Diskussionsforum
Menü

Bereitstellungskosten sowie Mietgeräte


17.05.2010 20:00 - Gestartet von blubbla
Die Bereitstellungskosten von 59,95 bei der Telekom fallen "nur" an, wenn es ein völlig neuer Anschluss ist. Und erfahrungsgemäß kann man sich diese Kosten durch verhandeln auch wieder gutschreiben lassen ;)
Also alle Kunden die eh schon einen Telefonanschluss bei Telekom haben zahlen diese 59,95 nicht.

Wie das mit Alice aussieht, weis ich nicht. Das kann vielleicht ein Alice Kunde eher beantworten. Aber ich denke mal, dass es wie bei der Telekom läuft.

Was die Mietpreise angeht, ist meiner Meinung die Telekom eindeutig vorne. Auf Dauer gesehen bei weitem günstiger. Kann man bei Alice eigentlich ebenso wie bei der Telekom ständig auf die neusten Geräte umsteigen?
Menü
[1] niknuk antwortet auf blubbla
18.05.2010 09:12
Benutzer blubbla schrieb:

Wie das mit Alice aussieht, weis ich nicht. Das kann vielleicht ein Alice Kunde eher beantworten.

Die Bereitstellung eines Alice-Anschlusses ist kostenlos, wenn man einen 24-Monats-Vertrag abschließt. Und das ganz ohne Verhandlungsgeschick ;-)

Ein Bereitstellungspreis fällt bei Alice nur an, wenn man sich für einen 1-Monats-Vertrag entscheidet. Die Bereitstellung kostet dann vergleichsweise moderate 39,90 Euro. Das darfst du jetzt gerne mal mit dem Bereitstellungspreis vergleichen, den die Telekom haben will, wenn man dort einen 1-Monats-Vertrag abschließt ;-)

Gruß

niknuk
Menü
[1.1] blubbla antwortet auf niknuk
18.05.2010 13:13
Das darfst du jetzt gerne mal mit dem Bereitstellungspreis vergleichen, den die Telekom haben will, wenn man dort einen 1-Monats-Vertrag abschließt ;-)

Naja, den hohen Bereitstellungspreis von 59,95 haben wir ja Alice, o2 usw. zu verdanken. Der Preis war früher viel geringer, wurde aber aufgrund von Klagen anderer Anbieter laut Regulierungsbehörde damals erhöht. Die geringeren Bereitstellungskosten sollen wohl nicht kostendeckend sein.

Ich bin echt gespannt, wie sich der Markt entwickeln wird, wenn die Telekom irgendwann nicht mehr reguliert wird.
Menü
[2] arndt1972 antwortet auf blubbla
18.05.2010 11:16
Wie das mit Alice aussieht, weis ich nicht. Das kann vielleicht ein Alice Kunde eher beantworten. Aber ich denke mal, dass es wie bei der Telekom läuft.

Die Frage wurde ja beantwortet, aber vergeßt hier nicht immer die Geschenke die man z.B. bei Mediamarkt bei Abschluß eines Alice-Vertrages erhält (bis zu 300,- !), die machen die Rechnung erst rund...

Was die Mietpreise angeht, ist meiner Meinung die Telekom eindeutig vorne. Auf Dauer gesehen bei weitem günstiger. Kann man bei Alice eigentlich ebenso wie bei der Telekom ständig auf die neusten Geräte umsteigen?

Keine Ahnung, aber ich würde langfristig gesehen immer das Gerät kaufen, ist wesentlich billiger. Und brauche ich denn immer das neueste Gerät?!
Menü
[2.1] blubbla antwortet auf arndt1972
18.05.2010 13:09
Keine Ahnung, aber ich würde langfristig gesehen immer das Gerät kaufen, ist wesentlich billiger. Und brauche ich denn immer das neueste Gerät?!

Kommt immer drauf an um was für ein Gerät es sich handelt. Die Mietpreise für den MediaReceiver sind wie ich finde günstig. Bis du da den Kaufpreis per Miete gezahlt hast, dass dauert eine ganze weile. Zumal beim Kaufgerät nach 2 Jahren keine Garantie mehr besteht. Beim Mietgerät kannst du auch nach 5 Jahren das Teil auswechseln lassen.

Und die Frage, ob man immer das neuste Gerät benötigt, lässt sich leicht beantworten: Ja.
Zwar nicht alle paar Monate, aber wenn du alle 2 Jahre das Gerät auswechselst, ist das schon ok. Die Technik verändert sich in diesen Zeiträumen so unglaublich schnell, da macht das schon Sinn.