Diskussionsforum
  • 02.03.2010 13:01
    einmal geändert am 02.03.2010 13:02
    Telly schreibt

    UMTS für alle?

    Im Bericht heißt es:

    > Weitere Bausteine des Projekts sind der Austausch eines Großteils der UMTS/HSPA-Netztechnik, eine deutliche Ausweitung der 3G-Flächenversorgung und eine gesteigerte Anbindungsbandbreite der Basisstationen.

    Was bedeutet das? Werden hier UMTS-Basisstationen mit geringerer Bandbreite abgebaut und ersetzen dann wo anders EDGE-Basisstationen?

    Bisher dachte ich immer, dass HSDPA und die bis zu 42 Mbit/s immer auf die bestehende Hardware "draufgebaut" wird.

    Leider klingt der Bericht nicht nach vollem flächendeckenden UMTS...

    Werden wir hier wohl auf LTE warten müssen?

    Telly
  • 02.03.2010 13:48
    R32 antwortet auf Telly
    Benutzer Telly schrieb:
    > Im Bericht heißt es:
    >
    > > Weitere Bausteine des Projekts sind der Austausch eines
    > > > Großteils der UMTS/HSPA-Netztechnik, eine deutliche Ausweitung
    > > >
    der 3G-Flächenversorgung und eine gesteigerte
    > > >
    Anbindungsbandbreite der Basisstationen.
    >
    > Was bedeutet das? Werden hier UMTS-Basisstationen mit
    >
    geringerer Bandbreite abgebaut und ersetzen dann wo anders
    >
    EDGE-Basisstationen?
    >
    > Bisher dachte ich immer, dass HSDPA und die bis zu 42 Mbit/s
    >
    immer auf die bestehende Hardware "draufgebaut" wird.
    >
    > Leider klingt der Bericht nicht nach vollem flächendeckenden
    >
    UMTS...
    >
    > Werden wir hier wohl auf LTE warten müssen?
    >
    > Telly

    Ist ja auch kein flächendeckendes UMTS
    T-Mobile bietet doch flächendeckendes EDGE, das ist doch schonmal nicht verkehrt.

    Kommt Zeit kommt Rat, man muss den Betreibern auch bissle Zeit geben. Gerade T hat doch ein sehr gutes Daten Netz. Es wird sicherlich auch mal flächendeckendes LTE geben, aber das dauerd wohl noch Jahre.
  • 02.03.2010 16:17
    Telly antwortet auf R32
    > Ist ja auch kein flächendeckendes UMTS
    >
    T-Mobile bietet doch flächendeckendes EDGE, das ist doch
    >
    schonmal nicht verkehrt.

    Da stimme ich Dir zu.

    > Kommt Zeit kommt Rat, man muss den Betreibern auch bissle Zeit
    >
    geben. Gerade T hat doch ein sehr gutes Daten Netz. Es wird
    >
    sicherlich auch mal flächendeckendes LTE geben, aber das dauerd
    >
    wohl noch Jahre.

    Da stimme ich auch zu.

    Mir ging es aber um das Verständnis des Textes und daher stellte ich diese Fragen:

    > > Was bedeutet das? Werden hier UMTS-Basisstationen mit
    > >
    geringerer Bandbreite abgebaut und ersetzen dann wo anders
    > >
    EDGE-Basisstationen?

    Was bedeutet:

    > eine gesteigerte Anbindungsbandbreite der Basisstationen.

    ?

    Ich wollte in keinster weise das Datennetz von T kritisieren. Mir gings nur um die Aussagen im Bericht.

    Telly

  • 02.03.2010 16:51
    R32 antwortet auf Telly
    Benutzer Telly schrieb:
    > > Ist ja auch kein flächendeckendes UMTS
    > >
    T-Mobile bietet doch flächendeckendes EDGE, das ist doch
    > >
    schonmal nicht verkehrt.
    >
    > Da stimme ich Dir zu.
    >
    > > Kommt Zeit kommt Rat, man muss den Betreibern auch bissle Zeit
    > >
    geben. Gerade T hat doch ein sehr gutes Daten Netz. Es wird
    > >
    sicherlich auch mal flächendeckendes LTE geben, aber das dauerd
    > >
    wohl noch Jahre.
    >
    > Da stimme ich auch zu.
    >
    > Mir ging es aber um das Verständnis des Textes und daher
    >
    stellte ich diese Fragen:
    >
    > > > Was bedeutet das? Werden hier UMTS-Basisstationen mit
    > > >
    geringerer Bandbreite abgebaut und ersetzen dann wo anders
    > > >
    EDGE-Basisstationen?
    >
    > Was bedeutet:
    >
    > > eine gesteigerte Anbindungsbandbreite der Basisstationen.
    >
    > ?
    >
    > Ich wollte in keinster weise das Datennetz von T kritisieren.
    > Mir gings nur um die Aussagen im Bericht.
    >
    > Telly
    >


    Da kannst du wohl von ausgehen, wenn irgendwo etwas demontiert wird, was schneller als EDGE ist, und durch HSPA ersetzt wird, so geht das "alte" Teil (UMTS)? sicher dorthin, wo es bisher nicht verfügbar ist.

