann am Verbrauch/max Geschwindigkeit orientieren.
zB 10 Euro extra für LTE und dann Staffelung 5, 10, 20, 50, 100 GB.

Irgendwie muss man bei Funknetzen steuern, daß nicht jeder das Netz dauerhaft unbegrenzt belasten kann, denn das klappt mit Funknetzen nicht.
Menü
[1.1.1.1] Skruvite antwortet auf trzuno
06.07.2010 17:15

einmal geändert am 06.07.2010 17:18
Benutzer trzuno schrieb:
>
Klappt technisch nicht, da diese alten Netze nicht die nötige Kapazität haben.


Trotzdem gibts genau solche Angebote. Die Karten, die nur EDGE benutzen, auch wenn HSPA im Sicht ist.


Funknetze kann man nicht direkt mit DSL Netzen vergleichen, da Funk immer shared Medium ist mit entsprechenden Nachteilen (auch bei LTE).


Natürlich. Aber Geschägtkunden konnen das schon haben - Flatrate ohne Drosselung. Ein wenig mehr Geld, fertig.

Irgendwie muss man bei Funknetzen steuern, daß nicht jeder das Netz dauerhaft unbegrenzt belasten kann, denn das klappt mit Funknetzen nicht.
>
Ich habe zur Zeit einen Vertrag mit D1. Da steht wie überal - die Firma behalt sich Recht ein mal pro Tag Verbindung trenen. Möchten Sie sagen, dass das in der Zukunf 5 oder 10 mal pro Tag gemacht wird? Das wäre eine sehr schöne Nachricht für alle Twitter und Co... :)