Diskussionsforum
Menü

Tolle Idee?


22.06.2010 16:38 - Gestartet von Mort
Ich wäre auch dafür, gesetzlich vorzuschreiben, dass Politiker nur noch über Dinge reden dürfen, von denen sie Ahnung haben. Leider (oder zum Glück?) genauso unmöglich wie ein lückenloser "digitaler Radiergummi". Wenn das Netz nicht vergessen will, tut es das auch nicht - sei es über Archive, ständige Re-Posts und Blogs oder Server im Ausland. Oder auch 10 Jahre alte Fake-Mails, die immernoch weitergeleitet werden...
An vielen anderen Stellen hingegen kann man es auch heute schon vergesslich machen. Gerade bei Datenbankinhalten (Foren, Blogkommentare, ...) sind Archive nicht sehr vollständig und auf Nachfrage wird "Selbstzensur" meist von den Betreibern unterstützt. Auch Profilseiten lassen sich problemlos ändern.

Auf der anderen Seite ist der Sinn und Zweck zu hinterfragen.
Ein "Ministerium für Wahrheit" dürfte es schwer haben, auch wenn mancher Politiker wohl davon träumt, sein "dummes Geschwätz von gestern" (also die Wahlversprechen) vergessen zu machen.
Bei Mobbing kann ich die Opfer zwar gut verstehen, aber ich denke, inzwischen sollten die meisten User so weit sein, dass sie nicht jeden Mist, der im Netz verbreitet wird, ernst nehmen.
Bei wirklichen Drohungen und Stalking wäre es sicher oft sinnvoll, mögliche Kontaktdaten verschwinden zu lassen. Einfach ist das aber selbst mit "digitalem Radiergummi" nicht. Homepages muss man ggf. dank Denic und Impressumspflicht aufgeben. Zumindest im Fall der Telefonauskünfte geht's aber wesentlich schneller und effektiver als bei den gedruckten Büchern...
Menü
[1] wernerd antwortet auf Mort
22.06.2010 23:11
Ich wäre für eine Umbenennung des Streisand-Effekts in De Maizière-Effekt. Bringt zwar auch nichts, klingt aber gleich viel wissenschaftlicher!