    Alles andere wäre in höchstem Maße Unwirtschaftlich und T baut so das eigene Netz mit noch mehr Geschwindigkeit aus.
    Eine Quelle dazu habe ich natürlich nicht, weiterhin weiß ich auch nicht ob es so ist aber alles andere wäre irgendwie........Schwachsinn.
  • 02.03.2010 17:34
    Telly antwortet auf R32
    > Da kannst du wohl von ausgehen, wenn irgendwo etwas demontiert
    >
    wird, was schneller als EDGE ist, und durch HSPA ersetzt wird,
    >
    so geht das "alte" Teil (UMTS)? sicher dorthin, wo es
    > bisher nicht verfügbar ist.
    >

    Ich kann von ausgehen... aber wissen tue ich es nicht.

    > Alles andere wäre in höchstem Maße Unwirtschaftlich und T baut
    >
    so das eigene Netz mit noch mehr Geschwindigkeit aus.
    >
    Eine Quelle dazu habe ich natürlich nicht, weiterhin weiß ich
    >
    auch nicht ob es so ist aber alles andere wäre
    >
    irgendwie........Schwachsinn.

    Hoffen wir mal. Die Frage, die ich dazu bereits stellte ist, ob das überhaupt geht. Denn EDGE baut auf GPRS/GSM auf. Aber HSDPA auf UMTS. Wenn also jetzt HSDPA nachgerüstet wird, wird dann die "alte" UMTS-Station nicht noch gebraucht und kann damit gar nicht an einen anderen Standort, um dort die Datengeschwindigkeit zu erhöhen?

    Vielleicht kann das jemand beantworten, der sich damit auskennt... Hab grade keine Gelben Seiten zur Hand...:-D

    Telly

    P.S.: Bevor es einer postet...

    http://www.gelbeseiten.de

    ;-)
  • 03.03.2010 03:36
    batrabbit antwortet auf Telly
    Benutzer Telly schrieb:

    > Vielleicht kann das jemand beantworten, der sich damit
    >
    auskennt... Hab grade keine Gelben Seiten zur Hand...:-D

    In Kurzform:

    Bis Ende 2010:

    Austausch eines Großteils der UMTS/HSPA-Netztechnik, deutliche
    Ausweitung der 3G-Flächenversorgung, gesteigerte Anbindungs-
    bandbreite der Basisstationen, Reduzierung des Stromverbrauchs
    der 3G-Standorte um rund 30 Prozent

    Siehe <http://www.telekom.com/dtag/cms/content/dt/de/595698?archivAr­ticleID=822834>.
  • 03.03.2010 08:39
    Telly antwortet auf batrabbit
    > In Kurzform:
    >
    > Bis Ende 2010:
    >
    > Austausch eines Großteils der UMTS/HSPA-Netztechnik, deutliche
    >
    Ausweitung der 3G-Flächenversorgung, gesteigerte Anbindungs-
    >
    bandbreite der Basisstationen, Reduzierung des Stromverbrauchs
    >
    der 3G-Standorte um rund 30 Prozent

    Fast wörtlich stehts ja auch so im Teltarif-Bericht. Verstanden habe ich es trotzdem nicht.

    Was bedeutet das nun konkret?

    Wie wird die "deutliche Ausweitung" erreicht?

    Was ist eine "gesteigerter Anbindungsbandbreite"? Ist damit gemeint, dass die Basisstation selbst eine höhere Bandbreite bekommt? Wie hat diese eigentlich Anschluss ans Internet? Wie muss ich mir das mit der Anbindungsbandbreite vorstellen?

    Telly

    P.S.: Danke für Deinen Link. Den muss ich mir aber heute Abend anschauen.
  • 24.11.2011 02:40
    batrabbit antwortet auf Telly
    Benutzer Telly schrieb:

    > Wie wird die "deutliche Ausweitung" erreicht?

    Mehr Standorte. ;-)

    > Was ist eine "gesteigerter Anbindungsbandbreite"? Ist damit
    >
    gemeint, dass die Basisstation selbst eine höhere Bandbreite
    >
    bekommt? Wie hat diese eigentlich Anschluss ans Internet? Wie
    >
    muss ich mir das mit der Anbindungsbandbreite vorstellen?

    Anbindung über Glasfaser statt Kupfer/Richtfunk. Ist jetzt
    wohl fast abgeschlossen, sonst gäbe es wohl nicht im gesamten
    UMTS-Netz HSPA+ mit 42,2 Mbps und HD Voice, wie vor ein paar
    Tagen verkündet.